Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Letzter Flugtag für Oldtimer
Lokales Havelland Nauen Letzter Flugtag für Oldtimer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 13.09.2018
Wartet auf seinen Einsatz: Flugleiter Johannes Schages vor einem Doppeldecker des Vereins „Quax“ Quelle: Foto: Ulrich Hansbuer
Anzeige
Nauen

Das Festzelt steht, das zusätzliche Geschirr für den Ansturm ist geliefert: Am Wochenende erwartet der Flugplatz Bienenfarm über 2000 Gäste und zusätzlich 50 Oldtimerflieger, die sich von anderen Plätzen auf ins Havelland machen. Quax – ein Verein zur Förderung von historischem Fluggerät e.V. hat zum großen Kehraus-Flugtag der Saison eingeladen.

Auch Hubschrauber dabei

„Persönlich freue ich mich besonders auf die Bell, einen Hubschrauber“, sagt Flugleiter Thomas Heintze im Kontrollraum, der mit seinem Team das Wochenende plant: „Aber unsere Doppeldecker-Schätze hier werden auch wieder in die Luft gehen.“ Die Leidenschaft für historische Flugzeuge soll an diesem Wochenende für das Publikum gestillt werden.

„In den letzten Jahren haben wir den Flugplatz Bienenfarm im schönen Havelland vor den Toren Berlins zur ,Heimat der Herzen’ und damit zu dem Flugplatz für die Oldtimer-Fliegerei gemacht“, erzählt Quax-Präsident Peter Sparding. Mit der Übernahme des idyllischen gelegenen Grasplatzes durch einige Mitglieder des Vereins Ende 2017 wurde auch die Anzahl der Veranstaltungen auf dem Flugplatz ausgebaut – in diesem Jahr findet am Wochenende bereits der dritte Flugtag statt. Zentrum der Vereinsaktivitäten der über 700 Mitglieder von Quax ist neben dem Flugplatz Bienenfarm der Flughafen Paderborn-Lippstadt.

Loopings der alten Maschinen

Aus dem Hangar gerollt und der Öffentlichkeit vorgeführt werden am Wochenende vor allem die heimischen Flug-Oldtimer, die im Quax-Hangar zwei dicht gedrängt auf ihren Auftritt warten. Der König der Lüfte ist die Focke-Wulf Fw 44 Stieg­litz aus den 40iger Jahren. Er macht Loopings, fliegt auf dem Rücken oder fällt scheinbar unkontrolliert vom Himmel. „Der Doppeldecker des Vereins Quax ist als Oldtimer der Star jeder Flugschau“, sagt Johannes Schages, der am Wochenende als Flugleiter auch für den reibungslosen Luftverkehr zuständig ist: „Da wird eine Menge los sein.“

Die ersten Oldtimer-Flieger von anderen Flugplätzen werden am Freitagnachmittag erwartet, Samstag ist dann „Großkampftag“ für die vier Flugleiter und über 20 Helfer auf dem Flugplatz Bienenfarm, für Sonntag sind dann die Rückflüge angemeldet.

Von Ulrich Hansbuer

Noch bis zum 4. Oktober beteiligen sich 14 Restaurants im Havelland an den „Weidewochen“. In diesem Rahmen kommt Rindfleisch aus der Region auf den Tisch. Auch das Wachower Hotel „Zum Baggernpuhl“ nimmt daran teil.

15.09.2018

Als MIC-Referenzzentrum sind die Havelland Klinken jetzt ausgezeichnet worden. Dort erfolgen schon seit Langem viele operative Eingriffe minimalinvasiv – sprich: in Form von Schlüssellochoperationen. Dies betrifft unter anderem den Bereich der Allgemein- und Bauchchirurgie.

12.09.2018

Für den geplanten neuen Hort auf dem Gelände der Arco-Oberschule mit Grundschulteil soll demnächst der Bauantrag gestellt werden. Das neue Gebäude wird Platz für 150 Hortkinder bieten und zudem Unterrichtsräume für vier Klassen.

11.09.2018
Anzeige