Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Nachfolger für den Luckehof dringend gesucht
Lokales Havelland Nachfolger für den Luckehof dringend gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 05.06.2017
Enrico Kaaden hat im Bauerngarten des Luckehofs in dieser Woche 30 Tomatenpflanzen eingesetzt. Quelle: Bernd Geske
Anzeige
Premnitz

Für den Luckehof in Premnitz wird ein Betreiber gesucht. Die Besitzerin Ute Lucke-Polz hat vor geraumer Zeit begonnen, nach einem Pächter zu suchen, doch bislang ist sie nicht fündig geworden. Als landwirtschaftliches Unternehmen wäre der denkmalgeschützte Vierseitenhof nicht kostendeckend zu betreiben. Schon seit einigen Jahren bietet ihn Ute Lucke-Polz deshalb als Unterkunft für Erholungsaufenthalte von Kindergruppen an und organisiert Veranstaltungen.

„Aus Altersgründen bemühe ich mich um einen Pächter“, erklärt Ute Lucke-Polz, „doch derzeit sind die Aussichten nicht so gut, denn der Hof ist nicht wirtschaftlich genug.“ Wie sie berichtet, hat sie die Intagus-Unternehmensberatung aus Berlin mit ins Boot geholt, die auf Mittelstandsberatung und Unternehmensnachfolge spezialisiert ist. Im Rahmen einer Master-Arbeit hätten zehn Studenten die Aufgabe übernommen, ein Wirtschaftskonzep zu erstellen. Das Ziel sei, den Hof in zwei Jahren in die Wirtschaftlichkeit zu führen, damit ein Pächter gefunden werden kann.

Die Intagus-Unternehmensberatung hat bereits das Ruder übernommen

Die Firma Intagus hat bereits das Ruder übernommen und wird ab sofort ein wachsames Auge auf alle wirtschaftlichen Aktivitäten auf dem Hofe haben. Der Grundsatz ist dabei klar: Es müssen mehr Gäste geholt und mehr Einnahmen erzielt werden. Bereits die nächste Veranstaltung, das alljährliche Backofenfest, wird unter diesem Zeichen stehen. Es findet am 10. und 11. Juni statt. An beiden Tagen wird der gerade erst restaurierte Lehmbackofen aus dem 18. Jahrhundert angeheizt, jeweils ab 11 Uhr gibt es frisch gebackenes Brot. Höhepunkt ist am Sonnabend um 14 Uhr der Auftritt einer großen Tanztheatergruppe in Trachten aus dem Fläming. Am Sonntag zeigt das Rathenower Theater Zeitlos ab 14 Uhr ein Mittelalterstück. Intagus hat in Berlin 200 Flyer für das Backofenfest verteilen lassen.

In dieser Woche waren 30 Kita-Kinder aus Berlin aus dem Hof zu Besuch, am 14. Juni wird eine 40-köpfige Rentnergruppe aus Nordrhein-Westfalen erwartet und Ende Juli kommen Grundschüler aus Berlin für eine Woche auf den Luckehof.

Von Bernd Geske

Rathenows Stadtförster hat am Donnnerstag im Hauptausschuss noch einmal dargelegt, warum es sich aus seiner Sicht bei dem am Körgraben getöteten Reh nicht um einen Wolfsriss gehandelt hat. Bis auf Gerd Wollenzien folgten alle Ausschussmitglieder seinen Argumenten.

05.06.2017

Vor nicht einmal zwei Wochen starteten Steckelsdorfer Bürger eine Initiative gegen die geplante Sperrung des Kreisverkehrs in Rathenow-West. Innerhalb kürzester Zeit haben sich bereits knapp 900 Menschen in Unterschriftenlisten eingetragen. Auch in der Rathenower Verwaltung stoßen die Pläne des Landkreises auf Widerstand.

05.06.2017

Bei der geplanten Neubebauung des Rathenower Kirchbergs gibt es ein besonderes Teilprojekt. Nahe zum Chorraum der Sankt-Marien-Andreas-Kirche soll ein neues Gemeindehaus errichtet werden. Die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft KWR als Projektentwickler wird es bauen und die Gemeinde will es dann kaufen.

05.06.2017
Anzeige