Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nennhausen 5,8 Millionen Euro für Verbindungsstraße
Lokales Havelland Nennhausen 5,8 Millionen Euro für Verbindungsstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 13.07.2018
Von Nennhausen führt eine neue Kreisstraße nach Buckow. Quelle: Dirk Fröhlich
Nennhausen

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat jetzt einen Fördermittelbescheid in Höhe von etwa 5,8 Millionen Euro an den Landkreis Havelland übergeben. Das teilt das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung mit.

Ausbau steht an

Nach der Abstufung der früheren Landesstraße 982 zur Kreisstraße 6332 soll die Strecke zwischen der Landkreisgrenze zu Potsdam-Mittelmark und der Ortsdurchfahrt Nennhausen ausgebaut werden – und zwar so, dass die Straße lange Zeit den Erfordernissen standhält, die an eine Kreisstraße zu stellen sind.

Land erfüllt Einstandspflicht

Geplant ist, mit den Fördermitteln aus dem Entflechtungsgesetz etwa 6,8 Kilometer Straße zu erneuern. Darüber hinaus hat das Land eine Einstandspflicht von rund 398.000 Euro gezahlt. Mit einem Eigenanteil von etwa 242.000 Euro finanziert der Landkreis Havelland die Sanierung.

Staatssekretärin Ines Jesse ist froh, dass das Projekt nun auf dem Weg ist. „Ein ausdrücklicher Dank geht an die Landkreise Potsdam-Mittelmark und Havelland, die dazu beigetragen haben, dass diese Abstufung vorgenommen werden konnte.“

Die Staatssekretärin für Infrastruktur, Ines Jesse. Quelle: Christin Iffert

Es ist nicht die einzige Landesstraße, die abgestuft wird. Im weiteren Verfahren sollen dann auch Kreisstraßen zu Gemeindestraßen abgestuft werden. Jürgen Goulbier, der bis zu seinem Ruhestand im Frühsommer Baudezernent des Landkreises Havelland war, hat diese Projekte noch präsentiert.

„Für die Straße von Nennhausen nach Buckow haben wir nach einem umfangreichen Abstimmungsverfahren haben wir zu einer guten Lösung gefunden“, sagte Ines Jesse. Mit der Sanierung des fast sieben Kilometer langen Abschnitts verbessern sich ihrer Ansicht nach die Verkehrsverhältnisse im ländlichen Raum zwischen Märkisch Luch und Nennhausen.“

Auch in Potsdam-Mittelmark

Die ehemalige Landesstraße L 982 befindet sich sowohl im Landkreis Havelland als auch für einen kurzen Abschnitt auf dem Gebiet des Landkreises Potsdam-Mittelmark. „Der Abschnitt in Potsdam-Mittelmark befindet sich bereits in einem guten Ausbauzustand, so dass hier keine Investitionen erforderlich sind“, sagte Jesse. Mit den Bauarbeiten an der Verbindungsstraße soll noch in diesem Jahr begonnen werden.

Der landesweite Abstufungsprozess wurde im Jahr 2011 mit der Einführung eines entsprechenden Fördermittelangebotes eingeleitet. Derzeit erarbeitet das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung ein umfassendes Abstufungs- und Finanzierungskonzept, um diesen Prozess in den nächsten Jahren fortzuführen.

Von Joachim Wilisch

Der Bestand der vom Aussterben bedrohten Großtrappe hat mit 259 Tieren einen neuen Bestwert erreicht. Das liegt an einem Aufzuchtprogramm. Aber auch Landwirte und Jäger spielen eine Rolle.

02.07.2018

Der Pferdezuchtbetrieb Volker Lehrfeld in Ferchesar hat nicht nur hervorragende Zuchtergebnisse auf der Habenseite. Die Anlage entwickelt sich immer mehr zu einem umfassenden Reitsportangebot.

01.07.2018

In der Schule für Sozialwesen „Sophie Scholl“ sind am Freitag die Abschlusszeugnisse übergeben worden. 34 Erzieherinnen und Erzieher sowie 13 Sozialassistenten haben ihre Ausbildung abgeschlossen.

29.06.2018