Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Schlagabtausch der Bürgermeister-Kandidaten
Lokales Havelland Schlagabtausch der Bürgermeister-Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 26.02.2018
Die MAZ-Moderatoren und die Kandidaten auf der Bühne des Kulturzentrums. Quelle: Norman Giese
Anzeige
Rathenow

Am Sonntag, 25. Februar, wählen die Rathenower ihren neuen Bürgermeister, vier Tage vorher stellten sich die Kandidaten noch einmal der Öffentlichkeit vor.

Beim MAZ-Talk am Mittwochabend im Theatersaal des Rathenower Kulturzentrums kam es zum großen Schlagabtausch zwischen Daniel Golze (Die Linke), Thomas Baumgardt (SPD) sowie den beiden parteilosen Einzelbewerbern Christian Kaiser und Ulf Michaelis. Amtsinhaber und CDU-Kandidat Ronald Seeger musste krankheitsbedingt passen und konnte somit nicht ins Geschehen eingreifen.

Die wichtigsten Infoformationen im Liveticker

Die Moderation der Veranstaltung übernahmen Benno Rougk, Redaktionsleiter des MAZ-Regionalverlages Brandenburg, und Lokalredakteur Joachim Wilisch. Sie fühlten den Teilnehmern des Wahlforums zu stadtpolitischen Themen auf den Zahn und testeten zudem deren Wissen über die Stadt Rathenow. Auch die anwesenden Bürger hatten die Gelegenheit ihre Fragen loszuwerden. Norman Giese begleitete den MAZ-Talk im Liveticker.

Von Norman Giese

Ministerpräsident Dietmar Woidke war am Mittwoch in Rathenow, um seinen Parteifreund Thomas Baumgardt im Endspurt des Bürgermeisterwahlkampfs zu unterstützen. Bei einem Marktrundgang kam der Landesvater mit den Menschen ins Gespräch. Und verriet dabei, dass er ein echter Dackelfan ist.

26.02.2018

Vor der Wustermarker Bürgermeisterwahl am 25. Februar konnten sich die Einwohner noch einmal ein umfassendes Bild von den sechs Kandidaten mache. Beim MAZ-Wahlforum hatten sie Gelegenheit, ihre Fragen loszuwerden. Die Themenpalette reichte vom Baugeschehen über Kitas und Radwege bis hin zum öffentlichen Nahverkehr. Eine Zusammenfassung.

26.02.2018

Acht Mädchen und Jungen traten am Mittwochnachmittag zum Regionalentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs in der Rathenower Stadtbibliothek an. Dabei überzeugte ein elfjähriges Mädchen vom Rathenower Jahn-Gymnasium die Fachjury.

26.02.2018
Anzeige