Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Mit Mozart und Shakespeare
Lokales Havelland Mit Mozart und Shakespeare
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 17.02.2016
Im Juli in Ribbeck: Sommernachtstraum Quelle: Thorsten Jordan
Anzeige
Ribbeck

Zwei Erfolgsstücke kommen in diesem Jahr auf der Bühne der Schlossfestspiele Ribbeck. In einer Neuauflage wird die Produktion „Amadeus“ vom vergangenen Jahr zu erleben sein, erstmals gastiert die Shakespeare Company Berlin in Ribbeck, sie zeigt eine besondere Inszenierung des „Sommernachttraums“.

Für das Team um Regisseur Claus Stahnke sind es die dritten Schlossfestspiele in Ribbeck. Gespielt wird an zwei Juli-Wochenenden, vom 8. bis 10. und vom 15. bis 17. Juli wird der Garten zur Open-Air-Bühne. Am ersten Juli-Wochenende sind die Shakespeare-Experten mit ihrer phantasie- und kraftvollen Inszenierung des Sommernachtstraumes zu Gast, der absolute Klassiker auf den europäischen Freiluftbühnen.

Für das Wochenende drauf ist ein Wiedersehen mit Amadeus angekündigt. Peter Shaffer hatte damit eines der erfolgreichsten Theaterstücke des 20. Jahrhunderts geschaffen, in dem das Genie Mozart auf den mittelmäßigen Hofkomponisten Salieri trifft. Im vergangenen Jahr hatten Veranstalter und Besucher kein Wetterglück. Da bestehen für 2016 Hoffnungen auf Besserung.

Tickets Der Kartenverkauf bei www.reservix.de hat begonnen.

Von Marlies Schnaibel

Eine 40-jährige, offenbar verwirrte Frau hat am Dienstagabend in Falkensee einen Mann, auf den sie zufällig traf, mit einem Hammer verletzt. Sie soll zuvor auch Fahrzeuge beschädigt haben. Die Frau wurde in eine Klinik eingewiesen.

17.02.2016
Havelland Landratswahl im Kreis Havelland - Quorum von 15 Prozent wird oft nicht erreicht

Bei der Landratswahl im Havelland ist der Kandidat mit über 50 Prozent der Stimmen nur gewählt, wenn er wenigstens 15 Prozent der Stimmen aller Wahlberechtigten bekommt. Dieses Quorum wird oft nicht erreicht. Von bislang elf Landratswahlen im Land Brandenburg gingen sieben wegen Verfehlens der 15 Prozent daneben.

17.02.2016
Havelland Volle Terminkalender und kein Fachkräftenachwuchs - Keine Lehrlinge im Havelland

Die Auftragsbücher sind gut gefüllt, der Trend für 2016 ist positiv. Doch auch der große Mangel an geeignetem Fachkräftenachwuchs wird immer deutlicher. Termine werden knapper, Betriebe können die Aufträge nicht mehr decken. Schon seit einigen Jahren steht das Handwerk bei Schülern nicht an erster Stelle.

17.02.2016
Anzeige