Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Preise für vier Fördervereine

Landin Preise für vier Fördervereine

Landin ist in diesem Jahr Gastgeber für die Übergabe der Preise „Startkapital für Kirchen-Fördervereine“. Vier Gruppen werden ausgezeichnet. Damit wird die Arbeit der Fördervereine zum Erhalt von Dorfkirchen anerkannt.

Voriger Artikel
„Straße der Technik“ bleibt umstritten
Nächster Artikel
Spielplatz am Mühlenberg wird gebaut

Gert Dittrich ist Vorsitzender des Landiner Fördferkreises.

Quelle: Norbert Stein

Landin. Bereits zum 15. Mal zeichnet der Förderkreis „Alte Kirchen Berlin-Brandenburg“ in diesem Jahr Vereine und Initiativen aus, die sich für die Erhaltung, Instandsetzung und angemessene Nutzung von Kirchengebäuden engagieren. Seit der ersten Vergabe des „Startkapitals“ im Jahr 2002 reichte der Förderkreis auf diesem Wege für die Arbeit von lokalen Vereinen mehr als 200 000 Euro aus. 2016 wurde auch der Förderverein zum Erhalt der Dorfkirche Landin mit einem „Startkapital“ ausgezeichnet. Nun ist der 2015 gegründete Landiner Förderverein mit dem Vorsitzenden Gert Dittrich am Freitag um 15 Uhr Gastgeber für die e Preisverleihung an drei Vereine aus den Landkreisen Bautzen, Teltow-Fläming und Barnim.

Baumängel in großer Zahl

Weil die Dorfkirche Landin wegen zahlreicher Baumängel schon seit Jahren nicht mehr genutzt werden darf, erfolgt die Preisverleihung auf dem Hof des Fördervereins in der Steinstraße 13. Eine Besichtigung der Dorfkirche in kleinen Gruppen ist möglich. Ebenfalls besichtigen können die Gäste vor der Landiner Veranstaltung die Dorfkirchen Ferchesar und Stechow.

Information zu Projekten

In Landin informiert der örtliche Förderverein die Gäste über seine Arbeit zum Erhalt der Dorfkirche. Und diese Arbeit ist erfolgreich. Seit seiner Gründung wird der Förderverein nicht müde in seinem Engagement für die Dorfkirche. Er organisiert Kulturveranstaltungen und nutzt diese, um auf die seit Jahren notwendige Sanierung der Dorfkirche aufmerksam aufmerksam zu machen. Rund 440 000 Euro müssen die evangelische Kirchengemeinde Westhavelland und der Förderverein für die Sanierung aufbringen.

Antrag an die LAG

Aus eigener Kraft sind sie dazu nicht in der Lange und haben deshalb bei der Lokalen Aktionsgruppe Havelland einen Antrag auf Förderung aus dem europäischen Fonds für den ländlichen Raum (Leader) gestellt. Im fünften Auswahlverfahren Anfang September hat die LAG sieben Projekte ausgewählt zur Förderung. Auf Platz 4 der Liste wurde die Dorfkirche Landin gesetzt. Damit können Kirchengemeinde und Förderverein nun beim Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung einen Fördermittelantrag stellen.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
54cc601a-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Neugeborene aus dem Havelland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger im Landkreis Havelland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg