Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen 440 Typisierungen und 4774 Euro Spenden
Lokales Havelland Nauen 440 Typisierungen und 4774 Euro Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:11 25.07.2016
Bauleiter Willi aus der Kabel Eins-Fernsehserie „Rosins Restaurant“, ließ sich ebenfalls typisieren. Quelle: Ulrike Gawande
Schönwalde-Glien

Die 14 Krankenschwestern und Arzthelferinnen, die im „Schwanenkrug“ in Schönwalde-Siedlung für das Blutabnehmen bei der Typisierungsaktion „Gemeinsam für Dana“ (MAZ berichtete) zuständig waren, hatten am Sonnabend alle Hände voll zu tun. 440 Menschen ließen sich in den fünf Stunden registrieren, um ihre Blutprobe als mögliche Stammzellspender für die blutkrebskranke 34-jährige Dana aus Schönwalde überprüfen zu lassen.

Gemeinsam für Dana Quelle: Ulrike Gawande

Oder für einen anderen an Blutkrebs erkrankten Menschen weltweit. Denn alle Blutproben werden von der DKMS (Deutsche Knochenmarkspender-Datei) gespeichert. Müssen doch etwa 13 000 Gewebemerkmale zwischen Spender und Patienten übereinstimmen.

Typisierungsaktion im Schönwalder Schwanenkrug Quelle: Ulrike Gawande

„Die Suche nach einem geeigneten Spender ist ein schwerer Kampf, aber man muss alle Möglichkeiten ausschöpfen. Die Stammzellspende ist eine aussichtsreiche Therapie“, erklärt Burkhard Hagmann, Arzt in Schönwalde, der mit sechs Mitarbeitern vor Ort war. Während er Blut abnahm und seine Frau bei den Schreibarbeiten half, musizierte Sohn Jannis mit Duo-Partnerin Katharina Brößling im Garten des „Schwanenkrugs“.

Katharina Brößling begeisterte mit ihrem Duopartner Jannis Hagmann mit Jazz, Blues und Hits von Adele. Quelle: Ulrike Gawande

Es war ein buntes Fest mit Kinderprogramm und berührenden Vorführungen des Tanzensembles Regenbogen, das die Schönwalderinnen Peggy Wagner und Viktoria Eder mit ihren rund 40 Helfern auf die Beine gestellt hatten.

Vorführungen des Spandauer Tanzensembles Regenbogen Quelle: Ulrike Gawande

Die Spenden für das Bemalen von Tassen, Kinderschminken und Massagen – insgesamt waren es bei der Aktion 4774 Euro – kommen der DKMS zur Finanzierung der Registrierung der Spender zugute. Alleine 26 Kuchen wurden gebacken, die zugunsten der Spendersuche verkauft wurden, sagt Peggy Wagner, die in den letzten Wochen unermüdlich auf Trödelmärkten, in den Kitas, beim Seifenkistenrennen und beim Rathausfest für die Aktion geworben und Geld gesammelt hatte.

Festprogramm im Garten des Schwanenkrugs Quelle: Ulrike Gawande

„Der Anlass ist traurig genug, deshalb soll das Fest Leben und Hoffnung schenken, den Angehörigen Mut machen“, erklärt Antonia Lukas. Sie hat als Aktionsbetreuerin der DKMS die Typisierungsaktion begleitet. „Ich bin ergriffen, wie viel hier los ist. Die Aktion nimmt einen positiven Verlauf.“ Zur Gewinnung von Stammzellspendern sei es eben enorm wichtig, einen persönlichen Bezug zur betroffenen Person zu haben.

Die Fernsehstars Kenny von „Abenteuer Leben“ (l) und Bauleiter Willi aus „Rosins Restaurant“ unterstützten die Aktion. Quelle: Ulrike Gawande

Die bekanntesten Gesichter waren aber sicherlich der Brieselanger Willi Wood, bekannt als Bauleiter Willi aus der Sendung „Rosins Restaurant“, und Kenneth J. Simmons von „Abenteuer Leben“. Begleitet wurden sie von einem Kamerateam ihres Senders Kabel Eins. „Wir haben unsere Gage ebenso gespendet wie den Hauptpreis für die Tombola, eine Campingküche.“ So ein Projekt müsse man unterstützen. Mit Dana habe man gechattet. „Es lohnt sich zu kämpfen“, so die Fernseh-Stars, die sich umgehend typisieren ließen.

Von Ulrike Gawande

Nauen Schönwalde-Glien - 5. Geburtstag des Rathauses

Toll, super und schön – das waren die häufigsten Adjektive, fragte man die Besucher beim Rathausfest am Sonntag nach ihrer Meinung zum Rathaus, dessen 5.Geburtstag gefeiert wurden. Neben den Grundstückskosten von 425 000 Euro, hatte sich die Gemeinde den Umbau des einstigen Kaufhauses 3 947 000 Euro kosten lassen.

12.07.2016
Brandenburg Breitlingsee als Filmbühne - Til Schweiger dreht in Brandenburg

Es klingt wie im Film und es ist einer: Emma Schweiger will unter der Regie von Til Schweiger als „Conni“ verhindern, dass auf der Kanincheninsel (die zu Brandenburg gehört), ein Gigant-Hotel gebaut wird. Zwei Tagen liefen hier Dreharbeiten für den Film „Conny II – Rettet die Kanincheninsel“ in der Havelstadt. Alle Ähnlichkeiten mit realen Handlungen sind rein zufällig.

09.07.2016
Rathenow Reaktivierung des Jesse-Owens-Laufes - Elstal: Laufen für Toleranz

Keine optimalen Bedingungen für die Arbeitsgruppe „Tolerantes MCG“ des Dallgower Marie-Curie-Gymnasiums, als am Sonnabend Wustermarks Bürgermeister Holger Schreiber den Startschuss für den Jesse-Owens-Lauf in Dallgow gab. Es regnete wegen der Hitze Absagen und die Medaillen waren nicht geliefert worden. Und doch wurde der Lauf zu einem gelungenen Projekt.

05.06.2016