Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Bombenentschärfung in der Nähe des Bahnhofs
Lokales Havelland Nauen Bombenentschärfung in der Nähe des Bahnhofs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 13.06.2018
Eine Bombe, die 2015 in Potsdam entschärft wurde. Ob es sich bei der in Nauen entdeckten Anomalie im Boden tatsächlich um eine Fliegerbombe handelt, muss sich noch zeigen. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Nauen

Auf eine Bombenentschärfung in der Nähe des Bahnhofs müssen sich die Nauener am Freitag, 22. Juni, einstellen. „Bei der Untersuchung eines Baufeldes auf Kampfmittel wurde in Nauen eine Anomalie festgestellt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Fliegerbombe vermuten lässt“, teilte die Stadtverwaltung mit. Am 22. Juni soll die Weltkriegsbombe freigelegt und entschärft werden.

Der Sperrbereich in Form einer Acht wird einen Radius von 900 Metern um den Fundort und um den möglichen Sprengplatz haben und umfasst Gebiete nördlich und südlich der Bahnlinie. Davon betroffen ist auch die Brieselanger Gemarkung, speziell weite Teile von Bredow-Luch. Bis 8 Uhr müssen alle Personen den Sperrkreis verlassen haben.

Bombenähnlicher Gegenstand liegt in drei Meter Tiefe

„Die Freilegung, Bergung und Entschärfung des bombenähnlichen Körpers aus drei Metern Tiefe ist mit hohen Gefahren für Leben, Gesundheit und Sachwerten verbunden. Trotz Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften kann nicht ausgeschlossen werden, dass es bei den Arbeiten zur Entschärfung der Bombe zu einer unkontrollierten Detonation kommen kann, bei der das Leben und die Gesundheit der sich im Absperrkreis aufhaltenden Personen gefährdet werden kann“, sagte Fachbereichsleiterin Ilona Pagel.

Es müsse ferner auch davon ausgegangen werden, dass möglicherweise die Bombe weder entschärft, noch zu einem Sprengplatz transportiert werden könne und in einem solchen Falle noch am Fundort gesprengt werden muss.

Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Die B 273 wird für den Verkehr freibleiben können. Der Betrieb der Deutschen Bahn und von Havelbus werden indes von den Räumungsmaßnahmen stark betroffen sein. Hierüber werden die Unternehmen noch gesondert informieren. Die Deutsche Bahn wird einen Schienenersatzverkehr einrichten. Der Bahnhof Nauen wird am 22. Juni ab 8.30 Uhr gesperrt.

Der Sperrbereich wird im Norden begrenzt durch den Großen Havelländischen Hauptkanal und er umfasst nördlich der Bahnlinie die Stadtrandsiedlung mit der Ludwig-Jahn-Straße, Akazienweg, Ahornweg, Am Bogen, Am Flügelgraben, Am Schlangenhorst, Birkenweg, Ebereschenweg, Eichenweg, Kastanienweg, Rotdornweg, Schwarzdornweg, Ulmenweg und Zu den Schuhmacherwiesen sowie den Güterbahnhof.

Sperrkreis erstreckt sich bis Bredow-Luch

Im Westen wird der Sperrkreis von der Graf-Arco-Straße 1-19 und Dammstraße 17-23 begrenzt, zudem umfasst er südlich der Bahnlinie den Bahnhofsvorplatz, die Waldemarstraße, die Lange Gasse, die Gartenanlage Liebfrauenweg und die Zuckerfabrik. Im Osten reicht Sperrkreis bis Bredow Luch. Mit weiten Teilen von Bredow Luch erstreckt sich der Sperrkreis dort auf das Territorium der Gemeinde Brieslang. Das Gebiet um den Bahnhof war in den letzten Kriegstagen massiv bombardiert worden.

Bürgertelefon wird geschaltet

Ab Donnerstag, 14. Juni, 0 Uhr, wird eine Bürgerhotline unter Telefonnummer 03321/408324/325 eingerichtet sein, die während der Sprechzeiten des Bürgerbüros erreichbar ist.

Von Andreas Kaatz

Im August vorigen Jahres stießen Bauarbeiter überraschend auf einen uralten Brunnen auf dem Richarthof in Nauens Altstadt. Künftig soll er für die Besucher des Areals erlebbar gemacht werden. Das heißt: Der Rand wird hochgemauert – so wie man sich einen richtigen Brunnen vorstellt. Im Sommer soll der Vierseitenhof fertigsaniert sein.

12.06.2018
Nauen Klein Behnitz - Landpartie im Havelland

Nachhaltig, regional und vielfältig – so soll die Zukunft der Landwirtschaft im Havelland aussehen. Wie diese Ziele realisiert werden sollen und was die Landwirte sonst noch so bewegt, darüber konnten sich die Besucher der Landpartie informieren. Viele waren mit dem Fahrrad gekommen.

10.06.2018

Seit 2010 können Schüler am Leonardo-da-Vinci-Campus in Nauen das Internationale Abitur ablegen. In diesem Jahrgang haben es sechs Schüler versucht. Sarah und Selin stehen kurz vor dem Abschluss.

08.06.2018
Anzeige