Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland „Machetenmann“ sorgt für Polizeieinsatz
Lokales Havelland „Machetenmann“ sorgt für Polizeieinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 01.06.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Premnitz

Weil er offenbar mit einer Machete im Stadtgebiet von Premnitz unterwegs war, wurde ein 18 Jahre alter Premnitzer am Dienstag von Polizisten in eine Fachklinik gebracht. Das berichtet die Polizeidirektion West. Am Dienstagnachmittag meldeten sich kurz vor 17.30 Uhr gleich zwei Bürger aus Premnitz bei der Polizei und teilten mit, dass sie kurz zuvor einen Mann mit einer Art Machete im Stadtgebiet und an der Havel entlanglaufen gesehen haben.

Die Polizei suchte daraufhin mit insgesamt acht Funkstreifenwagen nach der Person und hatte bereits einen Polizeihubschrauber angefordert, der die Suche nach dem Verdächtigen aus der Luft unterstützen sollte. Der Hubschrauber wurde allerdings nicht mehr gebraucht, weil die Polizei den 18-Jährigen, nach weiteren Hinweisen von Zeugen, in seiner Wohnung antraf. Eine Machete oder ein Messer wurde bei ihm nicht mehr aufgefunden, heißt es im Bericht der Polizei weiter.

Der Mann sagte zur Erklärung, er sei angeln gewesen und habe deswegen ein Fischmesser dabei gehabt, das ihm später aber in die Havel gefallen sei. Aufgrund seines psychischen Zustandes, der nach Ansicht der Polizisten auffällig war, wurde der Mann in eine Fachklinik gebracht. Gegen ihn wird nun zum Verdacht des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Von MAZonline

500 Schafe und Ziegen grasen auf und um den Spandauer Hahneberg. Sie sind Teil eines vom Bezirk geförderten Projektes, das den Hahneberg für Naturinteressierte erlebbar macht. Naturschützer, Landwirte und Verwaltungsangestellte ziehen an einem Strang.

03.06.2017

Im Auftrag des Kampfmittelbeseitigungsdienstes untersucht eine Firma derzeit das ehemalige Gaswerk-Gelände am Bahnhof Nauen auf Bombenblindgänger. Das Gelände gehört zu einem Gebiet rund um den Bahnhof, das die Alliierten am 20. April 1945 stark bombardiert hatten. Die Stadt Nauen will aus der Fläche ein Gewerbegebiet machen.

03.06.2017

Hilke und Christoph Seydich laden am Pfingstmontag zu einem Gottesdienst unter freiem Himmel. Das Pfarrehepaar aus Milow verwandelt die Badestelle in Böhne kurzer Hand in einen Open-Air-Gottesraum. Sogar der Bläserchor der Kirchengemeinde spielt auf. Nach der Predigt wartet auf die Gäste ein weiterer Höhepunkt.

02.06.2017
Anzeige