Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Auto rollt über „Krähenfüße“
Lokales Havelland Nauen Auto rollt über „Krähenfüße“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 26.10.2018
Polizisten mussten in der Nacht in Nauen zum Einsatz. Quelle: dpa
Nauen

Zu einem Verkehrsunfall kam es in der Nacht zum Freitag in der Dammstraße in Nauen. Ein Auto war gegen 0.15 Uhr über sogenannte „Krähenfüße“ gefahren, die unbekannte Täter auf der Straße platziert hatten. Solch ein Krähenfuß besteht meist aus Stahl oder Eisen und hat mehrere Spitzen.

Der geschädigte Autofahrer konnte das Fahrzeug aber noch kontrolliert zum Stehen bringen. Niemand wurde verletzt.

Ein Vorderreifen des Autos wurde zerstört. Polizeibeamte stellten die Krähenfüße sicher, die Ermittlungen zu den Tätern wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr dauern an.

Von MAZ online

Am Mittwochabend wurde die Vollsperrung der Bundesstraße 5 bei Ribbeck aufgehoben. Autofahrer können den B 5-Abschnitt nun wieder passieren – vorerst jedoch nur einseitig und mit Ampelregelung.

24.10.2018

Am Sonnabend laden zahlreiche Museen aus dem Havelland zum Aktionstag Feuer und Flamme. Besucher können sich unter anderem auf Schlossführungen und ein Chorkonzert freuen.

24.10.2018

Peter-Jürgen Schneider aus Nauen ist sauer. Plötzlich darf der gehbehinderte Senior sein 25-kM/h-Auto nicht mehr fahren. Den Grund, warum seine Fahrerlaubnis eingezogen wurde, kennt der 75-Jährige nicht. Die zuständige Behörde hüllt sich in Schweigen.

24.10.2018