Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Nur Kleinigkeiten bis zur Eröffnung
Lokales Havelland Nur Kleinigkeiten bis zur Eröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 29.03.2016
Am kommenden Wochenende soll die neue Stadthalle in Falkensee endlich mit Leben gefüllt werden. Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Falkensee

Jetzt fehle nur noch der Feinschliff, sagt Falkensees Bürgermeister Heiko Müller (SPD). Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit soll die neue Falkenseer Stadthalle am kommenden Wochenende feierlich eröffnet werden. Bei einem Tag der offenen Tür können Einwohner und Gäste zum ersten Mal die fertige Halle besichtigen. Bis dahin müssten aber noch ein paar Kleinigkeiten erledigt werden, so Heiko Müller. Am Dienstag wurden bereits die Sound- und Lichtanlage installiert und im Bereich der Bühnentreppe sollen noch Verblendungen angebracht werden, so Müller. Für Mittwoch ist dann die große Generalprobe geplant, damit am Wochenende auch alles rund läuft.

Von 10 bis 18 Uhr werden am Sonnabend verschiedene Sport- und Kulturvereine die neue Halle mit einem bunten Programm zum Leben erwecken. Bei Rundgängen haben die Besucher die Möglichkeit, die neuen Räumlichkeiten kennenzulernen. Dann kann die Halle auch gleich unter Beweis stellen, wie gut die Trennung der beiden Hallenbereiche funktioniert. Denn ab 16.30 Uhr soll das erste Punktspiel der Handball-Brandenburgliga in der neuen Halle stattfinden. Am Sonntag wird ab 14 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Organisiert wird dieser vom Ökumenischen Stadtkonvent Falkensee.

Um das kulinarische Wohl müssen sich die Besucher am Sonnabend keine Sorgen machen. „Es wird unter anderem einen Grillwagen geben und auch ausreichend Getränke“, sagt Veranstaltungsmanager Heiko Richter. Auch auf Dauer sei in der Stadthalle eine gastronomische Einrichtung geplant. „Die Räume für ein Bistro sind vorhanden, es gibt auch schon Tische und Stühle“, sagt Heiko Richter. Derzeit suche man noch nach einer geeigneten Lösung, etwa durch einen Pächter.

Jetzt freue sich Heiko Richter aber erst einmal auf die Eröffnung. Denn danach kann es dann auch endlich mit den ersten Kulturveranstaltungen losgehen. Bereits am Sonnabend tritt die Band Six auf. Karten können vor Ort oder auf der Internetseite der Stadthalle bestellt werden.

Noch ist die Eröffnung jedoch nicht amtlich. „Es fehlt noch die endgültige Freigabe durch den Landkreis, aber es sieht gut aus“, sagt Bürgermeister Heiko Müller.

Von Danilo Hafer

Das asylkritische Bürgerbündnis Havelland hatte am Dienstagabend wieder zur Kundgebung auf den Märkischen Platz von Rathenow eingeladen. Nie zuvor konnte es so wenig Anhänger mobilisieren. Zu Beginn waren es 100 Teilnehmer, später wuchs die Zahl auf 150. Wegen der Terroranschläge in Brüssel fand auf dem August-Bebel-Platz erstmals keine Gegendemo statt.

29.03.2016
Havelland Die aktuelle Pendlerstatistik für Rathenow - Rein in die Stadt, raus aus der Stadt

Aus Rathenow pendeln täglich fast 4000 Menschen zu Arbeitsorten im Umland – das ist, wenn man je frühmorgens am Rathenower Bahnhof gestanden hat, keine Überraschung. Aber noch mehr Menschen, nämlich über 4500, kommen tagtäglich zur Arbeit in die Stadt.

01.04.2016

„All Tromm“ nennt sich eine Trommelgruppe von Asylbewerbern aus Kamerun, die in Premnitz untergebracht sind. Bei vielen Veranstaltungen in der Region sind sie schon aufgetreten. Bislang mussten sie zum Üben immer nach Göttlin fahren. Jetzt haben sie im Keller des Premnitzer Jugendklubs einen Raum bekommen, in dem sie ohne großen Fahraufwand musizieren können.

01.04.2016
Anzeige