Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Kreistag gibt Millionen für Schulen, Sport und Feuerwehr
Lokales Havelland Kreistag gibt Millionen für Schulen, Sport und Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 12.03.2019
Hier entsteht mit viel Geld vom Landkreis Havelland der Bahntechnologie Campus Havelland. Quelle: Tanja M. Marotzke
Ribbeck

Es war eine Premiere für die Kreistagsmitglieder, nachdem sie den alten Tagungsort im Rathenower Kulturzentrum verlassen hatten. Haushaltspläne sind allerdings Routine für die Abgeordneten. In Ribbeck beschloss der Kreistag mit großer Mehrheit den Zahlenplan für das laufende Jahr.

Zwei Eckpfeiler sind markant. Im Jahr 2019 bleiben alle freiwilligen Programme des Kreises am Netz. Freuen dürfen sich also Sportvereine, die vom Goldenen Plan Havelland profitieren. Mit dem Unterstützungsprogramm für Vereine (ehemals das 100-Stellen-Programm) können längerfristig Stellen bei der Verbänden und Vereinen geschaffen werden. Das Handwerkerprogramm, das Programm für Tourismusinvestitionen – der Landkreis hat inzwischen eine große Palette an freiwilligen Auf- und Ausgaben übernommen.

Feuerwehren – das ist neu

Neu ist dabei ein Feuerwehrinvestitionsprogramm. Die Urheberschaft schreiben sich alle Gruppen und Parteien auf die Fahne, die in der Zählgemeinschaft, die Landrat Roger Lewandowski unterstützen. Es zählt, was dabei herauskommt. Und so sieht es auch Landrat Roger Lewandowski selbst, der die Arbeit der Feuerwehren noch einmal ausdrücklich lobte.

Auf der einen Seite stehen die freiwilligen Programme, auf der anderen die Investitionen, die der Kreis in diesem Jahr anpackt oder fortführt. Die Grundsanierung der Gebäude des Wohnheims für Auszubildende in Friesack wird bis Ende des Jahres fortgeführt. Allerdings wird der Ausbau zu einem modernen Wohnheim teurer als geplant. Die Kosten belaufen sich bisher auf rund eine Million Euro.

Bei der Sanierung der Kreisstraße Nennhausen-Buckow sind auch die Ortslagen eingeplant. Quelle: Norbert Stein

Im Feuerwehrtechnischen Zentrum Friesack wird ebenfalls weiter gebaut. In den Jahren 2019 und 2020 ist geplant, das Haus 3 des Feuerwehrtechnischen Zentrums für rund zwei Millionen Euro herzurichten. Hier gibt es – finanziell gesehen – gute Nachrichten. Der Umbau des Hauses 2 im Jahr 2017 kostete weniger als geplant.

Zum Straßenbau: Die Kreisstraße 32 von Nennhausen nach Buckow wird ausgebaut. Die Planung erfolgte bereits 2017. Der Ausbau wird zu 90 Prozent vom Land Brandenburg gefördert. Der zweite Teilabschnitt (Ausbau in den Orten Garlitz und Nennhausen) erfolgt im Jahr 2019. Geplant sind dafür 1,9 Millionen Euro. Im Jahr 2020 wird der letzte Teilabschnitt für weitere zwei Millionen Euro ausgebaut.

Breitbandausbau bleibt auf dem Programm

Zu den ehrgeizigen Vorhaben gehört der Ausbau des Bahntechnologie-Campus Havelland (BTC Havelland) in Elstal. 2019 sind noch einmal 2,4 Millionen Euro aus der Kasse des Kreises geplant. Gefördert wird der Ausbau zum Bahntechnologie-Campus von der Investitionsbank des Landes Brandenburg mit 5,2 Millionen Euro. Im Jahr 2019 sollen Erschließungsarbeiten, Außenanlagen und Trinkwasserleitungen angepackt werden.

Insgesamt 1,9 Millionen Euro werden in den Breitbandausbau investiert. Dazu kommen Zuschüsse des Bundes in zweistelliger Millionenhöhe. Das Breitbandprojekt läuft nun schon seit einigen Jahren.

Geld für Schulinvestitionen

Schulinvestitionen schlagen im Jahr 2019 mit rund 1,8 Millionen Euro zu Buche, das sind etwa 200.000 Euro weniger als in den Vorjahren. Wichtige Projekte sind Brandschutzvorhaben an der Kooperationsschule in Friesack und die Umgestaltung der Außenanlagen. Insgesamt sind hier rund 150.000 Euro für 2019 vorgesehen.

Für die Errichtung der Sporthalle am Vicco-von-Bülow-Gymnasium in Falkensee ist im Jahr 2019 kein Geld mehr vorgesehen. Da es im Zuge des Bauvorhabens zu erheblichen Verzögerungen kam, wurde das Geld, das bisher zur Verfügung stand, noch nicht vollständig abgerufen. Der Termin zur Fertigstellung der Sporthalle steht gegenwärtig noch nicht fest.

Wohnheime dabei

Die Förderschulen des Landkreises haben rund 165.000 Euro zur Verfügung, das ist etwas weniger, als im Vorjahr. Investitionen sind auch in den Standorten des Oberstufenzentrums vorgesehen. Zu weiteren Projekten gehören die Wohnheime für Auszubildende in Rathenow und Friesack.

Von Joachim Wilisch

Auch 2019 fördert die Partnerschaft für Demokratie Westhavelland und Nauen gemeinwohlorientierte Projekte in der Region. 20 000 Euro aus dem Lokalen Aktionsfonds sind bereits verplant.

11.03.2019

In Rathenow haben 52 Mitglieder der Partei Die Linke über das Programm zur Kreistagswahl abgestimmt und weitere Kandidaten auf Kommunalebene gewählt. Auch das Motto für den Wahlkampf steht.

10.03.2019

Bis auf die Stadt Premnitz bekommen im Westhavelland alle Städte und Gemeinden mehr Schlüsselzuweisungen vom Land überwiesen, als im Jahr 2018. Darauf verweist jetzt Finanzminister Christian Görke.

08.03.2019