Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Nach schwerem Unfall: Frau stirbt in Klinik
Lokales Havelland Nach schwerem Unfall: Frau stirbt in Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 28.04.2016
Die Schwerverletzte war am Montag mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Quelle: MAZ
Anzeige
Nauen/Berlin

Eine 40 Jahre alte Nauenerin ist an den Folgen des schweren Unfalls vom Montag dieser Woche auf der Bundesstraße 5 gestorben. Sie war nach dem Zusammenstoß mit einem Lkw in ein Berliner Krankenhaus gebracht worden.

Die Frau hatte mit ihrem Opel Corsa an der roten Ampel auf Höhe des Abzweiges zur Bundesstraße 273 gehalten, als ein nachfolgender Lkw-Fahrer die Situation nicht erkannte. Der 61-jährige Berufskraftfahrer, der ebenfalls in Richtung Hamburg unterwegs war, fuhr ungebremst mit seinem Daimler auf den Opel auf. Der Corsa wurde durch den Aufprall mehrere Meter weiter geschleudert und kam dann im Straßengraben zum Stillstand. Der Lkw stieß in der weiteren Folge gegen einen Ampelmast. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock und musste im Krankenhaus versorgt werden.

Die 40-Jährige hatte schwere Verletzungen erlitten. Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau in ein Berliner Klinikum. Beide Unfallfahrzeuge mussten mit einem Schaden von mehreren tausend Euro abgeschleppt werden.

Von MAZonline

Havelland Protestaktion gegen Asylkritiker - Polizei entfernt Karikatur in Rathenow

Die Demonstrationen des asylkritischen Bürgerbündnisses Havelland, die nach wie vor alle zwei Wochen dienstags stattfinden, erregen kaum noch das Interesse der Öffentlichkeit. Gerade mal rund 80 Mitstreiter hatten sich dieses Mal auf dem Märkischen Platz versammelt. Weit mehr Aufsehen als die Asylkritiker erregte dagegen am Dienstag eine Karikatur.

28.04.2016
Havelland Kirchensanierung in Börnicke - Altar der Dorfkirche ist restauriert

Mit einem Festgottesdienst und einem Konzert feiern die Börnicker und ihre Gäste am Sonntag den vorläufigen Abschluss der Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten an ihrer Dorfkirche. Dazu gehört auch, dass der kulturhistorisch wertvolle Altar aus dem 16. Jahrhundert aufgefrischt worden ist.

19.04.2018

Vor 20 Jahren gründete Heiko Richter die Falkenseer Musikkneipe „Schrääg rüber“. Aus dem Kneiper wurde ein Eventgastronom und Veranstaltungsmanager für große Termine. Die Kneipe aber bleibt die Seele vom Ganzen.

28.04.2016
Anzeige