Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Musikfestspiele mit Luther-Rabatt

Ribbeck Musikfestspiele mit Luther-Rabatt

Die havelländische Konzertreihe startet mit den Charlottenburger Bachsolisten ins Reformationsjahr. 36 Veranstaltungen sind bis Jahresende im Havelland, in Potsdam-Mittelmarkt und Oberhavel vorbereitet. Dabei dreht sich nicht alles um Reformation, Luther und Bach.

Voriger Artikel
Maskierter bedroht Angestellte mit Waffe
Nächster Artikel
Gehwege und Bolzplatz werden gebaut

Die Havelländischen Musikfestspiele haben im Schloss Ribbeck ihren Sitz.

Quelle: Tanja M. Marotzke

Ribbeck. „Zwei einzelne Noten | Einer großen Sinfonie | So haben wir uns gefunden | Und waren zusammen die schönste Melodie...“ Die deutsche Chansonsängerin Anna Depenbusch hat ihre eigene musikalische Mathematik. Damit hat die Hamburgerin Zuhörer wie Kritiker begeistert. Im August will sie bei einem Open-Air-Konzert vor dem Schloss Ribbeck auch die Havelländer erobern. Sie ist Gast der Havelländischen Musikfestspiele, die am Montag auf einem Pressegespräch ihr neues Jahresprogramm vorgestellt haben. Dabei kommen mehr als die besagten „zwei Noten“ von Anna Depenbusch zum Klingen.

Anna Depenbusch gibt in Ribbeck ein Open-Air-Konzert

Anna Depenbusch gibt in Ribbeck ein Open-Air-Konzert.

Quelle: privat

Insgesamt 36 Konzerte (und einige Lesungen) sind für die 17. Spielzeit der Konzertreihe vorbereitet, die am 4. März im Schloss Kleßen beginnt. Sie schließt damit an eine Saison an, die zu den erfolgreichesten in der Geschichte der Musikreihe gehört, sagte Madleen Fox, die Geschäftsführerin der Havelländischen Musikfestspiele. Diese hatten 2001 mit einem Konzert im Falkenseer Rathaus begonnen, das Märkische Bachensemble unter Leitung von Bert Greiner war zu hören. Und genau das Ensemble wird in diesem Jahr wieder zu Gast sein, es wird am 15. April in Groß Ziethen spielen. „Dann starten wir eine Sonderreihe innerhalb unseres Jahresprogramms“, sagt Madleen Fox. Unter dem Titel „Auf den musikalischen Spuren der Reformation“ sind neun Veranstaltungen zusammengefasst. „Aber bitte nicht nur Bach“, hatte der Geiger Bert Greiner von den Veranstaltern zu hören bekommen. Er hat für das Konzert in Groß Ziethen ein spannungsreiches Programm zusammengestellt. „Wir setzen auf das Aufeinander-zugehen der Ökumene“, sagt er. Musik der katholischen und der evangelischen Liturgie erklingt: Pergolesis „Stabat mater“ trifft auf Bach-Kantaten. Ein Stummfilmkonzert (zu einem Luther-Film) und ein Konzert „Die musikalische Welt von Martin Luther“ gehören ebenfalls in diese Konzertreihe.

Mit Gitarren auf Tour

Mit Gitarren auf Tour: Das Aighetta-Quartett spielt im April auf dem Landgut Stober in Groß Behnitz biei Nauen.

Quelle: promo

„Die Musik von Johann Sebastian Bach spielte in der Geschichte der Havelländischen Musikfestspeile immer eine herausragende Rolle“, blickt Madleen Fox zurück. Und auch voraus: Denn die Konzertreihe „Die Kunst des Klavierspielens“ wird sich in diesem Jahr diesem großartigen Komponisten widmen, dann allerdings ohne geistliche Musik. Zum Auftakt erklingen die Goldberg-Variationen am 18. März im Schloss Ribbeck mit dem italienischen Pianisten Andrea Turini.

Das Schloss ist nicht nur Sitz der Havelländischen Schlossfestspiele, sondern auch wieder Spielort. Wie andere Schlösser der Region. Neben Ribbeck wird in den Schlössern Reckahn, Rogäsen, Nennhausen und Groß Ziethen oder deren Parks gespielt. „Wir freuen uns, dass die Besitzer der Schlösser ihre Tore wieder für unsere Konzerte öffnen“, sagt Madleen Fox. Kommt doch die Verbindung von guter Musik mit besonderen Spielorten bei dem Publikum sehr gut an. Das ist über Jahre zu einer festen Größe gewachsen. Bereits jetzt hat der Kartenverkauf begonnen. Das Eröffnungskonzert in Kleßen ist ausverkauft, für die Weihnachtskonzerte sind die ersten Plätze reserviert. Vor allem die „Goldene Premiumkarte“ ist bei den Musikfreunden gefragt. Sie kosten 50 Euro und bietet auf alle Konzerte einen 50-prozentigen Rabatt. „Neu im Angebot ist auch die Luther-Abokarte“, erklärt Madleen Fox. Wer schon immer mal eine Luther-Stempelkarte haben wollte, wird hier fündig. Die Rabattkarte ist speziell auf das Reformations-Angebot zugeschnitten.

Auch das ist neu: Erstmals finden Preisträgerkonzerte in Zusammenarbeit mit der Universität der Künstler Berlin statt. Die besten Holzbläser sind im März in der Schinkelkirche Petzow und im Dezember in der Kirche Nennhausen zu hören.

Von Marlies Schnaibel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
54cc601a-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Neugeborene aus dem Havelland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger im Landkreis Havelland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg