Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Premnitz Feuerwehren löschen zwei Brände
Lokales Havelland Premnitz Feuerwehren löschen zwei Brände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 01.08.2018
Bei Damme brannte eine Strohmiete mit 500 Rundballen. Quelle: Kay Harzmann
Anzeige
Premnitz/Damme

Weil es nach wie vor trocken ist, warnen die Feuerwehren in der Region weiter ausdrücklich. Sehr schnell können sich Ödland oder andere Trockenflächen entzünden – auch Strohballen.

Alarm am Nachmittag

Am Dienstag wurden die Stadtfeuerwehr Premnitz und die Wehren aus Mögelin und Döberitz am späten Nachmittag zur Wolpryla-Straße gerufen. Hier hatte es bereits vor einigen Tagen gebrannt. Knapp einen Kilometer von der Stelle, wo es zuletzt brannte, entfernt hatte eine Fläche von eineinhalb Hektar Ödland Feuer gefangen.

Wie die Feuerwehr berichtete war knapp sechs Minuten, nachdem Alarm ausgelöst worden war, das erste Fahrzeug auf dem Weg zur Einsatzstelle. Die Besatzung des Tanklöschfahrzeugs begann unverzüglich mit der Brandbekämpfung.

Bei Premnitz brannte Ödland. Quelle: Feuerwehr Premnitz

Gegen 17 Uhr wurden weitere Kräfte aus den Ortswehren Mögelin und Döberitz alarmiert. Diese trafen wenig später ein und unterstützten die Premnitzer Wehrleute bei den Löscharbeiten und der Wasserförderung.

Den Wehrleuten gelang es eine Ausdehnung des Brandes zu verhindern. Mit drei C-Rohren und einem Dachmonitor am Tanklöschfahrzeug gelang es, die Fläche innerhalb von knapp zwei Stunden zu löschen.. Vereinszelte Glutnester mussten darüber hinaus bekämpft werden.

Befehl zum Abmarsch

Gegen 19 Uhr gab der Einsatzleiter den Befehl zum Abmarsch. Gemeinsam bauten die Einsatzkräfte die 400 Meter Schlauchleitung zur Wasserentnahmestelle ab und verstauten die Schläuche auf dem Gerätewagen für den Nachschub. Um 19.30 Uhr war der Einsatz beendet. Zu dem Zeitpunkt standen die Fahrzeuge und das Metrial für den nächsten Einsatz bereit.

Probleme gab es während der Löscharbeiten. Zwei Autos aus der nahe gelegenen Siedlung behinderten die Löschfahrzeuge. Zwar hatte die Feuerwehr die Straße gesperrt, ein Feuerwehrmann machte Autofahrer auf die aktuelle Situation aufmerksam und Führer der Feuerwehreinheit hatte dem Autofahrer die Weiterfahrt untersagt.

An der Einsatzstelle in Premnitz. Quelle: Feuerwehr Premnitz

Dennoch fuhr der Autofahrer auf die Einsatzstelle, gefährdete die Einsatzkräfte und beschädigte mehrere Schläuche. Sein Fahrzeug parkte er auf einem Grünstreifen mitten der Einsatzstelle.

Im Einsatz waren 9 Fahrzeuge der Feuerwehren der Stadt Premnitz mit den Ortsteilen Mögelin und Döberitz mit insgesamt 34 Einsatzkräften.

Bis zum Mittwoch

Die Feuerwehren aus dem Amt Nennhausen wurden in der Nacht zu Mittwoch zu einem Einsatz bei Damme gerufen. Ein Blitzeinschlag hatte das Feuer in der Strohmiete mit 500 Rundballen verursacht. Schnell breiteten sich die Flammen aus.

Die Flammen schlugen hoch und waren weithin zu sehen. Quelle: Kay HarzmannKay Harzmann

Insgesamt kämpften 90 Feuerwehrleute gegen die Flammen. Sie mussten auch einige Tiere aus einem Freigehege in unmittelbarer Nähe evakuieren. Das Stroh brannte ab, die Feuerwehrleute achteten darauf, dass die Flammen nicht weiter auf die Umgebung umgreifen konnten.

Auch das umliegende Trockenland hatte Feuer gefangen. Die Löscharbeiten erstreckten sich über den Mittwoch.

Von Joachim Wilisch

In rund vier Wochen soll bei der Märkischen Faser GmbH in Premnitz eine neue Anlage ans Netz gehen, mit der aus bereits benutzten Kunststoffgegenständen neue Fasern in bester Qualität gewonnen werden.

31.07.2018

Der Sportfischerverein Premnitz ist der zweitgrößte Verein der Stadt. Jetzt hat er das 70jährige Bestehen gefeiert – mit einigen Gründungsmitgliedern, die nach wie vor die Angel ins Wasser halten.

29.07.2018

Die Stadtverwaltung will an zwei Stellen in Premnitz offene W-Lan-Zugänge einrichten. Beim ersten Bewerbungsverfahren der EU ist das Online-Portal zusammengebrochen. Im Herbst gibt es einen neuen Anlauf.

27.07.2018
Anzeige