Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
LAG Havelland mit neuem Vorstand

Fördermittel LAG Havelland mit neuem Vorstand

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Havelland fungiert als Auswahlgremium für das europaweite Leader-Förderprogramm, das sich die Unterstützung von Projekten im ländlichen Raum auf die Fahne geschrieben hat. Am Mittwochabend wurde der Vorstand neu gewählt.

Voriger Artikel
Berliner Kabarett begeistert in Rathenow
Nächster Artikel
Strodehne hat eine Botanische Botschaft

Der neue Vorstand der Lokale Aktionsgruppe Havelland.

Quelle: LAG

Havelland. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Havelland fungiert als Auswahlgremium für das europaweite Leader-Förderprogramm, das sich die Unterstützung von Projekten im ländlichen Raum auf die Fahne geschrieben hat. Am Mittwochabend wurde der Vorstand neu gewählt. Kreishandwerksmeister Michael Ziesecke, Johannes Funke, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes, Christoph Hille, Bärbel Eitner vom Förderverein der Pessiner Waldschule, Ilona Langgemach (Naturpark Westhavelland), Ulrike Riebau vom Fachbereich Umwelt und Gesundheit in Potsdam und Birgit Schmidtke aus dem Amt Rhinow treffen künftig die Entscheidung, wenn es um die Vergabe von Fördermitteln geht. Insgesamt 40 Projekte wurden seit dem vergangenen Jahr von der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Havelland unter Berücksichtigung festgelegter Kriterien für eine Förderung ausgewählt – darunter Vereine, Stiftungen, Einzelpersonen, Unternehmen, Kommunen und Kirchen. Fördermaßnahmen sind unter andere Unternehmensgründungen oder –erweiterungen, Erhalt oder Schaffung kultureller Einrichtungen, Kitas, Dorfgemeinschaftshäuser, Treffpunkte, die Dorfentwicklung und der Erhalt des kulturellen Erbes sowie die touristische Entwicklung. 14 Projekte haben bislang einen Förderantrag gestellt, weitere sind in der Vorbereitung. Gleich vier Projekte haben bereits eine Bewilligung der Fördermittel aus dem Leader-Programm erhalten. Insgesamt 650 000 Euro werden in den Innenausbau der Pessiner Dorfkirche, die Sanierung von Backhaus und Gutshaus des Lucke-Hofs in Premnitz, Erneuerungsarbeiten an der Kreisstraße HVL 31 in Rhinow und den Ausbau einer Bed&Breakfast-Unterkunft investiert. Der neue Stichtag für Bewerbungen um die Förderung ist der 30. Juni. Bis dahin sollten die Projektskizzen eingereicht und ein Beratungsgespräch durchgeführt werden.

Von Laura Sander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg