Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Mit Tango, Jazz und Balkanmusik in den Herbst

Havelländische Musikfestspiele Mit Tango, Jazz und Balkanmusik in den Herbst

Die Freiluftsaison der Havelländischen Musikfestspiele geht am 20. August mit einem Hofkonzert in Päwesin zu Ende. Die Besucher dürfen sich unter anderem auf Stücke von Leonard Bernstein und Sunny Clapp freuen. Am 4. September startet die Konzertreihe in die zweite Jahreshälfte mit einem temperamentvollen Programm.

Voriger Artikel
Hilfe für ein Leben ohne Sucht
Nächster Artikel
Ein Förderverein für die Kita „Flax und Krümel“

David Bartelt, Aurélie Olivéros und Philipp Niedrich spielen am 19. November auf dem Kunsthof Galm.

Quelle: Matthias Gottwald

Havelland. Am kommenden Samstag findet auf dem Märkischen Hof in Päwesin das letzte Open-Air-Konzert der Havelländischen Musikfestspiele in diesem Jahr statt. Das Posaunenquartett Opus 4 wird neben Werken von Claudio Montverdi und Claude Gervaise auch Stücke von Leonard Bernstein und Sunny Clapp spielen. Damit klingt ein Konzertsommer aus, der Dank des durchwachsenen Wetters den einen oder anderen Besucher vom Musikgenuss im freien abhielt. Insgesamt kann Madleen Fox, die Anfang des Jahres die Geschäftsführung der Musikfestspiele von ihrem Vater Frank Wasser übernahm, mit der ersten Saisonhälfte dennoch zufrieden sein.

Die Eröffnungskonzerte waren wieder ausverkauft, auch die ersten beiden Konzerte der Reihe „Die Kunst des Klavierspielens“ wurden gut angenommen. Bisheriger Höhepunkt war für Madleen Fox das festliche Konzert zur Eröffnung des Gedenkjahres „150 Jahre Landgut Stober“ Anfang März. „Da ich ein großer Bachliebhaber bin, war dieses Konzert mein persönliches Highlight der ersten Jahreshälfte“, so Fox. Besonders habe sie sich über das 5. Brandenburgische Konzert gefreut, eines ihrer Lieblingsstücke.

Zwei Konzerte in Kleßen aufgrund großer Nachfrage

Auch die zweite Jahreshälfte verspricht schon jetzt ein Erfolg zu werden. „Der Kartenvorverkauf für die Weihnachtskonzerte läuft hervorragend an“, berichtet Isabell Jankowski. Seit Mitte April kümmert sie sich um die Bereiche Marketing sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Besonders gefragt ist das Konzert auf Schloss Kleßen, das am 8. Oktober mit Franz Schuberts Winterreise die vierte Jahreszeit etwas verfrüht einläutet. Aufgrund der großen Nachfrage werden Jörg Gottschick (Bariton) und Frank Wasser (Klavier) Schuberts Winterreise am 9. Oktober noch einmal im Schloss Kleßen zu Gehör bringen.

In diesem Jahr dürfen sich auch die Premnitzer wieder auf ein Konzert der Festspielreihe in ihrer Stadt freuen. Zuletzt waren die Havelländischen Musikfestspiele 2012 im Seniorenpflegezentrum zu Gast. Dort werden am 29. Oktober der Tenor Marcel Sindermann und die Gitarristin Karin Leo Lieder von Franz Schubert spielen. Zu den kleinen, feinen Höhepunkten der zweiten Jahreshälfte dürfte auch das Konzert auf dem Kunsthof Galm am 19. November gehören. In dem 30 Seelen Dorf am Rande des Havellandes wird das Berlin Guitar Trio mitten im November mit spanischen Klängen den Herbstblues vertreiben. Zudem können die Gäste sich auf Tango im Schloss Reckahn sowie Jazz und Balkanklänge in der Kirche Bagow freuen.

Das klassische Repertoire soll um neue Stilrichtungen ergänzt werden

Das Programm trägt deutlich die Handschrift der neuen Geschäftsführerin, die die Veranstaltungen fast gänzlich in Eigenregie plante. Dabei hat sie der Hochklassik viel Platz eingeräumt und zugleich das klassische Repertoire um neue Stilrichtungen ergänzt. „Wir halten immer die Augen offen, besuchen privat Konzerte und recherchieren, um immer wieder neue Eindrücke zu gewinnen und das Programm möglichst frisch und lebendig zu halten“, sagt Isabell Jankowski. So könnte es auch gelingen, noch mehr junge Leute anzusprechen. Denn das war eines der Ziele, die sich Madleen Fox als Geschäftsführerin gesetzt hatte.

Programmvorschau für den musikalischen Herbst

Am 20. August beginnt um 16 Uhr das Konzert mit dem Posaunenquartett Opus 4 auf dem Märkischen Hof in Päwesin.

Am 4. September gibt der Extra Chor Brandenburg um 16 Uhr ein Konzert in der Waldkapelle in Bad Belzig.

Tango wird am 17. September um 16 Uhr in der Schinkelkirche in Petzow gespielt. Das Duo Guitartes ist am 24. September zu Gast auf Schloss Rogäsen.

Am 8. und 9. Oktober gibt es die Winterreise auf Schloss Kleßen und am 15. Oktober ist die Junge Philharmonie Berlin zu Gast auf dem Landgut Stober.

Die Kunst des Klavierspielens Teil III wurde vorverlegt vom 12. November auf den 29. Oktober

Von Christin Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg