Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Mark Forster rockt kostenlos in Falkensee
Lokales Havelland Mark Forster rockt kostenlos in Falkensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 25.04.2016
Mark Forster gibt ein einstündiges Konzert in der Gartenstadt. Quelle: imago stock&people
Anzeige
Falkensee

67 923 Mal hat es hat es in Falkensee klick gemacht, bis am Montag endlich feststand: Sänger und Songwriter Mark Forster kommt höchstwahrscheinlich am 8. Mai nach Falkensee. Mit nur 122 Stimmen Vorsprung vor Zossen hat die Gartenstadt das Internet-Voting vom Radiosender 104.6RTL für sich entscheiden können.

„Ich fand es bemerkenswert, wie die Falkenseer während der Abstimmung zusammengehalten haben“, sagte Stadteventmanager Heiko Richter. „Auch wenn es innerhalb der Falkenseer Facebook-Gruppen oft heiß her geht – dieses Mal waren sich alle einig. Ich freue mich sehr auf die Veranstaltung“, sagte Richter gestern. „Das ist mal wieder typisch Falkensee – ganz viele Bürger haben für das Event geworben. Das war eine tolle Leistung“, sagt auch Bürgermeister Heiko Müller. Erste Gespräche mit dem veranstaltenden Sender hat es bereits am Montag gegeben.„Wir haben nicht mehr viel Zeit und das ist keine kleine Sache“, so Müller.

Ein möglicher Standort für das Konzert ist offenbar schon im Gespräch. In Frage kämen die Festwiese am Spandauer Platz und dem Hartfußballplatz an der Ringpromenade, da die neue Stadthalle an diesem Tag bereits ausgebucht ist. „Eine endgültige Entscheidung kann unsere Eventabteilung jedoch erst nach einem Vor-Ort-Termin treffen“, so Marc Haberland, Chefredakteur des Senders. „Und erst wenn der Veranstaltungsort fest steht, können wir alles Weitere planen.“ So auch die zugelassene Zuschaueranzahl, die von Ort zu Ort variiert. „Wir sind mit der Veranstaltungsreihe „Stars for free – on Tour“ regelmäßig unterwegs, haben schon auf Marktplätzen oder auch in der Burg in Storkow gespielt – dort war zum Beispiel schon nach 250 Besuchern Schluss.“ Dazu solle es beim einstündigen und kostenlosen Konzert in Falkensee jedoch nicht kommen. „Es wäre toll wenn es eine offene Veranstaltung wird, zu der jeder kommen kann, der Lust hat“, so Haberland, der sich über die rege Teilnahme aller Städte am Online-Voting sehr gefreut hat. „Das ist schon ein überdurchschnittliches Ergebnis und sehr hoch für nur vier Tage“ Die Abstimmung hatte am vergangenen Donnerstag um 7.05 Uhr begonnen und war gestern Morgen um 7 Uhr beendet gewesen. „Die Veranstaltung am 8. Mai steht soweit, muss jetzt nur noch mit dem Künstlermanagement abgestimmt werden“, so Haberland, der die MAZ in den kommenden Wochen über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten will.

Von Laura Sander

Von der Wasserwirtschaft zur Wirtschaftsförderung, dann in die hauptamtliche Vereinsarbeit und schließlich in die Verwaltung. Sabine Kosakow-Kutschers beruflicher Werdegang ist ein Weg mit überraschenden Wendungen. Genau diese machen sie vielleicht zur richtigen Frau für den Posten, den die 55-Jährige seit Jahresbeginn bekleidet.

28.04.2016

Seit einem Badeunfall vor einigen Jahren ist René Keßler querschnittsgelähmt, auf Hilfe und seinen Rollstuhl angewiesen.Mit einem neuen Hublift, der am Wochenende eingeweiht wurde, kann er jetzt wieder am Falkenrehder Feuerwehrleben teilnehmen.

25.04.2016

Die Mitglieder des Hegerings Rhinluch wehren sich gegen Vorwürfe aus den Reihen des „Ökologischen Jagdverbandes“. Dort heißt es, die Brandenburger Jäger würden schlecht schießen und zu wenig Wild erlegen. Aus dem Havelland heißt es hingegen: Die Jäger engagieren sich sehr wohl dafür, Wildschäden im Forst gering zu halten.

28.04.2016
Anzeige