Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nennhausen Am 3. Juli kommt die Jury
Lokales Havelland Nennhausen Am 3. Juli kommt die Jury
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 21.06.2018
Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe  führte auch die Kreisjury durch das Dorf.    Quelle: Norbert Stein
Garlitz

In den vergangenen Monaten haben die Einwohner von Garlitz mit viel Detailwissen an einem Zukunftskonzept gearbeitet. Wie soll das Dorf bis zum Jahr 2030 aussehen. Das wollte die Ortsvorsteherin wissen. Begeistert, am Entwicklungsprozess ihres Heimatortes mitwirken zu dürfen, haben sich viele Garlitzer zu den Treffen gemeldet und ihre Ideen und Vorschläge vorgetragen.

Termin am 3. Juli

Das dürfte auch der Wettbewerbsjury gefallen, die Garlitz am 3. Juli im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ unter die Lupe nimmt. Schon lange zählen nicht mehr nur Blümchen und hübsche Vorgärten. Vielmehr geht es um intakte Dorfgemeinschaften und um die Frage, wie lebenswert das Dasein in Garlitz ist.

Insgesamt 17 Dörfer aus allen Landkreisen Brandenburgs sowie den kreisfreien Städten Cottbus und Frankfurt (Oder) beteiligen sich am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Im Mittelpunkt stehen das bürgerschaftliche Engagement sowie gemeinsames Handeln von Kommunalverwaltungen und der Dorfbevölkerung. So teilt es das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft mit.

Zahlreiche Dörfer unter der Lupe

Ab kommenden Freitag (22. Juni) wird sich die Bewertungskommission wieder auf den Weg in die Dörfer machen. Bis zum 3. Juli sollen die Landessieger feststehen.Genau an diesem 3. Juli kommt die Bewertungskommission nach Garlitz. Um 13 Uhr treffen die Juroren am Dorfgemeinschaftshaus ein.

Der Dorfwettbewerb, der in Brandenburg gemeinsam mit dem Städte- und Gemeindebund ausgelobt wird, sei etwas Besonderes, sagt Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger. „Er wirbt für eine durch die Menschen in den Dörfern selbstgestaltete, lebendige Dorfentwicklung. Gemeinschaftssinn, gutes Lebens- und Arbeitsklima sowie reges Vereinsleben sollen neben dem äußeren Erscheinungsbild honoriert werden.“

Gudrun Lewwe auf dem Geschichtspfad.  Quelle: Norbert Stein

Aus 85 Dörfern mit jeweils bis zu 3 000 Einwohnern haben die Kreisbewertungskommissionen im vergangenen Jahr die 17 Siegerdörfer aus allen Regionen des Landes ermittelt, die nun in der Endrunde stehen. Die Bewertungskommission, die aus Vertretern des Agrar- und Umweltministeriums, des Städte- und Gemeindebunds, des Landesamts für Denkmalpflege, des Landesbauern-, des Gartenbau- und des Landfrauenverbands sowie der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH besteht, wird die Dörfer insbesondere auf ihre Zukunftstauglichkeit hin prüfen und bewerten.

Zufriedene Protagonisten

Es wird also spannend in Garlitz. Allerdings können die Protagonisten im Dorf mit der Vorbereitung zufrieden sein. Und wenn Gudrun Lewwe damit beginnt, die Vorzüge von Garlitz zu preisen, kommt wahrscheinlich auch die Jury ins Schwärmen.

Beurteilt wird beispielsweise die wirtschaftliche Entwicklung des Dorfes, das soziale und kulturelle Leben, die Bau-und Grüngestaltung. Zur Anerkennung der bürgerschaftlichen Initiativen in den Dörfern stellt die Landesregierung Geldpreise bereit. Mit dem Dorfwettbewerb will das Land die vielfältigen Initiativen der in den Dörfern lebenden Menschen aufgreifen und diese wirksam unterstützen.

Die besten zwei Dörfer werden 2019 das Land Brandenburg im Bundeswettbewerb vertreten.

Von Joachim Wilisch

Das Amt Nennhausen organisiert vor seinem traditionellen Scheunenfest am 23. Juni erstmals einen Handwerker- und Landwirtschaftsmarkt. Schon am Vorband gibt es ein Gartenfest.

18.06.2018

Das Standesamt Nennhausen hat am Samstag seine Außenstelle in Liepe eingeweiht. In der Slawenburg gab sich ein Paar aus Berlin unter freiem Himmel das Ja-Wort.

17.06.2018

Seit zehn Jahren schlichtet Axel Hartwich aus Stechow Streitfälle im Amt Nennhausen. Nun wurde der Schiedsmann mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. Sein Credo: Auch komplizierte Fälle lassen sich einfach lösen.

15.06.2018