Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Milower bereiten sich auf Seniorenmesse vor
Lokales Havelland Milower bereiten sich auf Seniorenmesse vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 08.05.2017
Gabriele Linke, Ines Neidt und Renate Schatte (v.l.) bereiten mit weiteren Helfern die Dienstleistermesse vor. Quelle: Christin Schmidt
Anzeige
Milower Land

„Für ein lebenswertes Brandenburg – solidarisch – mitbestimmend – aktiv“ – so lautet das Motto der 24. Brandenburgischen Seniorenwoche, die am 10. Juni in Bad Belzig eröffnet wird. Am selben Tag dreht sich auch in Milow alles um das Wohl der älteren Generation. In und vor der Turnhalle der Inge-Sielmann-Grundschule findet die erste Dienstleistermesse statt, die über jene Angebote in der Region informiert, die Senioren das Leben erleichtern.

Unter dem Motto „Gesundes Leben im Milower Land“ haben die Mitglieder des neu gegründeten Milower Seniorenrats und die Koordinatorin des Modelprojekts zur Senkung der Pflegeprävalenz, Ines Neidt, in den letzten Wochen mehr als 80 Anbieter aus den verschiedensten Bereichen eingeladen. Mehr als 20 haben bereits zugesagt und werden sich am 10. Juni von 10 bis 16 Uhr mit einem Stand auf der Messe präsentieren. Dabei sind unter anderem die Havellandkliniken und der Pflegestützpunkt des Landkreises, die Volkssolidarität, die Diakonie und das Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege, das demnächst eine Sozialstation in Milow eröffnen will.

Milower Feuerwehr unterstützt die Veranstaltung

Die Besucher können sich zudem über diverse Dienstleister informieren – von der mobilen Optikerin über die mobile Fußpflege bis zur Wäscherei und zum Zweiradgeschäft mit Hol- und Bringedienst, auch eine junge Unternehmerin die verschiedenste Betreuungs- und Alltagshilfen anbietet, nutzt die Messe um sich vorzustellen.

Rund um das Thema Gesundheit werden zum Beispiel die Anker Apotheke aus Milow und der Diabetiker-Bund informieren. Die Wohnungsbaugesellschaften haben die Einladung nicht angenommen, aber die Wohngemeinschaft Jerchel und die Seniorenresidenz Milow werden dabei sein. Ambulante Sturzprävention und ein Alltagsfitnesstest, dem sich auch Jüngere unterziehen können, animieren zum Mitmachen. Für das leibliche Wohl und Musik sorgt die Milower Feuerwehr, der Kreissportbund stellt für die Kinder eine Hopseburg auf, so dass die Messe letztendlich zum Fest für die ganze Familie wird.

Noch nehmen Ines Neidt und ihre Mitstreiterinnen Anmeldungen für den 10. Juni entgegen. „Vor allem über kleinere Anbieter wie Einkaufs- und Fahrdienste würden wir uns freuen“, sagt Neidt.

Von Christin Schmidt

Veteranen und Politiker von Linken und SPD legten auf dem sowjetischen Ehrenfriedhof in Dallgow Blumen nieder und sprachen über das Ende des Zweiten Weltkrieges sowie über Lasten, die Soldaten der Roten Armee zu tragen hatten.

10.05.2017

Ein Mitarbeiter der Agrargenossenschaft Hohennauen hat am Freitagmorgen auf einer Weide bei Elslaake in einer Herde mit 150 Mutterkühen ein Kalb tot aufgefunden. Die Bisspuren weisen auf einen Wolf hin. Erst vor zwei Wochen hatte auf einer Weide der Agrargenossenschaft Gülpe ein Wolf drei Kälber gerissen.

27.05.2017

Im ganzen Land Brandenburg konnte man am Wochenende Künstlern über die Schulter schauen. Im Westhavelland öffneten zum Tag des Offenen Ateliers 17 Werkstätten ihre Türen. Und weil das Wetter mitspielte, wurde an manchen Orten sogar im Freien gemalt.

10.05.2017
Anzeige