Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Milower Land Obstblütenfest auf der Streuobstwiese
Lokales Havelland Milower Land Obstblütenfest auf der Streuobstwiese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 29.04.2018
Gute Stimmung beim Obstblütenfest in Milow. Quelle: Uwe Hoffmann
Anzeige
Milow

Auf der Streuobstwiese in Milow standen am Samstag nicht nur die Apfelbäume in voller Blüte. Zwischen dem Gras leuchteten auch hundertfach die satt gelben Blüten des Löwenzahns. „In diesem Jahr wollten wir etwas Neues ausprobieren. Am letzten Wochenende habe ich dessen Blüten gesammelt und in der Lehrküche des Instituts für Kommunikation und Wirtschaftsbildung daraus Fruchtaufstrich gekocht. Als Kind habe ich mit meiner Mutter Löwenzahn gepflückt und die damals als Löwenzahn-Honig bezeichnete Konfitüre gekocht“, erzählt Gabriele Matthies, Mitarbeiterin des Naturparkzentrums. „Im nächsten Jahr können wir in Kooperation mit dem IKW mehr Blüten sammeln und mehr Gläser produzieren.“

Gabriele Matthias mit einem Gläschen von ihrem Löwenzahn-Aufstrich. Quelle: Uwe Hoffmann

Das wird auch nötig sein. Denn zum 9. Obstblütenfest, zu dem der Naturschutzbund als Pächter der Streuobstwiese mit der Naturwacht einlud, verkaufte Gabriele Matthies viele der nur 37 kleinen Gläschen Löwenzahn-Aufstrich. Die restlichen Gläser werden im Naturparkzentrum verkauft. Dort gibt es seit mehreren Jahren verschiedene Fruchtaufstriche des Fördervereins Schlosspark Plaue.

Das sommerliche Wetter zog zum Obstblütenfest am Nachmittag wieder Dutzende Gäste auf die Streuobstwiese. Viel Spaß bei ihrem Ausflug hatten auch zwei Schwestern, die ihre Oma besuchten, Julia (5) und Josephine (4). So auch mit den Rätselspielen der Naturwacht. Im kleinen Garten entdeckten sie die verschiedenen Pflanzen und wollten als kleine Helfer unbedingt mit gießen.

Julia (5) aus Stuttgart, hier beim Tierquiz mit Naturpark-Rangerin Sabine Clausner, war mit ihrer Oma aus Rathenow in Milow. Quelle: Uwe Hoffmann

„Wir kannten die Wiese hier nicht und sind zum ersten Mal zum Obstblütenfest“, erzählt Oma Maria Hantschel aus Rathenow. Ihre Tochter zog im Jahr 2012 nach Stuttgart. Claudia Hesse, die in Potsdam Ernährungswissenschaften studierte und als Molekularbiologin tätig ist, ist mit Christian Hesse verheiratet. Der Rathenower wohnt seit Anfang der 90-er Jahre in Stuttgart. „Das ist ein kleiner idyllischer Flecken hier. Das war ein schöner Nachmittag“, verabschiedete sich Claudia Hesse nach zwei Stunden mit ihrer Familie.

Zum Obstblütenfest schaute auch Louisa Säger vorbei. Die junge Frau aus Tieckow absolvierte 2012/2013 im Naturparkzentrum ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr. Derzeit studiert die 24-Jährige in Hamburg Logopädie. Noch bis September ist Robin Riep im Rahmen des FÖJ im Naturparkzentrum tätig. Er stand am Grill. „Nach der 10. Klasse konnte ich mich so erst einmal orientieren und Erfahrungen sammeln“, erzählt der 17-Jährige. „Am 1. September beginne ich meine Ausbildung bei der Rathenower Industrie Service Elektro & Elektronik (ISE) GmbH.“

Familie Hesse aus Stuttgart mit Oma Maria Hantschel aus Rathenow beim Füttern der Zebus. Quelle: Uwe Hoffmann

Während der Löwenzahn, wie auch die Apfelbäume, durch das kalte Wetter der letzten Wochen erst spät blühte, hoffen die Mitarbeiter des Naturparkzentrums auf eine gute Apfelernte. „Im letzten Jahr konnten wir nur wenig Saft keltern lassen. Die Bäume trugen wegen des schlechten Wetters im vergangenen Jahr nur wenig Äpfel“, sagt René Riep, Geschäftsführer des Nabu-Regionalverbands Westhavelland. „Statt rund 1 400 Liter Apfelsaft wie 2016 konnten wir 2017 lediglich 352 Liter verkaufen. Und auch nur, weil wir Äpfel von der Streuobstwiese in Rathenow-West dazu nahmen.“ Dort stehen rund 200 Bäume. Wie die Ernte wird, wird man im Herbst sehen. Dann laden Nabu und Naturwacht wieder zum Apfeltag auf die Streuobstwiese in Milow ein.

Von Uwe Hoffmann

Ab 2. Mai hat das Milower Land mit Janet Ziolkowski wieder eine Jugendkoordinatorin. Sieben Monate war die Stelle unbesetzt. Auf die 33-Jährige wartet viel Arbeit in den beiden Grundschulen.

28.04.2018

Die Mitglieder der Wassertourimusinitiative Untere Havelniederung – kurz F.U.N. trafen sich zur Eröffnung der Saison in Milow. Thema des Treffen war unter anderem die Stegerweiterung in Milow.

27.04.2018

Staatssekretär Martin Gorholt (SPD) hat das Projekt „Männerfrühstück“ in Milow als Demografie-Beispiel des Monats ausgezeichnet – „eine Initiative mit Vorbildcharakter und ein echtes Erfolgsprojekt“.

25.04.2018
Anzeige