Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Kreistagsbeschluss für September geplant
Lokales Havelland Kreistagsbeschluss für September geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 17.07.2015
Landrat Burkhard Schröder (SPD) sagt, unter den vorgegebenen Leitlinien sei die Gebietsreform nicht zu verantworten. Quelle: Bernd Geske
Anzeige
Rathenow

Wohl niemand hätte damit gerechnet, dass die Kreistagsfraktion der Alternative für Deutschland (AfD) einen Beschlussantrag zurücknimmt, weil sie sich durch Aussagen von Landrat Burkhard Schröder (SPD) dazu veranlasst fühlt. Die AfD-Fraktion hatte beantragt, dass der Kreistag die von der Landesregierung geplante Gebietsreform ablehnt. „Das Havelland ist gut so, wie es ist“, begründete Fraktionschef Kai Gersch. Bis heute lägen keine wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den mit der Gebietsreform im Jahr 2003 beabsichtigten Einsparungen vor.

Unter den vom Innenministerium dazu vorgelegten Leitlinien sei die Gebietsreform in der Tat „nicht zu verantworten“, teilte Landrat Schröder daraufhin mit. Allerdings hätten sich die meisten bereits damit abgefunden, dass es die Gebietreform geben wird. Für den 22. September sei in Rathenow eine Regionalkonferenz zur Reform geplant, die Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) leiten werde. Deshalb sei es zum jetzigen Zeitpunkt noch „sehr, sehr früh“, bereits auf dem Juli-Kreistag eine Stellungnahme zur Gebietsreform zu beschließen.

Landrat Burkhard Schröder kündigte aber an, dass bis Mitte September die wichtigsten Positionen des Landkreises zu diesem Thema formuliert werden sollen. Das könne dann vielleicht die Grundlage für eine Diskussion im Kreistag sein. Der nächste Kreistag findet am 21. September statt, also einen Tag vor der Regionalkonferenz. Im 4. Quartal, so der Landrat, könne dann der Kreistag auch einen Beschluss dazu fassen. Das wäre im Dezember. Mit diesem zeitlichen Ablauf vor Augen zog die AfD-Fraktion dann ihren Antrag zur Gebietsreform zurück.

Von Bernd Geske

Havelland Neues Café in Rathenows Innenstadt - Französisch genießen in Möhrings Boulangerie

Bäckermeister Ingo Möhring hat in der Rathenower Mittelstraße ein neues Café eröffnet. In der ersten Boulangerie und Pâtisserie der Stadt gibt es ab sofort frisches Baguette, Pralinen, Café au lait und Havelwasser. „Es soll ein Ort zum Wohlfühlen sein“, sagt der Bäckermeister, der mit viel Liebe zum Detail französisches Flair in die Innenstadt bringt.

17.07.2015
Havelland Pläne zum Wustermarker Ordnungsamt - Keine 24-Stunden-Bereitschaft

Obwohl die Gemeinde Wustermark keine Hochburg der Kriminalität ist, sollen die Bürger die Mitarbeiter des Ordnungsamtes auch in den Abendstunden und an Wochenenden erreichen können. Das fordern die Wustermarker Kommunalpolitiker. Die Verwaltung arbeitet daran.

17.07.2015
Havelland Auf den Kult-Mofas über die Landstraßen - Mit der DDR-Schwalbe durchs Havelland

Seit 1996 sind sie auf den Schwalben unterwegs, damals reizte sie die Geschwindigkeit, die auf den DDR-Mofas erlaubt war. Aber auch heute noch lieben die neun Männer vom Schwalbe-Club Elbmarsch die Zweiräder. Im Havelland waren sie besonders von den schönen Landstraßen begeistert. Bis bei Parey ein Moped streikte.

17.07.2015
Anzeige