Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Millionen-Pfusch am Dreieck Havelland

Schäden an neuem Autobahn-Abschnitt des Berliner Rings Millionen-Pfusch am Dreieck Havelland

Das klingt nach Pfusch: Bereits wenige Monate nach dem Ausbau des Autobahndreiecks Havelland am nordwestlichen Berliner Ring gibt es zahlreiche Mängel. Der Gesamtschaden beläuft sich auf fast 2 Millionen Euro. Doch wer soll die Reparaturen bezahlen? Diese Frage muss offenbar vor Gericht geklärt werden.

Voriger Artikel
Ein kleiner Stich mit großer Wirkung
Nächster Artikel
Baum erschlägt Buga-Besucher

Das Dreieck Havelland ist seit Ende 2014 nach zwei Jahren Bauzeit wieder frei befahrbar.

Quelle: dpa

Potsdam. Nach dem Ausbau des Autobahndreiecks Havelland gibt es Löcher, Unebenheiten und andere Mängel an der Fahrbahn. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1,9 Millionen Euro, wie aus einer Antwort von Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht. Das Land gehe davon aus, dass die Baufirma die Kosten der Mängelbeseitigung trage. Die Firma weigere sich jedoch, alle Mängel anzuerkennen und zu beseitigen. Eine Gefahr gehe vom Zustand der Straße nicht aus. Über die Schäden an der Autobahn hatte die MAZ bereits Mitte April erstmals berichtet.

Land fordert Nachbesserungen

Der Landesbetrieb Straßenwesen habe sofort nach Feststellung der Mängel Nachbesserung verlangt und Teile der Vergütung einbehalten, sagte Schneider. Wann mit der Reparatur zu rechnen ist, hängt demnach von der Klärung der strittigen Mängel ab. Dafür sei möglicherweise ein Gerichtsverfahren nötig.

60 Millionen Euro teures Dreieck Havelland

Nach gut zwei Jahren Bauzeit ist das Dreieck Havelland auf dem nordwestlichen Berliner Ring seit November 2014 wieder befahrbar. Die Kosten von rund 60 Millionen Euro trägt der Bund. Brandenburg übernimmt die Kosten für Planung und Bauüberwachung von 2,9 Millionen Euro. dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bau-Skandal auf der Autobahn
Auf dem Autobahndreieck Havelland sind täglich bis zu 65.000 Autos unterwegs.

Das Autobahndreieck Havelland ist erst vor wenigen Monaten saniert worden und trotzdem holprig. Nun muss es nach MAZ-Informationen wieder ausgebessert werden. Das könnte Millionen kosten. Schuld daran sind nur wenige Millimeter.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg