Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Die Musketiere erobern das Havelland
Lokales Havelland Nauen Die Musketiere erobern das Havelland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 30.04.2018
Diese vier Musketiere wollen im Sommer das Schloss Ribbeck erobern. Quelle: Marietta Grade
Ribbeck

Jung, charmant, sportlich: Die Musketiere für Ribbeck sind gefunden! So klang er erfreut aus dem Hause der Schlossfestspiele Ribbeck. Zu einem ersten Fototermin haben sich die jungen Schauspieler bereits vor der Kulisse des Ribbecker Schlosses versammelt.

Motivierte junge Männer

Dabei hatte Claus Stahnke, Regisseur und Erfinder der Schlossfestspiele, eine schwierige Entscheidung zu treffen. Denn schließlich machten sich viele Bewerber Hoffnungen auf die Rollen der Musketiere. Aber nur vier konnten ausgewählt werden, um im Juli als Athos, Aramis, Porthos und D’Artagnan in Ribbeck ihre Abenteuer zu bestehen. „Die jungen Männer waren alle hoch motiviert und gut vorbereitet, Absagen zu erteilen fällt dann schwer“, erzählte Claus Stahnke über das Casting zu der Inszenierung dieses Jahres.

D’Artagnan im Havelland

D’Artagnan, der draufgängerischste und gleichzeitig naivste der vier Freunde, der jung nach Paris kam, um Musketier zu werden, wird von Jakob Marian Schaefer gespielt. Der jungen Mann stammt aus Baden-Württemberg, seine schauspielerische Ausbildung erhielt er von 2014 bis 2017 am Michael-Tschechow-Studio Berlin. „Er stand schon häufig auf der Bühne, ist extrem sportlich und wird ganz sicher das Ribbecker Publikum verzaubern“, blickt Stahnke voraus.

Fechtkünste sind gefragt

An Martin Lommatzsch werden sich die Freunde der Schlossfestspiele gut erinnern können. Er gehörte im vergangenen Jahr zum Ensemble, als „Romeo & Julia“ bei den Schlossfestspielen gegeben wurde. In diesem Jahr ist er als Aramis zu erleben und kann wieder seine Fechtkünste unter Beweis stellen.

Junges Ensemble

Der gebürtige Berliner Fabrice Riese übernimmt die Rolle des Athos. Singen, Tanzen, Bühnenfechten, der sportliche Absolvent der Reduta-Schauspielschule hat viele Talente. Der vierte im Bunde ist Tomás Heise. Mit ihm werden die Musketiere international, denn der Halbspanier wurde in Uruguay geboren. Er begann schon früh seine schauspielerische Ausbildung in Hamburg und schloss diese in Berlin mit Diplom ab. Als Porthos wird er in Ribbeck temperamentvoll und kraftvoll im Einsatz sein. Sophia Ammann als böse My Lady und Daria Bak als liebe Constance runden das Ensemble ab.

Mit Action und Abenteuer, Freundschaft und Liebe wird die Geschichte der vier Freunde erzählt. Premiere ist am 6. Juli.

Mit Effi Briest fing es an

Mit dem Stück nach Alexandre Dumas setzen die Schlossfestspiele die Reihe ihre Aufführungen turbulent fort. Begonnen hatte alles 2014 mit „Effi Briest“. Es folgten „Amadeus“, als Gastspiel dann der „Sommernachtstraum“ und im vergangenen Jahr die unsterbliche Geschichte von „Romeo und Julia“. Nun also „Die drei Musketiere“. Sie treten am 6., 7. und 8. Juli sowie am 13., 14 und 15 Juli auf der Ribbecker Schlossbühne in Aktion.

Der Kartenverkauf hat bei www.reservix.de begonnen.

Von Marlies Schnaibel

Eine Ombudsperson soll in schwierigen Fällen zwischen Jugendamt und Betroffenen vermitteln. Kreissozialdezernent Gall glaubt, dass das nicht nötig ist – es gebe bereits Vermittler.

28.04.2018

Die BSH Hausgeräte Nauen GmbH produziert Waschmaschinen für die ganze Welt. Mit neuen Technologien versucht das Werk wettbewerbsfähig zu bleiben. Derzeit wird eine neue Produktionslinie vorbereitet.

28.04.2018

Das Osthavelland steht gut da, wenn es um den Arbeitsmarkt geht. In keiner Region des Arbeitsamtsbezirkes gibt es so wenig Arbeitslose wie hier.

30.04.2018