Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Premnitz präsentiert sich im Optikpark

Nach zwei Jahren Pause Premnitz präsentiert sich im Optikpark

Der „Premnitz-Tag“ im Rathenower Optikpark gehörte bis 2013 zum festen Programm. Dann war Schluss. 2014 gehörte der Park den Bauleuten und 2015 war Bundesgartenschau. Grund genug, in diesem Jahr wieder zum Premnitz-Tag einzuladen.

Voriger Artikel
Ein Kutter namens Wassersuppe
Nächster Artikel
Gute Chancen auf Ausbildung in der Region

Die Tanzgruppe „Fledermäuse führte einen Oktoberfesttanz auf.

Quelle: Uwe Hoffmann

Rathenow. Nach zwei Jahren Pause wegen der Bundesgartenschau und deren Vorbereitung lud die Stadt Premnitz am Samstag wieder zu ihrem Tag im Optikpark, dem mittlerweile 9. Premnitz-Tag, ein. „Es gehört einfach dazu, dass sich Premnitz hier im Optikpark präsentiert“, so Rathenows Bürgermeister Ronald Seeger, der den Premnitz-Tag gemeinsam mit Ralf Tebling eröffnete.

Viele Gäste verfolgten das Programm

Viele Gäste verfolgten das Programm.

Quelle: Uwe Hoffmann

Das spätsommerliche Wetter zog viele Gäste in den Optikpark. „Das Programm gestalten die besten Botschafter der Stadt“, so Moderator Frank Hoffmann vom Premnitzer Carnevalsclub. Dazu gehören auf jeden Fall die Kinder der Kita „Flax und Krümel“. „Heute machen wir Musik“ trällerten die 14 Kinder der Kita. Zum Song „Theo, Theo ist fit“ ließ sich auch Optikpark-Biber Flori mitreißen. In diesem Jahr feiert die Kita mit einer Festwoche vom 7. bis 11. November ihr 50-jähriges Bestehen.

Für den 11. November ist ein großes Fest organisiert. Ein 55-jähriges Jubiläum feiert Premnitz im nächsten Jahr selbst. Im Jahr 1962 erhielt der sich damals immer stärker entwickelnde Ort das Stadtrecht. Bereits seit 1949 begleitet das Blasorchester Premnitz die Entwicklung der Stadt musikalisch. Seit 2010 leitet Helfried Hoyer das Orchester, das zum Premitz-Tag ein einstündiges Platzkonzert auf dem Stadtplatz des Optikparks gab.

Die Kinder der Kita „Flax und Krümel“

Die Kinder der Kita „Flax und Krümel“.

Quelle: Uwe Hoffmann

Zu den regelmäßigen Gästen des Premnitz-Tags gehören die Grundschüler der Dachsberg-Schule. Birgit Nieter leitet die Tanzgruppe „Fledermäuse“. Passend zum gerade in München stattfindenden Oktoberfest führten sie einen Tanz in bayrischer Tracht auf.

Die 13 Mädchen zeigten aber auch, dass sie Rock’n’Roll tanzen können. Zum Premnitz-Tag musizierten auch die Kameruner Trommler des Asylbewerberheims und der Premitzer Bürgel-Schüler Justin Rößler auf der Gitarre.

Mit einem einstündigen Konzert beendeten die „String Tales“ den 9. Premitz-Tag. Der Spielmannszug des TSV Chemie Premnitz eröffnete ihn. An einem Stand bot Jenny Jost von der Stadtverwaltung Premnitz-Souvenirs an. Vor wenigen Wochen entwickelte die Stadt gemeinsam mit regionalen Tourismusanbietern einen „Perfekten Tag in Premnitz“. Von den Mitarbeitern des Grünen Klassenzimmers ließen sich die kleinen Besucher des Premnitz-Tags schminken. Bei Annelie Knobloch von der freien Musik- und Kunstschule TonArt gestalteten die Besucher Kunstwerke in Ton.

Musik mit dem Blasorchester Premnitz

Musik mit dem Blasorchester Premnitz.

Quelle: Uwe Hoffmann

Von Uwe Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg