Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland LAG Havelland mit neuem Vorstand
Lokales Havelland LAG Havelland mit neuem Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 12.05.2016
Der neue Vorstand der Lokale Aktionsgruppe Havelland. Quelle: LAG
Anzeige
Havelland

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Havelland fungiert als Auswahlgremium für das europaweite Leader-Förderprogramm, das sich die Unterstützung von Projekten im ländlichen Raum auf die Fahne geschrieben hat. Am Mittwochabend wurde der Vorstand neu gewählt. Kreishandwerksmeister Michael Ziesecke, Johannes Funke, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes, Christoph Hille, Bärbel Eitner vom Förderverein der Pessiner Waldschule, Ilona Langgemach (Naturpark Westhavelland), Ulrike Riebau vom Fachbereich Umwelt und Gesundheit in Potsdam und Birgit Schmidtke aus dem Amt Rhinow treffen künftig die Entscheidung, wenn es um die Vergabe von Fördermitteln geht. Insgesamt 40 Projekte wurden seit dem vergangenen Jahr von der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Havelland unter Berücksichtigung festgelegter Kriterien für eine Förderung ausgewählt – darunter Vereine, Stiftungen, Einzelpersonen, Unternehmen, Kommunen und Kirchen. Fördermaßnahmen sind unter andere Unternehmensgründungen oder –erweiterungen, Erhalt oder Schaffung kultureller Einrichtungen, Kitas, Dorfgemeinschaftshäuser, Treffpunkte, die Dorfentwicklung und der Erhalt des kulturellen Erbes sowie die touristische Entwicklung. 14 Projekte haben bislang einen Förderantrag gestellt, weitere sind in der Vorbereitung. Gleich vier Projekte haben bereits eine Bewilligung der Fördermittel aus dem Leader-Programm erhalten. Insgesamt 650 000 Euro werden in den Innenausbau der Pessiner Dorfkirche, die Sanierung von Backhaus und Gutshaus des Lucke-Hofs in Premnitz, Erneuerungsarbeiten an der Kreisstraße HVL 31 in Rhinow und den Ausbau einer Bed&Breakfast-Unterkunft investiert. Der neue Stichtag für Bewerbungen um die Förderung ist der 30. Juni. Bis dahin sollten die Projektskizzen eingereicht und ein Beratungsgespräch durchgeführt werden.

Von Laura Sander

Rund 350 Gäste wurde am Mittwochabend Zeuge eines ganz besonderen Spektakels: Bundeskanzlerin Angela Merkel im Tanzwettstreit mit Barack Obama und Vladimir Putin auf der Bühne des Theatersaals im Rathenower Kulturzentrum.

12.05.2016

Während wegen sinkender Asylbewerberzahlen der Landkreis einige seiner gerade erst eröffneten Asylbewerberunterkünfte wieder schließt, wächst die Zahl der Flüchtlingskinder in der Premnitzer Dachsberggrundschule stetig weiter an. Ende April musste deshalb dort schon eine zweite Vorbereitungsgruppe für fremdsprachige Kinder aufgemacht werden.

22.02.2018

Frank Scholz wählt seit etwa zwei Jahren alle drei Monate die Nummer des MAZ-Sorgentelefons, nicht aus Langeweile, sondern weil er sich nach wie vor mächtig darüber ärgert, dass vor seiner Haustür in der Gustav-Freytag-Straße LKW-Fahrer waghalsige Wendemanöver starten, um zum Toom-Baumarkt zu gelangen.

12.05.2016
Anzeige