Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Kindertagesstätte in Rathenow

Erster Spatenstich ist vollzogen Neue Kindertagesstätte in Rathenow

Im Norden von Rathenow baut der Verein Kindermund eine neue Kita. Die ehemalige Gaststätte "Waldfrieden" und ein Konsum werden umgebaut. Nach dem ersten Spatenstich am Samstag gab es Kaffee und Kuchen, vor allem aber auch viele Gespräche. Eltern mit ihren Kindern und Anwohner aus der Waldsiedlung waren gekommen, um sich über die bevorstehenden Bauarbeiten und das Konzept für die Kita zu informieren.

Voriger Artikel
Dombrowski bleibt Chef der Havelland-CDU
Nächster Artikel
Auf den Spuren jüdischen Lebens

Mit Teamgeist vollziehenVeronika Mattetat, UlrikeVollzki und JuliaWalter (v. l.) vom Verein „Kindermund“ den ersten Spatenstich. Ganz links die kleine Ameli und rechts Baby Arthur. Beide sind bereits für die Kita angemeldet.

Quelle: Norbert Stein

Rathenow. Der Tresen wird nicht mehr lange stehen. Lange ist es her, als in der ehemaligen Gaststätte "Waldfrieden" Bier ausgeschenkt wurde. Für kurze Zeit war in dem Gebäude in der Fritz-Reuter-Straße 9 noch eine Pizzeria. Seit einigen Jahren ist das Haus ungenutzt.

Aber nicht mehr lange. Der Verein Kindermund will in dem Haus eine neue Kindertagesstätte einrichten. Im Frühjahr nächsten Jahres soll die Kita "Kinderhaus Kindermund" eröffnet werden. Dort, wo einst der Biergarten war, erfolgte am Samstag der erste Spatenstich für einen 70 Quadratmeter großen Anbau. Julia Walter, Veronika Mattetat und Ulrike Vollzki vom Vereinsvorstand erledigten den Spatenstich gemeinsam.

Der Rohbau soll noch in diesem Jahr stehen. In den Wintermonaten werden dann der Innenausbau erfolgen und zugleich die notwendigen Um- und Ausbauten im ehemals als Gaststätte genutzten Teil des Gebäudes, zu dem ein Ver-kaufsladen gehört. Auch den ehemaligen Konsum wird der Verein für seine Kita nutzen.

Dafür wird eine Wand durchbrochen und aus dem Konsum entsteht ein Sportraum für Kinder. 250 Quadratmeter insgesamt stehen zu Verfügung für Gruppen- und Betreuungsräume, Küche und alle weiteren für einen ordentlichen Kita-Betrieb notwendigen Einrichtungen. Der Anbau wird als Gruppenraum für die älteren Kinder genutzt werden. Neben dem Anbau werden Spielplatz und Garten angelegt.

Nach dem ersten Spatenstich am Samstag gab es Kaffee und Kuchen, vor allem aber auch viele Gespräche. Eltern mit ihren Kindern und Anwohner aus der Waldsiedlung waren gekommen, um sich über die bevorstehenden Bauarbeiten und das Konzept für die Kita "Kinderhaus Kindermund" zu informieren.

Die neue Kindertagesstätte im Norden von Rathenow wird 34 Plätze haben, davon 19 für Kinder, die unter drei Jahre alt sind. Zu den pädagogischen Betreuungsschwerpunkten gehören Sprachentwicklung und musische Erziehung. Etwa 20 Eltern haben bereits Interesse bekundet, ihr Kind in der Einrichtung betreuen zu lassen.

Mit Hilfe eines vom Jugendhilfeausschuss des Landkreises aus dem U-3-Förderprogramm gewährten Zuschusses in Höhe von 72 800 Euro wird der Verein insgesamt rund 400 000 Euro in den Kitabau investieren.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg