Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Polizeieinsatz: Zwei Jugendgruppen am Rathaus
Lokales Havelland Polizeieinsatz: Zwei Jugendgruppen am Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 03.03.2017
Polizisten kontrollieren Jugendliche vorm Rathaus Falkensee und erteilen Platzverweise. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Wegen eines nicht zurückgegebenen Kleidungsstücks kamen am Donnerstagabend zwei Jugendgruppen in Falkensee zusammen. Es handelte sich einerseits um Jugendliche aus dem Ort und andererseits um eine Gruppe aus Berlin, wie die Polizei am Freitag auf Nachfrage mitteilte.

Die Polizei wurde gegen 18:30 Uhr zu einer Einrichtung in Falkensee gerufen, in der Jugendliche untergebracht sind. Dort sollten sich mehrere ortsfremde Jugendliche versammelt haben. Als die Polizei eintraf, hatte die Gruppe von etwa sieben Personen den Ort bereits wieder verlassen. Kurze Zeit später wurde die Polizei informiert, dass etwa sieben Jugendliche aus der Einrichtung in die Stadt gelaufen seien.

Mehrere Streifenwagen waren am Donnerstagabend vor Ort. Quelle: Julian Stähle

Mit mehreren Einsatzwagen fuhren Polizisten in die Innenstadt. Dort trafen die eingesetzten Beamten auf zwei Jugendgruppen in der Falkenhagener Straße, in der Nähe des Rathauses – bevor die Gruppen aufeinandertrafen, wie es heißt. Einige Beamte nahmen die Personalien der Jugendlichen auf, andere suchten die nähere Umgebung mit Taschenlampen ab.

Polizisten suchten die nähere Umgebung mit Taschenlampen ab. Quelle: Julian Stähle

Rund ums Rathaus wurden zwei Aluminiumzeltstangen, ein kleines Taschenmesser und ein kleiner Hammer aufgefunden und sichergestellt. Zu einer Auseinandersetzung oder Handgreiflichkeiten kam es nicht. Allen Jugendlichen wurde ein Platzverweis erteilt.

Diesen Hammer und dieses Messer fanden Polizisten unweit der Jugendgruppen. Quelle: Julian Stähle

Die ortsfremde Gruppe, die aus Berlin kam, wurde durch Polizeibeamte bis an die Stadtgrenze begleitet und auch die Falkenseer Jugendlichen gingen wieder in ihre Einrichtung zurück. Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Hintergrund ein Streit wegen einer nicht zurückgegebenen Hose.

Von MAZonline

In Premnitz war am Donnerstag eine elfköpfige Gruppe aus dem nordafrikanischen Königreich Marokko zu Gast. Die Europäische Akademie organisiert für das Auswärtige Amt in Deutschland Seminare für marokkanische Regierungsangestellte. In Premnitz wollten die Gäste erfahren, wie deutsche Politik und Verwaltung in einer kleinen Stadt funktioniert.

03.03.2017

Der Frühling ist da, bald sind die Nächte frostfrei. Dann beginnen sich die Kröten zu ihren Laichplätzen zu bewegen und müssen oft Straßen überqueren. Darum errichtet die Naturwacht aktuell Schutzzäune. Die gibt es aber nicht überall im Westhavelland.

02.03.2017

Dass die B 5-Baustelle in Nauen seit Monaten nicht fertig wird, führt auch zu Problemen im Brandschutz. Denn die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr brauchen länger, weil sie sich durch den Umleitungsverkehr in der Innenstadt quälen müssen. Das gleiche gilt für den Rettungsdienst. Spätestens Ende März soll die B 5 wieder freigegeben werden.

05.03.2017
Anzeige