Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Gerd Lehmann abberufen
Lokales Havelland Gerd Lehmann abberufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 21.06.2015
Kurz vor der Brala 2015: Damals war Gerd Lehmann MAFZ-Geschäftsführer, Ute Lagodka seine Stellvertreterin. Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Paaren im Glien

Der MAFZ-Erlebnispark in Paaren im Glien hat eine neue Führung. Mit sofortiger Wirkung übernehmen Ute Lagodka und Steffen Krebs die Geschäfte im MAFZ. Das haben der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung am Mittwoch beschlossen, wie der Landkreis Havelland mitteilte. Zuvor war der bisherige Geschäftsführer Gerd Lehmann durch die Gesellschafterversammlung auf Empfehlung des Aufsichtsrates abberufen worden.

„Unterschiedliche Auffassungen zwischen der bisherigen Geschäftsführung und den Gremien der MAFZ GmbH über die strategische Entwicklung der Gesellschaft und des Gesamtgeländes haben zur Abberufung des Geschäftsführers geführt. Die wirtschaftliche Lage der Gesellschaft, die als durchweg stabil bezeichnet werden kann, war für die Entscheidung der Gremien nicht ausschlaggebend“, heißt es in der Mitteilung des Landkreises. Gerd Lehmann wollte sich am Donnerstag nicht zu seiner Abberufung äußern. Er weilt derzeit im Urlaub.

Ute Lagodka war zuletzt als Vorsitzende des Fördervereins „Freunde des MAFZ“ tätig. Von 2011 bis 2012 war sie schon einmal als Geschäftsführerin der Anlage tätig, ehe Gerd Lehmann ihre Position übernahm; seitdem war sie stellvertretende Geschäftsführerin. Der Ketziner Steffen Krebs war in der Vergangenheit bei Karls Erlebnisdorf in Elstal tätig. Er betreute den Standort während der Bauphase. Mit der Eröffnung im Mai 2014 verließ er Elstal jedoch.

Inwiefern sich der Wechsel an der Spitze auf die künftige Ausrichtung des MAFZ auswirkt, ist noch nicht abzusehen. Der Erlebnispark feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen. Eigentümer des Geländes ist der Kreis, der jährlich rund 130 000 Euro für den Betrieb zuschießt. Insgesamt flossen seit 1993 rund 16,6 Millionen Euro an Investitionen in das Gelände. Während das MAFZ zu Veranstaltungen gut besucht ist, vor allem zur Brala (Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung), herrscht unter der Woche oft gähnende Leere. Manchmal stehen auf dem Parkplatz nur eine Handvoll Autos. Zu wenig Erlebnis – das ist einer der Hauptkritikpunkte am Erlebnispark. Auch die Gastronomie ist ein Sorgenkind. Noch in diesem Jahr, so hat es Landrat Burkhard Schröder (SPD) unlängst verkündet, soll deshalb ein Konzept vorliegen, wie das MAFZ neu belebt werden kann.

Neben dem Landkreis Havelland gibt es sechs weitere Gesellschafter: der Landesbauernverband, die Vereinigung Pro Agro, die Gemeinde Schönwalde-Glien, auf dessen Gebiet sich das MAFZ befindet, sowie der Rinder-, Schaf- und Hybridschweinezuchtverband. Im Aufsichtsrat sitzen neben Burkhard Schröder noch Manfred Memmert (Pro Agro), Hans-Rüdiger Schubert (Bauernverband), Beatrix Peisker (Rinderzuchtverband) und Ines Kias (Tourismusverband Havelland).

Von Philip Häfner

Havelland Premnitzer Band spielt in Partnerstadt Lillebonne - Mit irischen Songs zur Fête de la Musique

Immer am Sommeranfang gibt es weltweit die Fête de la Musique. Dieses Fest der Musik, bei dem Künstler honorarfrei öffentlich spielen, hat seinen Ursprung in Frankreich. In eben dieses Mutterland reist am Freitag die Premnitzer Band String Tales, um dort in der Premnitzer Partnerstadt Lillebonne die Fête de la Musique zu bereichern.

21.06.2015
Oberhavel Hohe Bereitschaft zur privaten Unterbringung von Flüchtlingen - Flüchtlingshilfe wird großgeschrieben

Auf dem Grundstück eines Glienickers lebt seit einiger Zeit eine kleine Flüchtlingsfamilie. Mutter Jacinta Wanjohi und ihr Sohn Adrian kommen aus Kenia und sind für einen Euro Miete in einer Einliegerwohnung im Haus des 76-Jährigen untergebracht, das er gemeinsam mit seiner Frau bewohnt. Er möchte ein Vorbild sein.

21.06.2015
Havelland Großer Tauf-Gottesdienst in Premnitz - Segnung mit Havelwasser

Das hat es hier noch nicht gegeben. Auf dem Premnitzer Gelände der Bundesgartenschau findet am Sonntag, 21. Juni, ein großer Tauf-Gottesdienst statt. Nach aktuellem Stand der Dinge werden sich dann sechs Personen taufen lassen, sich also offiziell zum Christentum bekennen.

21.06.2015
Anzeige