Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nauen Sommernacht mit Tasten und Flair
Lokales Havelland Nauen Sommernacht mit Tasten und Flair
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 29.07.2018
Birgit Streicher war bereits einmal in der Alten Brennerei zu Gast und wird 2018 erneut zu hören sein. Quelle: Tanja M. Marotzke
Ribbeck

 Wer hätte das gedacht: Mehr als 30 Klaviere, Flügel, Keyboards, Akkordeons, Orgeln und Melodicas schlummern in den Häusern des Dorfes Ribbeck. Für die Organisatoren der Ribbecker Sommernacht war die Erkenntnis eine freudige Überraschung und die Basis für die Sommernacht 2018. Die steht am 11. August unter dem Motto „Alle Tasten im Dorf?!“

„In einer kleinen sozio-kulturellen Befragung haben wir die Einwohner Ribbecks eingeladen, uns ihre Geschichten und Verbindungen zu Musik mitzuteilen“, sagt Cora Frischling, die mit Sängerin Uta von Kameke und Bühnenbildner Michael Korn das Organisationsteam bildet. „Dass es so viele Instrumente sind, hat uns überrascht“, sagt Cora Frischling, die in Ribbeck mit der Sommernacht gewissermaßen aufgewachsen ist, heute studiert sie Psychologie und engagiert sich bei Filmfestivals.

Flügel auf dem Dorfanger

Ribbeck ist also voller Instrumente, und die werden in der diesjährigen Sommernacht zum Leben erweckt. Egal ob im großen Saal oder im heimischen Wohnzimmer. Der Tastenkönig von Ribbeck ist sicherlich der Bösendorfer Flügel aus dem Schloss, der wird (so das Wetter mitspielt) unter freiem Himmel auf dem Dorfanger gespielt, Pianist Stefan Paul sorgt dafür, dass an dem Abend ein Hauch Debussy durchs Dorf zieht.

Gershwin im Wohnzimmer

Ihr Wohnzimmerklavier bringt eine Familie am Ortsausgang von Ribbeck zum Klingen. „Die Besitzerin hat sich Gershwin gewünscht und das passt auch wunderbar in das Konzept“, sagt Cora Frischling. Denn die Sommernacht ist vor jeher eine belebende, fantasievolle Mischung von Kultur und Kleinkunst. Das neue Programm verspricht das zu halten.

Klavier, Orgel, Akkordeon

Das Jonglageduo M & M bietet ein tänzerisches Zusammenspiel mit dem Klavier, Schauspieler Thomas B. Hoffmann liest aus dem Buch „Pianoforte“ von Dieter Hildebrandt, Kabarettist Marco Tschirpke gibt sich minimalistisch und humorvoll mit Kurzliedern. Schubert-Klassik auf dem Schiedmayer-Flügel gibt es in der Alten Brennerei, Akkordeonklänge am Dorfteich, Orgelmusik in Kirche und Wohnzimmer, Mit-Spielen in der Alten Schule. Bis zum Workshop zum afrikanischen Daumenklavier Kalimba reicht das Programm. Jeder Besucher kann durch den Ort wandeln und sich sein Abendprogramm zusammenstellen.

Die Ribbecker Sommernacht hat einen besonderen Charme. Quelle: Arndt Hermann

Der Kartenverkauf hat begonnen, Tickets gibt es in Ribbeck an vielen Stellen und in Nauens Buchhandlung. Vom Bahnhof Nauen wird am 11. August ein Busshuttle eingerichtet. Abfahrt 18 Uhr.

Von Marlies Schnaibel

Nauen MAZ-Sammelserie - 300 Postkarten aus Nauen

Franz Nieter hat eine großen Leidenschaft: Er sammelt alle möglichen Postkarten von seiner Heimatstadt Nauen. Jetzt will der 69-Jährige ein Buch mit den Karten herausbringen.

28.07.2018

Im Juli 1998 begann auf Gut Neuhof in Markee eine außergewöhnliche Form der Suchttherapie für junge Leute, die es heute weltweit auf 135 Höfen gibt. Nicht alle Teilnehmer schaffen es.

27.07.2018

Die Brandschutzeinheit Havelland war in der Nacht zum Freitag im Dauereinsatz. 86 Kameraden sorgten mit dafür, dass der Waldbrand in Fichtenwalde sich nicht weiter ausbreiten konnte.

27.07.2018