Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland MAZ-Forum zur Bürgermeisterwahl
Lokales Havelland MAZ-Forum zur Bürgermeisterwahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 05.09.2017
Auch die weitere Gestaltung der Nauener Altstadt wird zu den Aufgaben des neuen Stadtoberhaupts gehören. Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Nauen

Nach acht Jahren wird der Bürgermeister von Nauen von den Einwohnern turnusmäßig neu gewählt. Sicher ist, dass auf jeden Fall ein Neuer im Rathaus sitzen wird, denn der jetzige Amtsinhaber Detlef Fleischmann (SPD) tritt nicht wieder an. Und so bewerben sich jetzt mit Eckart Johlige (CDU), Oliver Kratzsch (SPD) und Manuel Meger (LWN) drei neue Kandidaten um den Stuhl des Stadtoberhaupts. Meger hatte es zumindest bei der Wahl im Jahre 2009 schon einmal versucht, Bürgermeister zu werden. Damals unterlag er Detlef Fleischmann mit rund 42 Prozent der Stimmen.
Alle drei Kandidaten haben bereits Erfahrungen in der Kommunalpolitik, sitzen für ihre Parteien beziehungsweise Wählergemeinschaft in der Nauener Stadtverordnetenversammlung. Manuel Meger ist zudem Vorsitzender der Fraktion LWN+Bauern und Oliver Kratzsch leitet die Fraktion der Sozialdemokraten in dem Gremium. Meger ist außerdem seit 2008 Ortsvorsteher im Nauener Ortsteil Berge.

Das MAZ-Talk-Wahlforum zur Bürgermeisterwahl, zu dem alle Interessenten herzlich eingeladen sind, findet am morgigen Donnerstag, 7. September, um 18 Uhr auf dem Gelände des Leonardo-da-Vinci-Campus’, Alfred- Nobel-Straße 10, statt. Der Eintritt zu der Veranstaltung im Theatersaal ist frei. Anmeldungen sind weiterhin möglich unter der Adresse www.MAZ-online.de/Wahlforumnauen oder per Telefon: 03 31/2 84 02 94. Wer indes keine Gelegenheit hat, sich anzumelden, kann am Donnerstag gerne auch unabhängig davon zum Forum kommen.

Beim Wahlforum haben die Nauener Bürger Gelegenheit, die drei Kandidaten auf Herz und Nieren zu testen. Außerdem können die Einwohner auch schon im Vorfeld Fragen, die sie an das Bewerber-Trio haben, an die MAZ-Redaktion per E-Mail senden: havelland@maz-online.de. Diese Fragen werden den drei Kandidaten dann während der Veranstaltung gestellt.

Von Andreas Kaatz

Beschädigte Sitzbänke, ein kaputter Zaun, ein zerstörtes Fenster am Kassenhaus und Farbschmierereien – erneut kam es zu einem Fall von Vandalismus in der Freilichtbühne am Nauener Stadtpark.

08.09.2017

Viel Zuspruch gibt es für den Kompromiss zum Neubau des Nahversorgers am Bahnhof Finkenkrug. Seit fünf Jahren wird über die Erweiterung des Pennymarktes gestritten. Auch Edeka in Finkenkrug will sich vergrößern, dafür müsste der Wald zu großen Teilen weichen.

08.09.2017

Im März 2016 gründeten engagierte Jugendliche das Milower Jugendparlament. Ihr Ziel: Gemeinsam etwas in ihrer Heimat bewegen und mehr Angebote für junge Menschen zu schaffen. Dafür setzen sich derzeit elf aktive Mitglieder ein. Einiges haben sie schon erreicht.

08.09.2017
Anzeige