Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Geschenke für Lewandowski: Eisenbahnschienen und eine Petition
Lokales Havelland Geschenke für Lewandowski: Eisenbahnschienen und eine Petition
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 20.01.2019
Neujahrsempfang Landkreis Havelland: Es mussten viele Hände geschüttelt werden. Quelle: Heike Wilisch
Semlin

Es war kurz vor 19 Uhr, als sich Diana und Daniel Golze zusammen mit Tobias Bank und anderen Kommunalpolitikern der Partei die Linke bereit machten zum Auftritt. Alle Jahre zum Neujahrsempfang gibt es ein Symbolisches Geschenk.

Gäste aus Politik, Vereinen sowie Verbänden und Wirtschaft trafen sich in Semlin im Golfresort zum Neujahrsempfang des Kreises. Es war ein Abend mit Musical-Darbietungen, Reden und mit viel Theodor Fontane.

Was hat es in den vergangenen Jahren nicht schon alles gegeben für Roger Lewandowski und seinen Vorgänger Burkhard Schröder: ein Schlossgespenst (die Linken waren lange Zeit Kritiker des Ribbecker Schlossausbaus unter Federführung des Kreises), ein Cowboyhut mit Peitsche (die Linken waren Gegner der Westernmesse mim MAFZ) und vieles mehr.

Der Bahn-Takt und das Jahr 2034

Irgendwo im Kreishaus muss es schon ein richtiges Geschenkezimmer geben. Die blaue Banderole, mit der auf eine Petition zur Verbesserung des Schienenpersonennahverkehrs im Havelland aufmerksam gemacht wird, nimmt sich da fast harmlos aus. Zumal die Linken bei Landrat Roger Lewandowski in der Sache einen Mitstreiter haben. Dass die Havelländer noch bis 2034 warten sollen, bis es einen 30-Minuten-Takt zwischen Rathenow und Berlin gibt, das sei kein gutes Zeichen, sagte Lewandowski auch in seiner Neujahrsrede.

Die Vertreter der Linken und ihre Petition. Quelle: Heike Wilisch

Es gab aber noch mehr Geschenke – eines hatte zufälligerweise auch mit Eisenbahn zu tun. Auf dem Gelände des alten Rangierbahnhofes Elstal, das derzeit zum Bahntechnologiecampus (BTC) ausgebaut wird, wurden Schienenstücke aus dem 19. Jahrhundert gefunden.

Historische Schienen für den Landat. Quelle: Heike Wilisch

Eines dieser Schienenstücke überreichten die Geschäftsführer des BTC dem Landrat. Außerdem gab es noch ein Buch über Eisenbahnen.

Geschenk für die Gäste

Inzwischen gibt es auch ein Geschenk für die Gäste: im Fontanejahr dürfen sie sich über das Birnenkochbuch des Journalisten und Autors Werner Bader freuen, der sich zu Lebzeiten in Görne und Ribbeck sehr für die Erhaltung der Fontanetraditionen eingesetzt hat. Kochen wie Fontane im Fontane-Jahr: auf geht’s!

Von Joachim Wilisch

Gäste aus Politik, Vereinen sowie Verbänden und Wirtschaft trafen sich in Semlin im Golfresort zum Neujahrsempfang des Kreises. Es war ein Abend mit Musical-Darbietungen, Reden und mit viel Theodor Fontane.

20.01.2019

Mit vielen bekannten Gesichtern ziehen die Sozialdemokraten des Havellandes in den Kommunalwahlkampf. In ihrem selbstbewussten Wahlprogramm spannen sie den Bogen von Tradition bis zur Moderne.

21.01.2019

Auf der Internationalen Grünen Woche sind alte Bekannte, aber auch einige neue Gesichter aus dem Havelland dabei. Wie die Esel Ikarus und Sandor im Messe-Gewusel zurechtkommen und warum ein Möthlower Bauernhof ein neues Gewächshaus braucht. Die MAZ hat sich in Berlin umgehört.

21.01.2019