Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Polizei hebt Diebesbande im Havelland aus
Lokales Havelland Polizei hebt Diebesbande im Havelland aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 21.09.2015
Sichergestellter Audi. Quelle: Polizei
Anzeige
Potsdam, Rathenow

Ein Schlag gegen die organisierte Kriminalität: Ermittler aus Brandenburg und Berlin haben bereits am vergangenen Mittwoch in Rathenow (Havelland) eine Diebesbande ausgehoben, die seit März 2012 für mindestens 24 Einbrüche verantwortlich sein soll. Das teilte das Polizeipräsidium Potsdam am Montag mit.

5 Haftbefehle

Fünf Männer wurden festgenommen, sie erhielten Haftbefehle. Drei der Männer kamen in eine Justizvollzugsanstalt. Ein vierter Haftbefehl wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der fünfte Festgenommene wurde nach Abschluss der Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen.

Einbrüche und Autodiebstähle im Havelland

Bei den Männern handelt es sich um litauische Staatsbürger. Sie stehen im Verdacht, zwischen März 2012 und Dezember 2014 in mehr als 24 Fällen in Wohnhäuser oder Gewerbebetriebe eingebrochen zu sein oder Fahrzeuge gestohlen zu haben. Schwerpunkt der Handlungen waren der Landkreis Havelland sowie die angrenzende Altmark (Sachsen-Anhalt). Bereits seit April ermittelte eine Gemeinsame Ermittlungsgruppe Berlin-Brandenburg (GEG).

Polizei findet Geld, Waffen und Autos

Bei der Durchsuchung von vier Grundstücken bzw. Gebäuden in Rathenow am vergangenen Mittwoch stellten die Beamten mehr als 6.000 Euro Bargeld, Sturmhauben, Luftdruck- und Schreckschusswaffen und sonstiges Equipment sowie einen Audi A6 und einen BMW X6 sicher.

Sichergestellt. Quelle: Polizei

Mindestens 350.000 Euro Schaden

Insgesamt richtete die Bande nach bisherigen Erkenntnissen Schäden von mehr als 350.000 Euro an. Ermittelt wird auch gegen zwei deutsche Staatsbürger. Die Rathenower im Alter von 37 und 56 Jahren stehen im Verdacht, die Bande logistisch unterstützt zu haben.

Schwerer Raub in Havelberg

Letzter bekannter Coup der Diebesbande war der Überfall auf ein Juweliergeschäft in Havelberg (Sachsen-Anhalt) im Mai 2015. Dort war eine Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und gefesselt worden. Die Täter entkamen zunächst mit Schmuck im Wert von etwa 80.000 Euro. Dem mutmaßlichen Bandenchef (33) sowie zwei jetzt verhafteten mutmaßlichen Mittätern wird neben anderen Delikten auch diese Raubstraftat vorgeworfen.

Die Ermittlungen laufen unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Potsdam und dauern an.

Von MAZonline

Havelland Bürgerfest 25 Jahre Brandenburg - Chor Wolsier hat großen Auftritt

Brandenburg feiert, am Samstag, den 26. September, seinen 25. Geburtstag mit einem großen Bürgerfest zwischen Altem Markt und Neuen Lustgarten in Potsdam. Und zu diesem Bürgerfest hat der Landtag und die Landesregierung den Chor Wolsier eingeladen. Dort wird jetzt kräftig geprobt.

24.09.2015
Havelland Soldaten aus Klietz ziehen in Zelte - Bundeswehr räumt Kaserne für Flüchtlinge

Die Bundeswehr macht Platz für Flüchtlinge: Knapp 250 Menschen, die über Ungarn nach Deutschland einreisten, sind am Wochenende in der Klietzer Bundeswehr-Kaserne im Havelland angekommen. Der Übungsbetrieb geht dort trotzdem weiter. Doch schlafen werden die Soldaten jetzt woanders und in Zelten.

21.09.2015

Fast einen Monat ist es her, seit die Sporthalle des OSZ Havelland in Nauen abgefackelt wurde. Trotz eines Zeugenaufrufs im Fernsehen und eine Belohnung gibt es bisher keinen konkreten Hinweis auf die Brandstifter.

21.09.2015
Anzeige