Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Mit Schreckschusswaffe bedroht

Havelland: Polizeibericht vom 4. April Mit Schreckschusswaffe bedroht

Bei einem Streit in Berge hat am Wochenende ein Angetrunkener seine Nachbarn beleidigt und mit einer Schreckschusswaffe bedroht. Nun ermittelt die Polizei wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Voriger Artikel
Feuerwehr Hohennauen ist gut aufgestellt
Nächster Artikel
Polizei sucht mit Phantombild nach Räuber

Die Polizei musste wegen eines Nachbarschaftsstreites in Berge ausrücken.

Quelle: dpa

Berge. Zu einem Nachbarschaftsstreit, bei dem es nach Polizeiangaben um ein Auto ging, kam es am Freitagabend in Berge. Ein offensichtlich angetrunkener Mann hatte seine Nachbarn beleidigt und mit einer Schreckschusswaffe bedroht. Die Bedrohten riefen die Polizei. Die Beamten nahmen den mit 2,29 Promille alkoholisierten Havelländer zur Verhinderung weiterer Straftaten vorübergehend in Gewahrsam und stellten die Schreckschusspistole sicher. Gegen den 32-Jährigen ermittelt nun die Kripo wegen Beleidigung, Bedrohung und wegen des Verdachtes zum Verstoß gegen das Waffengesetz.

Nauen: Aus Fahrlässigkeit Brand verursacht

Ein Pärchen im Alter 26 und 27 – alkoholisiert mit 1,41 und 0,97 Promille – hatte am Sonntagnachmittag am Feldrand im Bredower Weg in Nauen gesessen und geraucht. Durch weggeschnipste Zigarettenkippen kam es dann plötzlich zu einem Brand. Ein Versuch, das Feuer selbst zu löschen, misslang. Trotz des sofortigen Einsatzes der Feuerwehr fielen den Flammen etwa 1500 Quadratmeter Ödland zum Opfer. Angaben zur Schadenshöhe liegen derzeit noch nicht vor. Gegen die 27 Jahre alte Frau und den 26-jährigen Mann ermittelt die Kripo nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Wustermark: Wahlplakate abgerissen

Nachdem am Sonntagmorgen eine Frau in der Berliner Straße in Wustermark mehrere Wahlplakate unterschiedlicher Parteien von ihren Befestigungen heruntergerissen hatte, riefen Zeugen die Polizei. Polizisten konnten die 22-Jährige noch in Tatortnähe feststellen. Angaben zu ihrer Motivation machte die Frau nicht. Nun ermittelt die Kripo gegen die Berlinerin wegen Sachbeschädigung. Angaben zur Schadenshöhe liegen derzeit noch nicht vor.

Wagenitz: Vorfahrt missachtet

Beim Abbiegen von der Kreisstraße aus Richtung Haage auf die Bundesstraße 5, hat am Sonntagnachmittag ein Autofahrer (22) einem anderen Fahrer (26) die Vorfahrt genommen. Bei der nachfolgenden Kollision wurde der Unfallverursacher verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Zur Art und zum Umfang seiner Verletzungen liegen derzeit noch keine näheren Angaben vor.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg