Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Partyzeit in Brandenburgs Boomtown
Lokales Havelland Partyzeit in Brandenburgs Boomtown
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 06.09.2015
Gastronom Heiko Richter organisiert das Stadtfest. Quelle: Annett Lahn
Anzeige
Falkensee

An diesem Wochenende verwandelt sich das Falkenseer Zentrum wieder in eine Partymeile. Zum 22.Mal wird rund um die Stadthalle am Freitag und Sonnabend das Stadtfest gefeiert. Neben der Kunstmeile am Seegefelder Anger sowie den Bürgermeisterkandidaten und Musikern, die sich auf der großen Bühne präsentieren, erwartet die Besucher eine Premiere: Zum allerersten Mal darf das noch unvollendete neue Kultur- und Veranstaltungszentrum – Falkensees 17 Millionen teure Zwillingshalle besichtigt werden. Zwischen 14 und 18 Uhr lädt die Stadt ein, sich bei einem gesicherten Rundgang und auf Führungen über das Bauprojekt zu informieren.

Über die Vorhaben der einzelnen Bürgermeisterkandidaten, die bei der Wahl am 27.September antreten, können sich die Falkenseer schon am Freitag ab 19 Uhr bei der Elefantenrunde auf der Bühne vor der Stadthalle ein Bild machen.

Vorher wird dort der Musiker Axel Zabel in die Saiten seiner Gitarre greifen. Danach können die Vorabendbesucher den handgemachten Rock´Roll der Berliner Band Cashleys erleben.

Am Sonnabend steht das Stadtfest, das sich diesmal mit seinen Ständen mehr in Richtung der neuen Stadthalle abspielen wird, im Zeichen von Musik und Tanz. Um 14 Uhr spielt der Bläserchor der Kirchengemeinde zum Auftakt. Nach der offiziellen Eröffnung um 14:30 Uhr beginnt ein buntes Treiben mit Kinderschminken, Wasserbällen und Riesentrampolin. Unzählige Initiativen, Vereine, Kirchen und Verbände präsentieren sich an Ständen während auf der Bühne diverse Shows von Tanzschulen und Sportvorführungen dargeboten werden. Das Abendprogramm beginnt um 17:30 Uhr mit einem Auftritt des Falkenseer Sängers Michael Kelly. Ab 18 Uhr spielen Mr. Wiggly & Friends. Danach zelebrieren die Musiker der sächsischen Band Jolly Jumper ihre abwechslungsreiche launige Reise durch die größten Hits der Musikgeschichte.

Abseits dieses Trubels zeigen die Kreativen auf der Kunstmeile am nördlichen Seegefelder Anger zwischen 11 und 19 Uhr, was in ihren Ateliers, Werkstätten, Manufakturen und Nähzimmern entstanden ist. Um an 50 Ständen für eine geballte Marktatmosphäre mit vielen Mitmachgelegenheiten zu sorgen, haben sich die Künstler und Kunsthandwerker aus dem Netzwerk „Made in Falkensee“ und die Falkenseer Hobbykünstler zusammen getan. Am Sonnabend werden sie am neuen Standort unter Bäumen und auf schönem alten Kopfsteinpflaster ihre handgemachten Kostbarkeiten vom Aquarellbild über den gedrechselten Kugelschreiber bis hin zur selbst gekochten Marmelade feil bieten.

Von Annett Lahn

Havelland Endlosdebatte um Straßenbau - Nordumfahrung – Ausweg oder Irrweg?

Seit 22 Jahren wird diskutiert, seit sieben Jahren im Ministerium geprüft: Die Nordumfahrung von Falkensee ist zum Phantomthema geworden. Im Bürgermeisterwahlkampf spielt sie kaum eine Rolle.

06.09.2015
Havelland SAPV-Team Havelland besteht seit fünf Jahren - Menschenwürdiges Leben bis zum Tod

Ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod ermöglicht das havelländische Palliativ-Team seit nunmehr fünf Jahren schwerstkranken Havelländern. Die zwölf Fachpflegekräfte und acht Ärzte lindern Schmerzen und stehen auch den Angehörigen bei. 809 Patienten wurden und werden seither betreut.

05.09.2015

Christiane Görlitz, die neue Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde Rathenow, will ihre musikalische Arbeit mit Kindern ausweiten. Sie plant, mit Kindern einen Chor und eine Instrumentalgruppe aufzubauen. In den nächsten Wochen will sie die Grundschulen der Stadt aufsuchen, um Mädchen und Jungen dafür zu gewinnen.

05.09.2015
Anzeige