Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Minister Baaske in Falkensee
Lokales Havelland Minister Baaske in Falkensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 01.03.2016
Günter Baaske (l.) informierte sich in Falkensee vom Umbau einer Kita zum Hort. Quelle: Marlies Schnaibel
Falkensee

Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) war am Dienstag zum Arbeitsbesuch in Falkensee und besichtigte die Sanierungsbaustelle des Hortes in der Holbeinstraße und die Sport-Kita Nesthüpfer. Er war auf Einladung des SPD-Vorsitzenden im Havelland und Landratskandidaten Martin Gorholt gekommen. Den Besuch nutzte Falkensees Bürgermeister Heiko Müller (SPD), um mit dem Minister über drängende Probleme aus städtischer Sicht zu sprechen. Der Umbau der ehemaligen Kindertagesstätte „Burattino“ zu einem Hort für die Lessing-Schule ist dringend nötig, auf dem Schulgelände besteht keine Möglichkeit, die Kinder adäquat zu betreuen. „Die Nachfrage nach Hort wächst in mehrfacher Hinsicht“, sagte Müller, mehr Kinder wollen in den Hort, zu längeren Zeiten und auch in höheren Klassen. So sei der Druck auf die Hort-Plätze generell sehr groß. Falkensee hat inzwischen 5600 Schüler, alle fünf Grundschulen seien sehr gut ausgelastet, die weiterführenden Schulen platzen aus allen Nähten. Müller gab Baaske das Problem „Gesamtschule“ mit auf den Weg. „Hier sei die Nachfrage nicht annähernd zu befriedigen“, sagte Müller, das Abitur mit 13 Jahren ist sehr gefragt. Eine Rückkehr zum generellen Abitur mit 13 Jahren schloss Baaske aber aus. Er verwies bei seinem Besuch auf geänderte Bauprogramme für Schulumbauten, etwa um Schulen für Inklusion fit zu machen. Möglicherweise auch, um eine zweite Gesamtschule zu schaffen. Da sind im Havelland bereits über die Oberschule Falkensee, aber auch über das Gymnasium in Dallgow-Döberitz gesprochen worden. Das Gymnasium befindet sich in Trägerschaft des Landkreises, das wäre dann ein Thema für den künftigen Landrat.

Von Marlies Schnaibel

Havelland Flüchtlinge kicken in Friesack - Fußball-Turnier: „Cup of Cultures“

Die Integration von Flüchtlingen klappt in Friesack mustergültig. Einen weiteren Beweis dafür lieferten am Wochenende Fußballer von Eintracht Friesack sowie der örtliche Runde Tisch als Ideengeber und Organisatoren sowie Bewohner von Asylunterkünften im Landkreis Havelland. Sie trafen sich in der Fliederstadt zum Turnier „Cup of Cultures“.

01.03.2016
Havelland Neues Logistikzentrum - Hermes will ins GVZ Brieselang

Am Dienstag stellt das Versandunternehmen Hermes seine Pläne für ein neues Paketversandzentrum in Brieselang (Havelland) vor. Es soll eins von neun in ganz Deutschland sein und rund 200 Menschen beschäftigen. „Es wäre toll“, freut sich der Bürgermeister. Doch Hermes hält sich noch bedeckt.

01.03.2016

28 Grundschulen gibt es im Landkreis Havelland, längst nicht an jeder ist eine Schulsozialarbeiterin tätig. Das wollte die Linkspartei ändern und stellte im Kreistag einen entsprechenden Antrag. Dieser wurde zwar abgelehnt, doch ganz vom Tisch ist die Idee damit noch nicht.

01.03.2016