Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Musiktage laden zum Gedenkkonzert
Lokales Havelland Musiktage laden zum Gedenkkonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 13.10.2016
Marén Berg kommt am 13. November nach Falkensee.  Quelle: promo
Anzeige
Falkensee

 Als Zeichen der Hoffnung gegen die Einschüchterung – so wollen die Organisatoren der Falkenseer Musiktage ihr Sonderkonzert verstehen, zu dem sie für den 13. November einladen. Die evangelische Kirchengemeinde Falkensee-Falkenhagen will damit an die Opfer der Anschläge in Paris vor einem Jahr erinnern.

„Jeder Terroranschlag schafft Angst und Verunsicherung, versucht dem Menschen seine Freiheit zu nehmen. Auch in Deutschland spüren wir das“, beschreiben die Organisatoren die Ausgangslage. Sie wollen der Menschenverachtung und dem Hass widerstehen und Solidarität und Mitgefühl zeigen. „Musik war immer eine stärkende Kraft, und so soll auch dieses Konzert unter dem Titel ,Résister - Widerstehen’ Kraft geben“, sagt Isabel Engelmann, die künstlerische Leiterin der Falkenseer Musiktage.

Bei allem Gedenken und bei allen ernsten Worten soll das Konzert aber auch Freude vermitteln. Eingeladen hat die Kirchengemeinde für diesen Abend die Sängerin Marèn Berg. Die engagierte und leidenschaftliche Künstlerin ist eine singende Chronistin der deutsch-französischen Gegenwart. Sie selbst bezeichnet sich als Deutsche von Geburt, Französin aus Leidenschaft, Europäerin aus Überzeugung, als Interpretin, Liedermacherin, Entertainerin. Sie lebt in Paris und konnte sich dort seit mehr als 30 Jahren im Chansonfach behaupten.

„Wer bei Chanson aber nur an Musette, die Gréco oder die Knef denkt, wird bei Marén Berg über die Bandbreite, die sie beherrscht, überrascht sein“, blickt Isabel Engelmann voraus. Von der Ballade über Reggae- und Jazztitel bis hin zum Rock ist alles dabei. Bekannte Lieder von Barbara Thalheim, Bettina Wegener, Konstantin Wecker, Wolf Biermann, der in Frankreich bekannten Anne Sylvestre und von Joseph Cosma werden von der Sängerin bei ihrem Falkenseer Gastspiel interpretiert. Begleitet wird sie von Franck Lagelenne an der Gitarre und von Wilfried Touati am Akkordeon.

Das Konzert in der Falkenhagener Kirche, Kirchstraße, von Falkensee beginnt am 13. November um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Kollekte gesammelt.

Von Marlies Schnaibel

Auch der siebte und vorletzte Vortrag aus der Reihe „8 aus 800“ zum Rathenower Stadtjubiläum war wieder sehr gut besucht. Im Blauen Saal des Kulturzentrums sprach am Dienstagabend Jürgen Angelow von der Universität Potsdam über Otto von Bismarck. Dieser gilt als Vater des deutschen Nationalstaats – und ist seit 1875 auch ein Ehrenbürger Rathenows.

13.10.2016

Lucas Wustrau absolviert gerade sein Freiwilliges Ökologisches Jahr beim Naturparkzentrum Milow im Havelland. Hier will er sich orientieren, bevor er eine Ausbildung beginnt. Zurzeit hilft er bei der Apfelernte.

13.10.2016

Gemeinsames Frühstück, Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielen oder Zeitunglesen – seit 20 Jahren betreut die Vita Hauskranken- und Tagespflege pflegebedürftige Menschen. Neben der Tagespflege und dem betreuten Wohnen bietet das Unternehmen außerdem einen ambulanten Pflegedienst an. Am Donnerstag feiert die Nauener Vita ihr 20. Jubiläum.

13.10.2016
Anzeige