Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nauen
Sie reparieren das Glasdach vom Olympiastadion
Henrik Köllmann  (re.) mit Guido Spielhagen, Thomas Nickel und Eckehard Kroll (v. re.) auf dem Dach des Berliner Olympiastadions.

Bei diesen Höhen würden sicherlich vielen Menschen die Beine zittern. Vier Brandenburger Handwerker haben derzeit einen ziemlich exklusiven Arbeitsplatz. In 40 Meter Höhe reparieren sie das Glasdach des Berliner Olympiastadions. Die Höhe ist dabei nicht das einzige, was dem Quartett zu schaffen macht.

mehr
Volkshochschule
Auf dem Rathenower Essilor-Gelände wird eine Notunterkunft für Asylbewerber eingerichtet, die noch im September bezogen werden soll

Immer mehr Asylbewerber kommen ins Havelland, deshalb hat die Volkshochschule eine Reihe von Webinaren aufgelegt, die „Zwischen Fremdenangst und gelungener Integration“ überschrieben ist. Nach der Brandstiftung in einer Nauener Turnhalle, die zur Notunterkunft für Flüchtlinge werden sollte, ist das Thema aktueller denn je.

  • Kommentare
mehr
Dritte Testfahrt erneut erfolgreich
Die dritte Testfahrt für den Nachtzug war erneut gut nachgefragt.

Auch die dritte und vorerst letzte Testfahrt für eine Nachtzugverbindung von Berlin über das Havelland in die Prignitz wurde gut angenommen. In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag waren ab Spandau 408 Personen im Zug, teilte die Bürgerinitiative mit. Die vom Verkehrsministerium geforderte Mindestauslastung wurde erneut überschritten.

  • Kommentare
mehr
Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs vorgestellt
Der Siegerentwurf für das neue Rathaus wurde von den Dallgower Bürgern neugierig begutachtet.

Ein zweigeschossiger Flachbau mit einer Fassade aus Beton und Glas, ein Atrium, das für natürliches Licht in den Wartebereichen sorgt, zur Wilmsstraße hin ein großzügiger Vorplatz: So wird es aussehen, das neue Dallgower Rathaus. Entworfen hat es eine Architektengemeinschaft aus Berlin und Freudenstadt (Baden-Württemberg). 2017 könnte die Verwaltung umziehen.

  • Kommentare
mehr
Landesleistungshüten in Bienenfarm
Die Herde für den Wettbewerb stammt von Schäfer Helmut Biermann aus Berge.

Ende August wird auf dem Flugplatz Bienenfarm zum ersten Mal das Landesleistungshüten der Brandenburger Schäfer ausgetragen. Die besten Schäfer der Mark ermitteln in einem mehrstündigen Wettbewerb ihren Landessieger. Helmut Biermann aus Berge stellt die Schafsherde, an der sich die Teilnehmer an diesem Tag versuchen werden.

  • Kommentare
mehr
500 Besucher beim Frierock-Restival
Zwei Tage gab es in Friesack Rockmusik in allen Facetten.

500 junge Musikfreunde aus ganz Deutschland feierten am Wochenende in Friesack. Beim 17. Frierock-Festival gab es Punk, Ska und Rock auf die Ohren. Zu den Höhepunkten gehörte der Auftritt der russischen Ska-Punk-Gruppe „Distemper“ aus Moskau.

  • Kommentare
mehr
Ein Funken genügt
Bislang musste die Feuerwehr nur selten wegen Waldbränden ausrücken. In diesem Fall in der Nähe von Wolfslake.

Im Havelland gilt derzeit wie fast überall in Brandenburg die höchste Waldbrandwarnstufe 5. Das bedeutet: offenes Licht und Feuer im Wald oder in Waldnähe sind verboten, ebenso das Rauchen; die Zufahrtswege sind jederzeit frei zu halten; Autos dürfen nicht auf ausgetrocknetem Gras oder Nadelstreu abgestellt werden.

  • Kommentare
mehr
Polizei tappt im Dunkeln
Die Polizei will jetzt die Videoaufnahmen im Bahnhof auswerten.

Im Fernbahnhof Spandau, der auch von vielen Pendlern aus der Mark genutzt wird, ist eine schwer verletzte Frau gefunden wurden. Passanten entdeckten die 48-Jährige in der Haupthalle des Bahnhofs. Sie musste sofort ins Krankenhaus und notoperiert werden. Lebensgefahr! Doch bei der Aufklärung tappt die Polizei noch im Dunkeln.

  • Kommentare
mehr
Besuch im Maislabyrinth
Der sechsjährige Devin Göpel aus Wandlitz kämpft sich durch das Maisfeld.

Das Maislabyrinth in Karls Erlebnisdorf hat wieder geöffnet. 160 000 Pflanzen stehen auf 25 000 Quadratmetern, der Schwierigkeitsgrad hat sich gegenüber dem Vorjahr noch einmal erhöht. Ein Selbstversuch in der grünen Maiswüste.

  • Kommentare
mehr
Energieverbrauch soll jährlich um ein Prozent sinken
Energie hat viele Gesichter.

Bis 2030 soll der Energieverbrauch in Schönwalde-Glien jährlich um ein Prozent gesenkt werden; der gemeindeeigene Fuhrpark soll auf CO 2-arme Antriebssysteme umgestellt werden und schon bis 2020 in jedem Ortsteil mindestens eine Ladestation für Elektroautos und -fahrräder stehen. Das geht aus dem kommunalen Energiekonzept hervor, das jetzt beschlossen wurde.

  • Kommentare
mehr
Erntezeit in Nauen
Simon Knecht im Cockpit seines vollautomatischen Mähdreschers.

Vollautomatisch, klimatisiert und einen Fernseher an Bord: Ein Landwirt aus Nauen steuert auf ganz entspannte Art einen Mähdrescher über die Felder. Die 500 PS unter der Haube erledigen die Arbeit des riesigen Fahrzeugs ganz von alleine. Aber komplett abschalten sollte der Fahrer trotz aller Vorzüge nicht.

  • Kommentare
mehr
Schönwalde: Geänderter Bebauungsplan verabschiedet
Der Ausbau des Strandbads Schönwalde ist umstritten.

Die Schönwalder Gemeindevertreter haben den nächsten Schritt zum Ausbau des Strandbads und der umliegenden Fußballplätze in der Siedlung auf den Weg gebracht. Der geänderte Bebauungsplan soll nach den Sommerferien öffentlich ausgelegt werden. Gegenüber dem ersten Entwurf hatten sich noch einige Änderungen ergeben.

  • Kommentare
mehr
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg