Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Nach Alkohol-Unfall in Wald geflüchtet
Lokales Havelland Nach Alkohol-Unfall in Wald geflüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 23.05.2017
Der Unfallfahrer flüchtete in den Wald. Quelle: dpa
Anzeige
Schönwalde-Glien

Am Montagabend befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Auto die L16 aus Richtung Perwenitz kommend in Richtung Grünefeld (Havelland), als er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen einen Baum prallte.

Ein Zeuge sah noch, wie der Fahrer aus dem Wagen stieg und in den Wald flüchtete. Kurze Zeit später kam der 27-Jährige jedoch zum Unfallort zurück und wurde verletzt mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass das Fahrzeug nicht zugelassen war und der 27-Jährige auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Im Krankenhaus wurde zudem ein Alkoholtest durchgeführt, der Fahrer hatte 1,37 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme entließ sich der Mann selbstständig aus dem Krankenhaus.

Der Havelländer muss sich jetzt unter anderem wegen der Unfallflucht und des Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Von MAZonline

Havelland Brieselang/Falkensee - Ladendiebstahl aus Versehen

Eigentlich wollte sie nur schnell einige Kleinigkeiten in dem Brieselanger Supermarkt einkaufen. Als es doch mehr wurde, steckte eine 64-Jährige einige Waren in ihre Handtasche, um die Hände frei zu haben. An der Kasse vergaß sie jedoch die Artikel zu bezahlen und landete so vorm Nauener Amtsgericht.

26.05.2017

Sie versuchen es immer wieder – und sie haben Erfolg mit der Masche. Obwohl immer wieder vor Enkeltrickbetrügern gewarnt wird, erfährt die Polizei stets aufs Neue von haarsträubenden Versuchen einiger Betrüger, an das Geld von vor allem älterer Leute zu gelangen. Neue Fälle wurden nun aus dem Havelland gemeldet.

23.05.2017

Die Stadt Nauen saniert derzeit den denkmalgeschützten Richart-Hof in der Altstadt. Dort soll später eine Touristeninformation einziehen. Allerdings wird sich die Fertigstellung verzögern. Zwar erstrahlt die Fassade der einstigen Scheune wieder wie neu, jedoch musste das frühere Wohnhaus bis auf das Erdgeschoss abgerissen werden.

25.05.2017
Anzeige