Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Pferde ausgerissen

Havelland: Polizeibericht vom 22. Februar Pferde ausgerissen

Sechs Pferde sind am Montagmorgen ausgebüxt. Sie hatten ihre Koppel in Rohrbeck verlassen und trabten zwischen Elstal und Rohrbeck. Nahe der B5 konnten sie wieder eingefangen werden.

Voriger Artikel
Wie die Semliner zu ihren Namen kamen
Nächster Artikel
Autofahrer kommt auf der B5 ums Leben

Im Dallgower Ortsteil Rohrbeck waren Pferde ausgebüxt.

Quelle: Peter Geisler

Elstal. Sechs Pferde waren am Montagmorgen auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Elstal und Rohrbeck unterwegs. Mehrere Zeugen hatten die zeitweise in Richtung der Bundesstraße 5 trabenden Tiere entdeckt und der Polizei gemeldet. Knapp eine Stunde später konnten die eigentlich nach Rohrbeck gehörenden Pferde auf einem Gelände nahe der B 5 eingefangen werden. Der für die Traber Verantwortliche wurde informiert und kümmerte sich um die Unterbringung. Schäden entstanden nicht.

Nauen: Schmierereien auf Schulgelände

Der Mitarbeiter einer Schule im Stadtgebiet von Nauen informierte die Polizei am Montagmorgen über großflächige Schmierereien am Gebäude. Unbekannte hatten die Außenwand am vergangenen Wochenende auf einer Fläche von etwa 6 Quadratmeter mit undefinierbaren Zeichen in rosa Farbe besprüht. Auch das Schaufenster eines naheliegenden Geschäftes war betroffen. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Falkensee: Drei Wohnungseinbrüche

Drei Einbrüche in Einfamilienhäuser im Falkenseer Stadtgebiet wurden der Polizei am vergangenen Wochenende bekannt. In der Poststraße hatte ein am Samstagabend heimkehrender Bewohner die Einbrecher offenbar gestört. Diese waren zwar durch das Einschlagen einer Scheibe ins Hausinnere gelangt, hatten aber nach dem ersten Überblick weder die Räumlichkeiten durchsucht noch etwas entwendet. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Ebenfalls durch das Zerstören einer Scheibe verschafften sich Unbekannte Zutritt in ein Einfamilienhaus in der Hansastraße. Im Inneren wurden die Zimmer durchsucht und Schränke geöffnet. Zum Diebesgut und der Schadenshöhe lagen während der Anzeigenaufnahme am Sonntagnachmittag noch keine Angaben vor. Durch eine aufgehebelte Tür drangen Einbrecher in ein Wohnhaus in der Spandauer Straße ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Ein Bewohner hatte den Einbruch am Sonntagabend festgestellt. Es fehlen Geld, Schmuck und Unterhaltungselektronik. In allen Fällen übernahm ein Kriminaltechniker die Sicherung von Spuren. Weitere Ermittlungen wurden eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg