Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Nauener Meile wieder erfolgreich

Nauen Nauener Meile wieder erfolgreich

Dirk-Holger Lenz aus Brieselang und Jana Wöller aus Potsdam sind die Gewinner des Hauptlaufes über zehn Kilometer bei der Nauener Meile am Sonnabend in der Nauener Altstadt. 361 Läufer aller Altersklassen nahmen an den verschiedenen Wettkämpfen teil. Und alle waren begeistert davon, was das Organisationsteam auf die Beine gestellt hat.

Voriger Artikel
Ein Partymarathon sondergleichen
Nächster Artikel
Abschlussgala drei Tage vor Silvester

Start und Ziel war auf dem Martin-Luther-Platz in der Altstadt.

Quelle: Norbert Faltin

Nauen. Alles, was laufen konnte und wollte, traf sich am Sonnabend auf dem Martin-Luther-Platz, wo sich die Start- und Ziellinie befand. Der Startschuss für den ersten von insgesamt vier Läufen fiel pünktlich um halb zwei. Auch die dritte Nauener Meile übertraf die Teilnehmerzahl vom Vorjahr. Mehr als 1200 Menschen aller Altersgruppen nahmen die Gelegenheit wahr, sich am Lauf-Event zu beteiligen oder sich als Zuschauer unters Volk zu mischen. Die einen sahen es sportlich und leistungsorientiert, die anderen taten es aus Spaß an der Freude. Anstrengend war es jedoch für alle Läufer, die durchhielten. Der Spätsommer trieb die Quecksilbersäule kräftig nach oben.

Das Programm wurde auch in diesem Jahr erweitert, und so begann der Laufereignis mit Volksfestcharakter mit einem Bambinilauf, bei dem die jüngsten Teilnehmer eine Distanz von 200 Metern zurücklegen mussten. Eine Riesentruppe von 76 ehrenamtlichen Helfern rund um das Organisationsteam von Alexander Rust, dem Initiator der Nauener Meile, sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Selbst den Nauener Nachtwächter Wolfang Wiech sah man in ungewohnt sportlichem Dress als Streckenposten, der zusammen mit vielen anderen Helfern die Sportler mit hunderten Becher voll Wasser versorgte, das bei den Temperatur sehr gut ankam.

Rust freute sich bereits nachmittags über den gelungenen Verlauf. „Alles ist perfekt heute, die Teilnehmerzahl, das Wetter und die klasse Stimmung der Läufer und der Zuschauer.“ Angefeuert wurden die Sportler neben den zahlreichen Zuschauern von einer jungen Trommlergruppe oder der Tanzgruppe Bandandas.

Vor dem Hauptlauf über zehn Kilometer fand man auch zahlreiche Gruppen, die sich für die Schulwertung beziehungsweise die Firmen- und Mannschaftswertung warmtrainierten und es auf die begehrten zwei Wanderpokale abgesehen haben. So wie der Falkenseer Stefan Lenz und die Brieselangerin Antje Piper von der Havelland-Kliniken- Gruppe. „Ich laufe heute zum ersten Mal mit, und ich schätze die Nauener Meile vor allem wegen der regionalen Verbundenheit“, sagte Lenz, und Kollegin Piper ergänzte: „Man trifft hier jede Menge Leute, die man kennt, das ist klasse!“ So wie Karola Schulz aus Werder, die mit ihrem Havelbus-Team an den Start geht, schätzt sie vor allem „das Flair der Strecke“, die diesen Lauf auszeichnet.

Die Hauptlaufstrecke, ein Rundkurs von zwei Kilometern durch Nauens Altstadt, hat ihren ganz eigenen Charme. Viele kurze und knackige Anstiege, gut zu laufende Kopfsteinpflasterpassagen entlang der Nauener Mauer, vorbei an restaurierten Fachwerkhäusern, ein paar hundert Meter durch den grünen Stadtpark, vorbei an der Freilichtbühne und dem alten Wasserturm und schließlich der finale Einlauf auf dem Luther-Platz. Ralf Neubert aus Lietzow nahm am vier Kilometer langen Nachwuchslauf statt, der vor dem Hauptlauf stattfand. Mit drei seiner insgesamt vier Kinder lief er mit und schwärmte: „Die Strecke macht Spaß, die Kinder haben Spaß – was will man mehr?“ Der Sieger des Hauptlaufs, Dirk-Holger Lenz (51) aus Brieselang, sagte: „Durch die Hitze und die Stufen, die man zwischendurch zu meistern hatte, war die Strecke insgesamt echt anspruchsvoll. Hat aber Spaß gemacht.“

Nauens Bürgermeister Detlef Fleischmann (SPD) nahm als Zuschauer an der Veranstaltung teil, weil er sich nach seiner Operation noch schonen muss. Er zeigte sich beeindruckt vom Event: „Die Nauener Meile findet gerade einmal zum dritten Mal statt, und sie zählt trotzdem schon zu einer festen Größe im Nauener Stadtprogramm“, sagte er. Die engagierte Arbeit der Organisatoren und das unterhaltsames Programm Drumherum sei sicherlich Grund dafür, dass sich diese Veranstaltung stetig wachsender Beliebtheit bei den Nauenern erfreue, lobte der Bürgermeister. Bis in den späten Abend füllten die Fans der Nauener Meile die Altstadtgassen und genossen das liebevoll gestaltete Programm.

Von Norbert Faltin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg