Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Künstlerhof Artland eröffnet die Saison

Wolsier Künstlerhof Artland eröffnet die Saison

Zu den Tagen des offenen Ateliers am 6. und 7. Mai eröffnet der Künstlerhof Artland von Dirk und Vera Niklaus in Wolsier seine Saison. Die beiden Inhaber zeigen eine Ausstellung zusammen mit Brigitte Wanagas-Schwarz und Wilfried Schwarz. Es gibt auch eine Buchlesung und Musik.

Voriger Artikel
Radler landet mit Kopfverletzung im Graben
Nächster Artikel
So war der Unterricht vor 100 Jahren

Dirk Niklaus (links), Wilfried Schwarz und Vera Niklaus mit Bildern, die sie auch in der Gemeinschaftsausstellung zeigen werden.

Quelle: Foto: Norbert Stein

Wolsier. Dirk und Vera Niklaus fühlen sich „geerdet“ in Wolsier. 1993 kam das Künstlerehepaar in das kleine Dorf im Ländchen Rhinow. Seither haben sie in der Dorfstraße 23 ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt. Das Grundstück am Dorfanger haben sie zum Künstlerhof Artland hergerichtet. Der 1753 errichtete Seitenflügel des ehemaligen Gutshauses ist heute ein Galerie-Ferienhaus. Das schon optisch auffallende Lila-Kunsthaus auf dem Hof ist ihr Zuhause.

Die Scheune auf dem Künstlerhof ist ein großes Atelier

Dirk Niklaus ist Maler. Er singt gern, ist aber auch ein Mann mit handwerklichem Geschick. Die Scheune haben er und seine Frau Vera, die sich der Seidenmalerei und neuerdings auch der Ikonenmalerei verschrieben hat, aber auch Imkerin ist, zu einem großen Atelier gestaltet. Es ist ihre Bauernkathedrale, die sie auch für Ausstellungen nutzen und den Sommer hindurch an jedem Sonntag für Besucher öffnen. Seit 2014 erweitern Gemeinschaftsausstellungen das künstlerische Angebot, die Dirk und Vera Niklaus mit Künstlern aus der Region gestalten. Mit Erfolg, wie Vera Niklaus sagt, weil seit der Sonntagsöffnung im Sommer zunehmend mehr Gäste kommen.

Eröffnet wird die Saison auf dem Künstlerhof Artland in jedem Jahr mit den Tagen des offenen Ateliers im Havelland. 2017 am 6. und 7. Mai und mit einer Gemeinschaftsausstellung unter dem Motto „Wir lieben die Malerei“. Ausstellen werden Dirk und Vera Niklaus in diesem Jahr gemeinsam mit Wilfried Schwarz und Brigitte Wanagas-Schwarz aus Rathenow. Die Gastgeber werden den Besuchern die Vielseitigkeit ihrer künstlerischen Arbeit präsentieren und erstmals Ikonenmalerei ausstellen. Vera Niklaus hat in letzter Zeit mehrere Seminare zur Ikonenmalerei belegt, so auch im Kloster Alexanderdorf.

Wilfried Schwarz ist ein sehr vielseitig arbeitender Künstler

Der frühere Kunstlehrer, Lehramtsleiter der Volkshochschule und Kulturamtsleiter in Brandenburg/H. Wilfried Schwarz (80) hat von 1974 bis 1980 die Förderklasse Malerei/Grafik des Bezirkes Potsdam besucht und ist ein intensiv arbeitender Künstler. Das Havelland, die Toskana und französische Landschaften, Porträts und Akte zeugen von seiner Vielseitigkeit, zu der auch künstlerische Stellungnahmen zu Zeitereignissen gehören, wie das Bild „Aleppo vor dem Krieg“. Brigitte Wanagas-Schwarz’ besonderes Interesse gilt der expressiven Kunst, dem Experiment mit Material und Technik, der Darstellung des menschlichen Körpers sowie dem Porträt.

Musikalisch eröffnet werden die offenen Ateliertage auf dem Künstlerhof Artland am 6. Mai um 13 Uhr vom Berliner Gesangsduo „Water View“ und der Liedermacherin Laila Kleveman. Thomas Kübler begleitet den Gesang von Dirk Niklaus auf dem Klavier. Am 7. Mai um 14 Uhr ist der Chor Wolsier unter Leitung von Traute Köttig zu Gast in der Bauernkathedrale. Der Geschichtswissenschaftler Lutz Kleveman liest aus seinem im April erschienenen Buch „Lemberg“.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg