Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Erste Beigeordnete wurde gewählt
Lokales Havelland Nauen Erste Beigeordnete wurde gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 26.06.2018
Bürgermeister Manuel Meger (r.) mit der neuen 1. Beigeordneten Daniela Zießnitz und dem neuen Kämmerer Christian Elke. Quelle: Andreas Kaatz
Nauen

Ab 1. August hat Nauen eine neue Erste Beigeordnete. In ihrer Sitzung am Montagabend wählten die Stadtverordneten in geheimer Abstimmung Daniela Zießnitz in diese Funktion. Die 50-jährige Falkenseerin, die von Bürgermeister Manuel Meger vorgeschlagen worden war, bekam 19 Ja-Stimmen, bei drei Ablehnungen und vier Enthaltungen. Die Amtszeit von Marion Grigoleit endet am 31. Juli.

„Ich bin leidenschaftlich gern Verwaltungsbeamtin“, bekannte Daniela Zießnitz vor der Abstimmung. 2017 hatte die Diplom-Verwaltungswirtin die Befähigung für den höheren Verwaltungsdienst erworben und verfügt über Erfahrungen im Personalbereich der Senatsverwaltung in Berlin. Diese und weitere Erfahrungen will sie auch in ihre Arbeit in Nauen einbringen. Zudem habe sie Erfahrungen mit Haushaltskonsolidierung, will sich darüber hinaus für Transparenz und Bürgerfreundlichkeit einsetzen.

Zusammenarbeit mit Stadtverordneten

Außerdem kündigte Daniela Zießnitz an, auch mit den Stadtverordneten und Ortsbeiräten vertrauensvoll zusammen arbeiten zu wollen, offen und sachlich. Sie selbst kennt die andere Seite auch gut. Seit 2003 hat sie ein Mandat in der Falkenseer Stadtverordnetenversammlung, sitzt dort in der CDU-Fraktion und ist deren Vorsitzende. „Es macht Spaß, auf beiden Seiten zu Lösungen zu kommen“, sagte die 50-Jährige.

Nauen bezeichnete sie als Kleinstadt, „in der man einiges bewegen kann“. Zudem lobte sie die Arbeit ihrer Vorgängerin Marion Grigoleit. „Die bisherige Erste Beigeordnete hat die Verwaltung gut aufgestellt, nicht nur im Bereich Haushalt.“ Auch hinsichtlich Kultur- und Seniorenarbeit. „Daran will ich anknüpfen“, sagte Daniela Zießnitz.

Seit 16 Jahren in Falkensee

Sie stammt ursprünglich aus Berlin, lebt aber seit 16 Jahren in Falkensee, wo es ihr gut gefällt. So hat sie auch nicht vor – trotz ihres neuen beruflichen Mittelpunktes in Nauen – dorthin zu ziehen. Auch sieht sie durch ihre Tätigkeit in der Falkenseer Stadtverordnetenversammlung keinen Interessenskonflikt mit ihrer künftigen Arbeit in Nauen. „Es könnte aber eventuell ein zeitliches Problem werden.“

Christian Elke ist neuer Kämmerer

Eine weitere Personalie, mit der sich die Stadtverordneten am Montag beschäftigten, war die Übertragung der Funktion des Kämmerers an Christian Elke ab 1. August. Bisher hat noch Marion Grigoleit diese Funktion mit inne. Künftig soll es aber nicht mehr so sein, dass die Erste Beigeordnete gleichzeitig auch Kämmerin ist. Sie hat nur noch die allgemeine Finanzverantwortung.

Christian Elke arbeitet bereits seit 1. Februar im Finanzbereich der Stadt Nauen. Er ist Verwaltungsfachwirt mit der Zusatzqualifikation zum Bilanzbuchhalter. Ab 2014 war er Rechnungsprüfer beim Landkreis. Der 33-Jährige lebt mit seiner Partnerin und der zweijährigen Tochter in Dallgow-Döberitz.

Von Andreas Kaatz

Gleich zwei Veranstaltungen an einem Tag wird es am kommenden Sonnabend im Skate- und BMX-Park in Nauen geben. An das Event „Nauen auf Rollen“ schließt sich am Abend das Musikfestival x up an.

25.06.2018

Der Schock sitzt tief: Mitten in der Stadt verbrannte am Sonntagmorgen ein Mann in seinem Auto. Wer der Tote ist, bleibt weiter ungewiss.

28.06.2018

Bei einem Verkehrsunfall in Nauen ist am Sonntagmorgen ein Mann ums Leben gekommen. Er fuhr offenbar mit erhöhter Geschwindigkeit im Kreisverkehr und raste dann in eine Hauswand. Das Auto fing Feuer und der Fahrer verbrannte in seinem Wagen.

26.06.2018