Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Nur 23.000 Euro für Straßensanierung

Schlaglöcher immer tiefer Nur 23.000 Euro für Straßensanierung

23.000 Euro für die Sanierung der Straßen im Ort – das ist noch nicht einmal ein Tropfen auf den heißen Stein. Man kann mit dieser Summe noch nicht einmal einen kleinen Straßenzug vernünftig reparieren – wie man in Rhinow nun feststellen kann.

Voriger Artikel
Kunst aus Holz und Hits von Abba
Nächster Artikel
Die verrückten Weiber von Priort

In Rhinow wird die Straße der MTS saniert.

Quelle: Norbert Stein

Rhinow. Kleine Probleme bereiten oft große Sorgen. Auch in Rhinow ist das so und speziell bei notwendigen Straßenreparaturen. Weil in der Stadtkasse kaum Geld ist, können jährlich nur die dringendsten Arbeiten erledigt werden. 2016 sind lediglich 23 000 Euro für Straßenreparaturen im Haushalt. Mehr Geld ist nicht möglich. Mindestens die doppelte Summe wäre nötig, um alle Reparaturarbeiten ausführen zu lassen“, schildert Bauamtsleiterin Birgit Schmidtke von der Rhinower Amtsverwaltung die Situation.

Anwohner mussten lange warten

So mussten auch die Bewohner der Straße der MTS lange warten, bis sich etwas tut vor ihren Grundstücken. Die Straße der MTS ist lediglich 140 Meter lang und wird nun endlich repariert. Allerdings nur auf einem 80 Meter langen Teilstück.

Seit einigen Tagen sind Bauarbeiter vor Ort und haben die von Schlaglöchern gezeichnete Straßendecke aufgenommen. Nun wird die Straße in dem Teilbereich neu befestigt. 10 000 Euro kostet die Reparatur des Teilstücks der Straße der MTS. „Damit werden die schlimmsten Schäden beseitigt“, sagt die Bauamtsleiterin.

Schlaglöcher werden aufgefüllt

Im hinteren Teil der Straße können man lediglich noch die größten Schlaglöcher zumachen, meint Birgit Schmidtke. Für mehr reicht das Geld nicht. Anwohner hatten bereits vor vier Jahren in einer Stadtverordnetenversammlung auf die tiefen Schlaglöcher auf der Straße der MTS vor ihren Grundstücken hingewiesen und in der Folgezeit immer wieder nachgefragt, wann das Problem endlich gelöst wird.

Seit Jahren Thema in der SVV

Damals wurden die Anwohner auf einen Zeitpunkt verwiesen, zu dem die Werner-Seelenbinder-Straße saniert ist. Das war in der Stadtverordnetenversammlung 2013. Man möge noch etwas Geduld haben. Die Straße der MTS mündet auf die Werner-Seelenbinder-Straße, die der Landkreis als neuer Straßenlastträger 2015 hat erneuern lassen.

Ob und wann die Stadt auch den letzten Teil der Straße der MTS reparieren lässt, steht nich nicht fest. Bisher ist nichts vorgesehen. Reparaturarbeiten ausgeführt wurden in diesem Jahr in Rhinow auch in der Straße Am Deich, in der Klara-Zetkin-Straße und in der Straße der Jugend.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg