Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Havelland Kliniken: Geburtenstation steht vor dem Aus
Lokales Havelland Nauen Havelland Kliniken: Geburtenstation steht vor dem Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 27.09.2018
Die Havelland-Klinik in Nauen. Letztes Jahr wurden hier 393 Kinder geboren. Quelle: Danilo Hafer
Nauen

Das wäre ein Hammer: Die Anzeichen verdichten sich, dass die Geburtenstation der Nauener Klinik vorerst und auf unbestimmte Zeit geschlossen wird. Wie die MAZ am Donnerstagabend erfuhr, sollen auf der Station bereits ab kommenden Montag, 1. Oktober, keine Kinder mehr auf die Welt kommen.

In den sozialen Netzwerken ist noch am Donnerstagabend eine heiße Diskussion über die Gerüchte entbrannt. Viele User einer Facebook-Gruppe versammelten sich unter einem Beitrag, um über die möglichen Gründe zu spekulieren. Einige Schwangere aus der Region wissen nun nicht, wo sie ihre Kinder zur Welt bringen sollen.

Die Mutmaßungen sind indes breit gefächert. Sie reichen von einer temporären, vierwöchigen Schließung bis hin zu der Aussage einer Userin, die Klinik hätte ihr die dauerhafte Schließung telefonisch bestätigt. Der Grund für die Schließung – da sind sich die meisten Diskussionsteilnehmer einig – sei fehlendes Personal.

Bei den Havelland Kliniken war am Donnerstagabend niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. Noch im Jahr 2017 waren in Nauen 393 Kinder zur Welt gekommen. In Rathenow – die dortige Klinik gehört ebenso zum Unternehmen – waren es 356 neue Erdenbürger.

Von Philip Rißling

Über zwei moderne Herzkatheterlabore verfügen jetzt die Havelland Kliniken am Standort Nauen. Damit wird es künftig unter anderem möglich sein, in Kooperation mit der Charité Herzrhythmusstörungen mittels einer Katheterablation zu beseitigen.

26.09.2018

Das Schloss Ribbeck lädt zum 5. Mal zum Ribbecker Birnenfest ein. Dieses Familienfest im deutschen Birnengarten beginnt am Sonntag, 30. September.

25.09.2018

Seit ein paar Jahren kämpft der sehbehinderte Torsten Fischer für eine Bedarfsampel oder einen Überweg, damit Fußgänger im Nauener Ortsteil Berge sicher über die B 5 kommen können. Er hat kein Verständnis dafür, dass die Behörden bisher keine Notwendigkeit sehen.

21.09.2018