Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nennhausen Straße „Dudel“ wird repariert
Lokales Havelland Nennhausen Straße „Dudel“ wird repariert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 27.11.2018
Die Straße Dudel in Barnewitz soll repariert werden. Damit einher gehen wird eine erhebliche Lärmreduzierung. Quelle: Norbert Stein
Barnewitz

Wenn Gewerbesteuern regelmäßig sprudeln, sind sie für Gemeinden ein Segen. Sie spülen zusätzliches Geld in die kommunalen Kassen.Verläuft die wirtschaftliche Entwicklung verhalten, dann versiegt die Einnahmequelle schnell und kann den Kommunen erhebliche Probleme bereiten.

Die Gemeinde Märkisch Luch kennt solche Situationen zu Genüge. Sie musste in der Vergangenheit mehrmals Gewerbesteuern in sechsstelliger Höhe an den Fiskus zurückzahlen. Die Folge war eine defizitäre Haushaltslage.

Geld aus Sonderfonds

Im vergangenen Jahr gewährte das Land der Gemeinde 147 000 Euro Unterstützung aus einem Sonderfonds für finanzschwache Kommunen. Sie darf die Finanzspritze aber nicht nach Belieben einsetzen. Die Unterstützung ist zweckgebunden. Die Gemeinde darf das Geld nur für energieeffiziente Vorhaben und Projekte für den Emissionsschutz verwenden.

Die Abgeordneten entschieden sich für Investitionen in den Ortsteilen Garlitz und Barnewitz. In Garlitz wurde in der Dorfstraße eine neue Straßenbeleuchtung installiert. In Barnewitz wird die Gemeinde in die Straße Dudel investieren.

Vorgesehen ist eine Reparatur der Straße. Etwa zwei Drittel der 1000 Meter langen und drei Meter breiten Straße sollen auf dem vorhandenen Pflastersteinen mit einer Bitumschicht überzogen werden.

„Die Reparatur wird eine erhebliche Lärmminimierung bewirken“, erklärt Bürgermeister Andreas Tutzschke. Deshalb werde der Zweck des Fonds erfüllt. Von der Zuweisung aus dem Sonderfonds für finanzschwache Kommunen hat die Gemeinde 95 000 Euro für die Straßenreparatur eingeplant. Einschließlich zehn Prozent notwendiger Eigenanteile stehen damit 110 000 Euro zu Verfügung.

Reparatur im kommenden Jahr

Doch damit wird man aufgrund gestiegener Baupreise nicht auskommen. Die Gemeinde muss für die Reparatur der Straße weitere 45 000 Euro aufbringen, so das Ergebnis der Submission. Der Finanzbudget 2018 von Märkisch Luch ist jedoch ausgereizt.

Das zusätzliche Geld soll nun im Gemeindehaushalt 2019 eingestellt werden, haben die Abordneten auf ihrer jüngsten Sitzung entschieden. Das Vorhaben wegen gestiegener Kosten zu stoppen, hatten sie zuvor ausgeschlossen, weil bereits Geld in die Planung investiert wurde. Das Bauvorhaben soll im kommenden Jahr realisiert werden.

Den Plan, die Straße Dudel statt einer Reparatur auf einer Breite von 4,75 Meter grundhaft auszubauen, hatten die Abgeordneten schon vor geraumer Zeit verworfen. Dafür wären 380 000 Euro erforderlich. Eine Summe, die die Leistungskraft der Gemeinde übersteigt. Zudem wollte man den Anwohnern der Straße eine notwendig werdende 40-prozentige Beteiligung an den Kosten nicht zumuten.

Von Norbert Stein

Christian Görke und Martin Gorholt übergaben in Kotzen einen 225.500 Euro schweren Fördermittelscheck für ein neues Gerätehaus.

26.11.2018

Nach dem 2. Platz beim Landesausscheid „Unser Dorf hat Zukunft“ bereitet sich Garlitz auf das Bundesfinale vor. Vorher hat es noch ein weiteres Ziel. Es will Mitglied der AG „Historische Dorfkerne“ werden.

23.11.2018

Petra und Günter Henneborn haben auf der Landesschau in Paaren zwölf Preise für ihre Zuchttauben bekommen. Geehrt wurden sie für Pommersche Roller und Bünner Kröpfer.

23.11.2018