Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Premnitz Großer Andrang im Freibad
Lokales Havelland Premnitz Großer Andrang im Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 09.07.2018
Im Freibad Premnitz ist in diesen Tagen immer viel los. Quelle: Bernd Geske
Anzeige
Premnitz

 Landwirte und Gärtner runzeln die Stirn wegen der seit Monaten anhaltenden Wärme, die außerdem noch mit großer Trockenheit verbunden ist. Im Premnitzer Freibad indes hebt dieses Wetter ganz klar die Stimmung. Denn im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als die Besucherzahlen wegen der fehlenden Sonne in den Keller sanken, lässt sich das Jahr 2018 sehr gut an.

Bis zum Ende der vergangenen Woche war die Zahl der Badgäste mehr als doppelt so hoch wie bis zum gleichen Zeitpunkt im vergangenen Jahr, teilt Martin Vergin von der Arbeitsförderungsgesellschaft Premnitz (AFP) mit. Einschließlich Donnerstag sind dort bislang genau 6 567 Besucher gezählt worden. 2017 waren es nur 3 243 Gäste gewesen.

Die große Wasserrutsche ist immer ein Anziehungspunkt. Quelle: Bernd Geske

Dabei ist auch noch zu berücksichtigen, dass das Premnitzer Freibad in diesem Jahr erstmals nicht Anfang Mai, sondern zwei Wochen später, in die Saison gestartet ist. Die 2017 ausbleibenden Gäste hatten den letzten Anstoß für diese Entscheidung gegeben. Immerhin fallen bei zwei Wochen kürzerer Öffnungszeit für den Betreiberverein Naturbad Premnitz auch geringere Betriebskosten an. Erst am 19. Mai hatte das Bad in diesem Jahr die Saison eröffnet.

„Wir stellen eine beachtliche und für uns erfreuliche Steigerung der Besucherzahlen fest“, sagt Martin Vergin. Er räumt aber gleich ein: Das sei natürlich auf das gute Badewetter zuückzuführen.

Nur an einem Tag war fast gar nichts los

Der an Besuchern reichste Tag war in diesem Jahr bisher der 5. Juli, als stattliche 324 Gäste registriert worden sind. Nur an einem Tag war in dieser Saison bislang so gut wie gar nichts los. Am 24. Juni wurden wegen des wenig schönen Wetters nur zwei Besucher gezählt.

Die Temperaturen sind bisher fast immer zum Schwärmen. Das Wasser hatte manchmal schon 25 bis 26 Grad, derzeit sind es 23. Die Luft, deren Temperatur im Schatten eines großen Baumes gemessen wird, war einmal schon bei 31 Grad. Das ist bislang der Spitzenwert.

Eine wichtige Rolle spielt der Ferienbeginn

Eine wichtige Rolle für das Wachsen der Besucherzahlen spielt jetzt sicher der Ferienbeginn. Es kommen öfter Hortgruppen aus den Schulen, natürlich zuerst von der Grundschule Am Dachsberg in Premnitz. Zum Baden kamen aber auch aus Rathenow schon die Grundschule Am Weinberg sowie Grundschulen aus Pritzerbe und der Stadt Brandenburg. Von der Jugendherberge in Milow kommt jetzt auch öfter mal eine Gruppe.

Damit es leicht für die Besucher zu merken ist, macht das Bad an jedem Tag der Woche in der Zeit von 10 bis 20 Uhr auf. Einen generellen Schließtag gibt es nicht. Im Sinne der Verlässlichkeit ist außerdem festgelegt worden, dass das Bad nicht zugemacht wird, auch wenn das Wetter schlecht vorhergesagt werden sollte. Eine Unwetterwarnung gab es in diesem Jahr bisher noch nicht.

Beide Schwimmlernkurse sind ausgebucht

Der erste Kurs zum Schwimmenlernen in diesem Jahr hat am Montag begonnen. Er geht zwei Wochen lang, stets von Montag bis Freitag. Ein zweiter Schwimmkurs findet vom 30. Juli bis 10. August statt. Beide sind aber schon ausgebucht. Freie Plätze gibt es nicht mehr.

Im vergangenen Jahr ist die Treppe zum Eingang neu gemacht worden. Von 2015 bis 2017 wurden drei Durschreitebecken, die aus Plastik waren, durch welche aus Edelstahl ersetzt. Für diese Saison sind acht Beachvolleyball-Turniere auf den vier Anlagen auf dem Badgelände geplant. Vier haben schon stattgefunden, vier stehen noch aus.

Von Bernd Geske

Nach Peer Steinbrück und Gesine Schwan kommt nun Alexander Gauland zum Gesprächsabend nach Premnitz. Hausherr Stefan Behrens will mit ihm unter anderem über Legitimation von Macht und Nationalität sprechen.

07.07.2018

Die Vorrunde ließ sich relativ entspannt verfolgen. Jetzt in der K.o.-Runde kriege ich erste Panik-Attacken. Angst, etwas zu verpassen. Und: Wie ist jetzt noch mal welches Elfmeterschießen verlaufen?

06.07.2018

Wenn die beiden Bauabschnitte zur Erweiterung der Dachsbergschule fertig sind, wird ein neues Raumkonzept umgesetzt. Der Hort zieht in den Südflügel der Schule und wahrscheinlich gibt es noch einen Anbau.

29.06.2018
Anzeige