Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Vielfalt mit Märchen, Hip-Hop und Fontane
Lokales Havelland Nauen Vielfalt mit Märchen, Hip-Hop und Fontane
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:54 27.10.2018
Das Kammerorchester Unter den Linden kommt zum Familienkonzert ins Havelland und erzählt am 4. November in Groß Behnitz auf musikalische Art die Märchen von Astrid Lindgren. Quelle: promo
Ribbeck/Groß Behnitz

Madleen Fox lebt in zwei Welten, wenn es um die Havelländischen Musikfestspiele geht. Die aktuelle Welt sind für die Geschäftsführerin die nächsten Konzerte, die andere Welt enthält das Konzept und Programm für das nächste Jahr, das auch ein wenig Fontane-angehaucht sein wird.

Klassisch bis familiär

Aber erst einmal geht es ganz klassisch und ganz familiär zu. Klassisch, wenn am Sonntag zum Konzert mit dem Trio D’Anches in die Klinik Nauen eingeladen wird. Die Musiker spielen auf Oboe, Fagott und Klarinette Werke von Mozart bis Beethoven. Schon heute wird im Seniorenpflegezentrum Rathenow musiziert.

Märchen und Musik

Aber mit ganz großer Spannung erwarten Madleen Fox und ihre Mitarbeiter den 4. November. „Das erste Mal bieten wir eine ausgesprochen auf Kinder zugeschnittene Veranstaltung an“, blickt Madleen Fox voraus, „wir präsentieren auf dem Landgut Stober in Groß Behnitz das Kammerorchester Unter den Linden mit einem märchenhaften und interaktiven Familienkonzert.“ Ein wenig trocken formuliert, könnte man das als „musikalische Heranführung eines jungen Publikums an die klassische Musik“ umschreiben. Konkret geht es aber um Märchen von Astrid Lindgren mit Musik von Andreas Peer Kähler.

Konzert mit Bewegungsspielen

„Die Märchen der großen schwedischen Kinderbuchautorin sind ebenso zauberhaft wie die Musik“, verspricht Guido Böhm von den Havelländischen Musikfestspielen. In dem Programm tauchen viele fabelhafte Wesen auf: „Zwergenkinder, die zur Schule gehen. Eine Puppe, die aus einem Blumenbeet herauswächst. Ein Holzkuckuck, der sprechen kann und für die kranken Kinder Weihnachtsgeschenke besorgt? Einige lustige Bewegungsspiele zwischen den Märchen runden das Programm ab.

Debussy-Abschluss in Nennhausen

Danach geht es für das Musikfestival Schlag auf Schlag weiter. Die feine Konzertreihe „Die Kunst des Klavierspielens“ wird auf Schloss Nennhausen fortgeführt. Der italienische Pianist Roberto Issoglio bietet ein Programm mit Musik von Claude Debussy.

Harfenmusik auf dem Kunsthof Galm, Adventskonzerte auf Schloss Ribbeck, in der Kirche Kleßen und auf Schloss Nennhausen stehen im Programm. Den Abschluss des Jahres gestaltet das Brandenburgische Streichquartett am 22. Dezember. Das festliche Konzert war ursprünglich auf Schloss Kartzow geplant, wird aber nach Schloss Ribbeck verlegt.

Das Brandenburgische Streichquartett um Bert Greiner spielt in Ribbeck. Quelle: promo

Hier haben die Havelländischen Musikfestspiele ihren Sitz, hier beginnt im Dezember auch der Verkauf von Karten und Gutscheinen für die neue Saison 2019. „Das Programm ist fertig, noch wird an einigen Details gefeilt“, blickt Madleen Fox voraus. Am 16. Februar wird die Saison beginnen, wie gewohnt im Schloss Kleßen. Die 19. Spielzeit der Havelländischen Musikfestspiele wird an bewährten Strukturen festhalten: Renommierte nationale und internationale Künstler spielen an charmanten Orten des Havellandes. Die Schlösser sind dabei eine lokale Stütze des Festivals: Ribbeck, Kleßen und Nennhausen gehören ebenso dazu wie Reckahn, aber auch in Paretz wird es im kommenden Jahr ein Konzert geben.

Contest „Sing den Theo“

Das reiht sich dann ein in den Fontane-Veranstaltungsreigen, dem sich auch die Havelländischen Musikfestspiele nicht entziehen. Einige der 40 Veranstaltungen des kommenden Jahres werden den Boden zu Theodor Fontane schlagen. „Uns schwebt eine Fontane’sche Landpartie vor“, sagt Guido Böhm. Die führt nach Paretz. Eine Veranstaltung soll sich mit Fontane und mit Musik seiner Zeit befassen. Eine weitere widmet sich Vertonungen von Fontane-Texten, rund 60 sind überliefert. Und dann ist da noch mal die „musikalische Heranführung eines jungen Publikums an die klassische Musik“. Oder überhaupt an die Musik. „Sing den Theo“ heißt ein Wettbewerb für junge Nachwuchsmusiker. Die werden aufgefordert, Fontanetexte zu vertonen oder in einer Collage zusammenzufassen. Egal, ob als Hip-Hop, Rap, als Singer-Songwriter – der musikalische Stil ist völlig offen.

Das Duo Chagall spielt am Sonnabend 16 Uhr im Seniorenpflegezentrum Rathenow, das Trio D’Anches Sonntag in der Klinik Nauen. Eintritt frei.

Familienkonzert „Märchen von Astrid Lindgren“ am 4. November auf dem Landgut in Groß Behnitz.

Weiter im November: Klavierkonzert auf Schloss Nennhausen am 10. November, Gewinner des Holzblaswettbewerbs der UdK Berlin auf Schloss Reckahn am 18. November und Harfenistin Maria Todtenhaupt auf dem Kunsthof Galm am 24. November. Beginn jeweils 16 Uhr.

Informationen und Kontakt unter Telefon 033237/85963.

„Wir sind neugierig, wir möchten das gern probieren“, sagt Guido Böhm. Berlin- und brandenburgweit wird ausgeschrieben, das Finale ist für den Sommer in Ribbecks Schlossgarten geplant.

Bei Mitbringen dieses MAZ-Artikels erhalten Erwachsene in Begleitung mindestens eines Kindes beim Konzert am 4. November einen Familienrabatt und zahlen statt 18 nur 12 Euro Eintritt.

Von Marlies Schnaibel

Glück im Unglück hatte ein Autofahrer in Nauen. Sein Fahrzeug wurde in der Nacht zum Freitag von „Krähenfüßen“ gebremst, die Unbekannte auf die Straße gelegt hatten.

26.10.2018

Am Mittwochabend wurde die Vollsperrung der Bundesstraße 5 bei Ribbeck aufgehoben. Autofahrer können den B 5-Abschnitt nun wieder passieren – vorerst jedoch nur einseitig und mit Ampelregelung.

24.10.2018

Am Sonnabend laden zahlreiche Museen aus dem Havelland zum Aktionstag Feuer und Flamme. Besucher können sich unter anderem auf Schlossführungen und ein Chorkonzert freuen.

24.10.2018