Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Neue Ausstellung im Obstgarten

Priort Neue Ausstellung im Obstgarten

In der Priorter Landgalerie ist die neue Ausstellung „Zwischen Welten“ zu sehen. Präsentiert werden neben den poetischen Eisenplastiken des gastgebenden Michael Lachmund auch Drucke von Thomas van der Linde.

Priort 52.5130068 12.9749099
Google Map of 52.5130068,12.9749099
Priort Mehr Infos
Nächster Artikel
Neue Projekte erleichtern das Leben im Alter

Künstler Michael Lachmund.

Quelle: Judith Meisner

Priort. „Fragen Sie einfach nach dem Künstler, in Priort kennt mich jeder“, sagt Michael Lachmund am Telefon. Seit 2007 besitzt der ehemalige Sozialpädagoge und Kunsterzieher ein Anwesen am Priorter Obstgarten 7. In seiner feinen Landgalerie ist derzeit die Ausstellung „Zwischen Welten“ des sogenannten Atelier d`été (Sommeratelier) zu sehen. Gut bewacht an der Tür von zwei kleinen Chinesen-Figuren aus Plastik, die der Hausherr in Brandenburg gefunden hat.

Die Gemeinschaftsschau präsentiert neben den wunderbar poetischen Eisenplastiken des gastgebenden Michael Lachmund auch Drucke von Thomas van der Linde. Typisch für den Kunstlehrer aus Falkensee sind winzige Formate und riesengroße Druckstöcke für Holzschnitte. Kalligrafische Variationen zu Franz Kafkas Kleiner Fabel sind ein Beispiel für zahlreiche Literatur-Illustrationen.

Mitstreiterin der Ausstellung ist Brigitte Henker-Hansmann aus Berlin. Ihre Serie „Trügt der Schein“ besteht aus monochromen Frottagen. Die Papierarbeiten wollen sehr genau betrachtet werden. Würdevoll und ehrfurchtgebietend tritt einem „Cassandra“ gegenüber, ein großes, etwas düsteres Gemälde einer Frauengestalt.

„Zwischen Welten“ war auch das Motto eines Malwettbewerbs in der Grundschule am Beerwinkel in Spandau. Arbeiten der Preisträger verschiedener Jahrgangsstufen sind zu sehen. Besonders anrührend wirken die Zeichnungen von Schülern aus der Willkommensklasse. Mit ihnen erinnern die jungen Flüchtlinge an ihre Heimat voller Krieg und Grausamkeiten. Dem steht eine friedliche Welt gegenüber, symbolisiert mit Wahrzeichen von Berlin, dem Fernsehturm, und London, der Tower-Brücke; gezeichnet von Hania Azizi. Michael Lachmunds Garten mit den schönen alten Bäumen ist ein regelrechter Skulpturenpark. Da gibt es märchenhafte Wesen wie den Fundevogel oder ein Rumpelstilzchen, entstanden unter anderem aus einer rostigen Gießkanne. Eine knorrige Baumwurzel wird unter den Händen des Künstlers zu Kerberos, dem Höllenhund.

Zur Ausstellung steuert der Heimatverein Memoria in Priort sein viel gelobtes Kuchenbuffet bei. Die Einnahmen sollen für die geplanten historischen Ortsschilder verwendet werden“, sagt Michael Lachmund.

Die Schau läuft bis 30. September. Besuche sind nach telefonischer Vereinbarung Tel. (01 72) 9 07 73 98 möglich.  

Von Judith Meisner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg