Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Parlament für die Jungen sucht Preisträger

Rathenow Parlament für die Jungen sucht Preisträger

Das Kinder- und Jugendparlament lobt wieder seinen jährlichen Preis für besonderes Engagement für den Nachwuchs aus. Bis Ende des Jahres können Vorschläge eingereicht werden. Noch ist das Kinder- und Jugendparlament auf der Suche nach Sponsoren, um den Preis zu finanzieren.

Voriger Artikel
Weihnachtskrippen aus aller Welt
Nächster Artikel
Ein Amateurfilm macht Karriere

Die Mitglieder des KiJuPa suchen nach einem neuen Preisträger

Quelle: Christin Schmidt

Rathenow. Seit 2007 vergibt das Kinder- und Jugendparlament Rathenow einen Preis für jene Menschen, die sich besonders für die Belange junger Menschen einsetzen. Auch 2016 soll mit dem Kinder- und Jugendpreis besonderes Engagement ausgezeichnet werden. „Wir sammeln ab sofort bis Ende des Jahres Vorschläge. Dabei kann sich jeder einbringen – Kinder, Jugendliche und Erwachsene“, erklärt KiJuPa-Mitglied Max Vogt.

Es sollen Personen oder auch Projekte nominiert werden, die sich für die Belange von Kindern und Jugendlichen stark machen, sich um die junge Generation kümmern, egal, ob in einem Verein, privat, in der Schule oder einer anderen Einrichtung. „Wir wollen wissen, wo sich die Kinder- und Jugendlichen der Stadt am Wohlsten fühlen, wem sie vertrauen und welches Projekt oder welche Person ihrer Meinung nach den Kinder- und Jugendförderpreis 2016 verdient?“, so Vogt.

2015 drei Förderpreise vergeben

Seit 2007 wird der Preis vergeben. Letztes Jahr gingen 17 Nominierungen ein. Mit dem ersten Platz wurde die Förderschule „Spektrum“ belohnt, der zweite Platz ging an das Bündnis für Familie. Der Naschi-Garten, den Schüler der Beruflichen Schule für Sozialwesen „Sophie Scholl“ im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft angelegt hatten, wurde mit Platz Drei belohnt. Ob auch in diesem Jahr drei Preise verliehen werden können, ist unklar. Noch werden Sponsoren gesucht.

Bevor die Mitglieder des KiJuPas sich um die Vergabe des Preises kümmern, sind sie erst einmal dabei ihre jährliche Weihnachtsfeier für Kinder aus sozialschwachen Familien, dem Kinderheim und aus Flüchtlingsfamilien zu organisieren. Auch in diesem Jahr soll das Fest wieder im Theaterkeller des Jahngymnasiums stattfinden. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 40 Kinder um sich vom Weihnachtsmann beschenken zu lassen.

Gastronomen unterstützen Weihnachtsfeier mit 500 Euro

Für einen prall gefüllten Geschenkesack sorgen in diesem Jahr unter anderem Rathenows Gastronomen. „Die Teilnehmer der Kneipennacht wollen auch in diesem Jahr wieder eine gemeinnützige Sache unterstützen. Deshalb haben wir uns entschlossen die Weihnachtsfeier des KiJuPa mit 500 Euro zu unterstützen. Weitere 500 Euro gehen an das Biberburgfest im Frühjahr“, erklärt Pierre Diedrigkeit, Mitorganisator der Kneipennacht.

Im Letzten Jahr gaben die Gastronomen 1000 Euro für den Jugendförderpreis und sorgten dafür, dass erstmals drei Preise vergeben werden konnten. Vorschläge für Preisträger können mit einer entsprechenden Begründung bis 31. Dezember um Mitternacht eingereicht werden. Entweder per Post an: Stadt Rathenow, Kinder- und Jugendparlament, Berliner Straße 15, 14712 Rathenow oder online eine Nachricht an die Facebookseite des Kinder- und Jugendparlaments Rathenow. Im Januar soll der Preis dann vergeben werden.

Von Christin Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg