Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Naturbad ist für die Eröffnung vorbereitet
Lokales Havelland Naturbad ist für die Eröffnung vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 17.05.2018
Mitglieder des Betreibervereins Naturbad Premnitz haben Bänke und Strandkörbe heraus gestellt. Quelle: Bernd Geske
Anzeige
Premnitz

Der Rasen ist gemäht, das Pflaster gefegt und das Wasser hat freundliche 20 Grad. Das Premnitzer Naturbad, früher als Fit-Point bekannt, ist auf den Saisonbeginn vorbereitet. Am Sonnabend, dem 19. Mai, öffnet es um 10 Uhr seine Tür und wird fortan an jedem Tag der Woche von 10 bis 20 Uhr zu benutzen sein.

Erstmals überhaupt macht das Freibad in diesem Jahr zwei Wochen später auf. Sonst war der Saisonbeginn immer schon Anfang Mai. „Wir haben das lange diskutiert“, sagt Mathias Hohmann, der Vorsitzende des Trägervereins Naturbad Premnitz. Viele Gäste hätten den Wunsch geäußert, erklärt er, das Freibad solle im September länger geöffnet bleiben. Bislang hatte es immer Anfang September seine Saison beendet.

Am 19. Mai beginnt das Bad die Saison, am Mittwochabend haben die Mitglieder des Betreibervereins einen Arbeitseinsatz gemacht.

Weil jeder weitere Öffnungstag zusätzliche Kosten bereitet, ist schließlich die Entscheidung gefallen, das Bad je zwei Wochen später als sonst zu öffnen und zu schließen. Leider stellten sich die ersten Maitage nun schon als recht warm heraus, so dass das Verschieben der Saisoneröffnung im Nachhinein ein klein wenig weh getan hat.

Was allen Beteiligten bleibt, ist nun die Hoffnung auf schönes Wetter – möglichst bis Mitte September. Die Saison 2017 war gar nicht gut ausgefallen, weil wegen schlechten Wetters wenig Gäste kamen und die kalkulierten Eintrittsgelder hinter dem Plan zurück blieben.

Bänke, Strandkörbe und Liegen heraus gestellt

Traditionell hatte der Betreiberverein Naturbad Premnitz seine Mitglieder am Mittwochabend kurz vor Saisonbeginn zum Arbeitseinsatz ins Bad eingeladen. Sie stellten Bänke, Strandkörbe, Liegen und Abfallbehälter an ihre Plätze, putzten Scheiben von Fenstern und Türen, fegten die freien Flächen und zupften hier und da die letzten Unkräuter heraus.

Diverse andere Arbeiten hatten Beschäftigte der Arbeitsförderungsgesellschaft Premnitz (AFP) bereits im Vorfeld erledigt. Für den Grünbereich des Bades hat die AFP diesmal drei geförderte Arbeitskräfte genehmigt bekommen.

Der Betreiberverein hat jetzt 65 Mitglieder

Der Betreiberverein entwickelt sich gut, berichtet der Vorsitzende Mathias Hohmann. Er habe gegenwärtig 65 Mitglieder, Jahr für Jahr würden es mehr. Vereinsmitglieder haben den Vorteil, dass sie neben ihrem Jahresbeitrag von 50 Euro und einigen Arbeitsstunden die ganze Saison über kostenfrei ins Freibad dürfen.

Die Naturfilteranlage für das Wasser ist jetzt das fünfte Jahr in Betrieb. Die Anlage habe sich bewährt, sagt Mathias Hohmann. Die ersten Wasserproben seien natürlich bereits entnommen worden und die Qualität sei top. Es konnten genug Rettungsschwimmer verpflichtet werden, um alle Öffnungszeiten abzusichern.

Zwei Schwimmlernkurse für Kinder

Wie in früheren Jahren auch wird es in dieser Saison im Freibad wieder zwei Schwimmlernkurse für Kinder geben. Der erste beginnt am 9. Juli. Er läuft zwei Wochen jeweils von Montag bis Freitag ab 16.30 Uhr. Der zweite Kurs fängt am 30. Juli an und dauert ebenfalls zwei Wochen. Die Kurse sind immer sehr gefragt, es gibt nur noch wenige freie Plätze.

Schwimmferienspiele in den Sommerferien, die es sonst immer gab, sind in diesem Jahr nicht vorgesehen. Neu ist, dass die Schwimm-Prüfungen für das Sportabzeichen im Freibad abgelegt werden können.

Auch die Beachvolleyballplätze sind für die Saison bereit. Mit vier Plätzen gibt es im Bad eine der größten Anlagen der Region. Die stattliche Zahl von zehn Turnieren ist in dieser Saison geplant. Den Auftakt gibt gleich am Eröffnungstag das Turnier um den Pokal der Stadtwerke Premnitz.

Beckenrandsteine mussten erneuert werden

Wie immer vor Saisonbeginn musste eine Reihe von Beckenrandsteinen erneuert werden. Die Pumpe der Rutsche musste repariert werden.

Die Stimmung der Vereinsmitglieder beim Arbeitseinsatz am Mittwochabend war sehr gut. Obwohl der Wetterbericht Regen und Gewitter angekündigt hatte, gab es besten Sonnenschein. So soll es auch die Saison gehalten werden: Wie immer das Wetter sich zeigt oder angekündigt wird, das Bad soll offen sein.

Nachdem die Arbeiten eine Stunde voran geschritten waren, hat der Vereinsvorsitzende Mathias Hohmann den großen Grill angeworfen. Bei Wurst, Steaks und Getränken wurde in trauter Gemeinschaft der Saisonbeginn gefeiert.

Von Bernd Geske

Diskriminierung ist für viele Menschen, deren Lebensweise nicht der scheinbar „normalen“ entspricht, noch immer an der Tagesordnung. Marcel Klose und Stefan Sakreida haben, anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo-, Trans- und Biphobie, mit der MAZ über das Anderssein im Havelland gesprochen.

20.05.2018
Havelland Havelländischer Baudezernent in Rente - Jürgen Goulbier verlässt die Kreisverwaltung

Jürgen Goulbier, Baudezernent der havelländischen Kreisverwaltung, geht am 31. Mai in den Ruhestand. Im Bauausschuss des Kreistages sagte er jetzt Tschüss.

16.05.2018

Immer wieder knallt es auf der A10. Der Berliner Ring erweist sich als Unfallschwerpunkt. Die nahende Dauerbaustelle wird die Situation weiter verschärfen.

16.05.2018
Anzeige